Ballia (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Ballia
बलिया जिला
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Uttar Pradesh
Division: Azamgarh
Verwaltungssitz: Ballia
Fläche: 2.981 km²
Einwohner: 3.239.774 (2011)
Bevölkerungsdichte: 1.087 Ew./km²
Website: ballia.nic.in

Der Distrikt Ballia (Hindi: बलिया जिला) ist ein Distrikt des indischen Bundesstaats Uttar Pradesh. Verwaltungszentrum ist die namensgebende Stadt Ballia.

Geografie[Bearbeiten]

Ballia ist der östlichste Distrikt Uttar Pradeshs und liegt in der Division Azamgarh an der Grenze zum Nachbarbundesstaat Bihar. Der Distrikt ragt keilförmig in das Gebiet Bihars hinein. Das Distriktgebiet hat eine Fläche von 2.981 Quadratkilometern und gehört zur flachen und intensiv landwirtschaftlich genutzten Gangesebene. Seine Grenzen bilden der Ganges im Süden und dessen Nebenfluss Ghaghara im Norden, deren Zusammenfluss den östlichsten Punkt des Distriktgebiets markiert. Außer diesen beiden großen Strömen fließt noch der Chhoti Sarju, ein kleinerer Zufluss des Ganges durch den Distrikt. Nördlich von Ballia liegt der See Suraha Tal, der durch das Flüsschen Kaithar Nadi mit dem Ganges verbunden ist. Während der Regenzeit fließt das Wasser des Ganges den See, in der Trockenzeit kehrt sich die Fließrichtung um.

Nachbardistrikte sind Ghazipur im Südwesten, Mau im Westen, Deoria im Norden (alle Uttar Pradesh) sowie in Bihar Siwan und Saran im Nordosten, Bhojpur im Südosten und Buxar im Süden.

Der Distrikt Ballia ist in die sechs Tehsils Rasra, Bansdih, Ballia, Bairia, Sikanderpur und Belthra Road unterteilt.

Geschichte[Bearbeiten]

Ballia wurde 1879 während der britischen Kolonialzeit als Distrikt der United Provinces eingerichtet. Zuvor war das Gebiet Teil des Distrikts Ghazipur gewesen. Nach der indischen Unabhängigkeit 1947 ging aus den United Provinces der Bundesstaat Uttar Pradesh hervor.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Nach der indischen Volkszählung 2011 hat der Distrikt Ballia 3.239.774 Einwohner. Zwischen 2001 und 2011 wuchs die Einwohnerzahl um 17 Prozent und damit etwas langsamer als im Mittel Uttar Pradeshs (20 Prozent). Die Bevölkerungsdichte liegt mit 1.088 Einwohnern pro Quadratkilometer über dem ohnehin schon hohen Durchschnitt des Bundesstaates (829 Einwohner pro Quadratkilometer). Dabei ist der Distrikt stark ländlich geprägt: Nur neun Prozent der Einwohner leben in Städten. Die Alphabetisierungsrate liegt mit 71 Prozent über dem Mittelwert Uttar Pradeshs (68 Prozent), aber etwas unter dem gesamtindischen Durchschnitt (73 Prozent).[1]

Unter den Einwohnern des Distriktes stellen nach der Volkszählung 2001 Hindus mit 93 Prozent die große Mehrheit. Daneben gibt es eine muslimische Minderheit von knapp sieben Prozent.[2]

Städte[Bearbeiten]

Stadt Einwohner
(2001)[3]
Ballia 102.226
Bansdih 20.232
Belthara Road 17.185
Chitbara Gaon 20.211
Maniyar 18.750
Rasra 29.263
Reoti 22.103
Sahatwar 18.972
Sikanderpur 21.790

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Census of India 2011: Primary Census Abstract - Uttar Pradesh (PDF; 1,7 MB).
  2. Census GIS India: Religions.
  3. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order)

Literatur[Bearbeiten]

  • The Imperial Gazetteer of India. Band 6: Argaon to Bardwān. New edition. Clarendon Press, Oxford 1908, S. 250–257, Stichwort: Balliā District.

Weblinks[Bearbeiten]