Murgeni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Murgeni
Murgeni führt kein Wappen
Murgeni (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Westmoldau
Kreis: Vaslui
Koordinaten: 46° 12′ N, 28° 1′ O46.20583333333328.0235Koordinaten: 46° 12′ 21″ N, 28° 1′ 12″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 35 m
Fläche: 134,81 km²
Einwohner: 7.119 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Postleitzahl: 737370
Telefonvorwahl: (+40) 02 35
Kfz-Kennzeichen: VS
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 6 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Cârja, Floreni, Lățești, Sărățeni, Schineni, Raiu
Bürgermeister: Ioan Buta (PP-DD)
Postanschrift: Str. Ghenuță Coman, nr. 12
loc. Murgeni, jud. Vaslui, RO–737370
Webpräsenz:

Murgeni ist eine Stadt im Kreis Vaslui in Rumänien.

Lage[Bearbeiten]

Murgeni liegt im Moldau-Plateau (Podișul Moldovei) am Elan – ein rechter Nebenfluss des Pruth –, nur wenige Kilometer westlich der moldawischen Grenze. Die Kreishauptstadt Vaslui befindet sich etwa 70 km nordwestlich von Murgeni entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ältesten archäologischen Funde der Region stammen aus dem Paläolithikum.[2] Murgeni wurde 1466 in einer Urkunde des moldauischen Fürsten Ștefan cel Mare erstmals urkundlich erwähnt. Der ländlich geprägte Ort entwickelte sich zu einem lokalen Handelszentrum und wurde 1844 zum Markt erhoben. 1908 eröffnete ein Krankenhaus. Im Zweiten Weltkrieg geriet durch ein Bombardement die Hälfte des Dorfes in Brand. Von 1950 bis 1956 war Murgeni im Zuge der damaligen Verwaltungseinteilung Rumäniens Sitz eines Rajons. 2003 stimmten die Bürger der Gemeinde für die Erhebung zur Stadt, die auf Beschluss des rumänischen Parlamentes ein Jahr später umgesetzt wurde.[3]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bei der Volkszählung 2002 wohnten in Murgeni 7.674 Personen, darunter 6.627 Rumänen und 1.046 Roma.[4] Etwa 3.600 davon lebten in Murgeni selbst, die übrigen in den sechs eingemeindeten Ortschaften.

2011 bezeichneten sich von den 7119 Menschen, 4947 als Rumänen und 1384 als Roma.

Verkehr[Bearbeiten]

Murgeni liegt an der Bahnstrecke von Bârlad nach Fălciu. In beide Richtungen verkehren derzeit (2009) allerdings nur je zwei Nahverkehrszüge täglich. Es bestehen Busverbindungen nach Galați. Durch die Stadt führen die Nationalstraßen (drum național) DN 24A von Bârlad nach Huși und die DN 26 von Murgeni nach Galați.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche im Ortsteil Cârja (17./18. Jahrhundert)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Murgeni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien bei citypopulation.de
  2. Liste historischer Denkmäler des rumänischen Kulturministeriums, 2010 aktualisiert (PDF; 7,10 MB)
  3. Dokument des rumänischen Abgeordnetenhauses, abgerufen am 15. März 2009 (PDF; 1,9 MB)
  4. Volkszählung 2002, abgerufen am 15. März 2009