My December

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
My December
Studioalbum von Kelly Clarkson

Veröffentlichungen

  • 22. Juni 2007 (Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien)
  • 23. Juni 2007 (Australien und Neuseeland)
  • 24. Juni 2007 (Niederlande)
  • 25. Juni 2007 (Frankreich, Großbritannien, Irland und Polen)
  • 26. Juni 2007 (USA und Kanada)
Label RCA Records
Format CD
Genre Pop, Rock
Anzahl der Titel 13 + 1 (verstecktes Lied)
Laufzeit 50:24

Besetzung

siehe Besetzung

Produktion David Kahne

Studios

  • Mower Studios, Pasadena, CA
  • Village Recorders, Santa Monica, CA
  • SeeSquaredStudios, New York City, NY
  • Clinton Studios, New York City, NY
Chronologie
Breakaway
(2004)
My December All I Ever Wanted
(2009)

My December (engl. für: „Mein Dezember”) ist das dritte Studioalbum der US-amerikanischen Sängerin und Songwriterin Kelly Clarkson. My December stieg auf Platz eins der United World Charts mit 390.000 verkauften Einheiten ein. Bis 2010 hat sich das Album weltweit über 3 Millionen mal verkauft.

Entstehung[Bearbeiten]

Bereits auf der Behind These Hazels Eyes-Tour begann Clarkson Titel für das Album zu schreiben, die sie dann in ihrer Addicted-Tour vorspielte. Dazu gehörten Lieder wie Maybe, Anymore und Yeah. Kelly Clarkson sagte in mehreren Interviews aus, dass sie an allen Liedern selber geschrieben hätte, entweder als Songwriter oder als Co-Autorin. David Kahne, der Produzent des Albums, sagte, dass Clarkson und er 60 Lieder für das Album geschrieben hätten, wovon 27 aufgenommen wurden. Kelly Clarkson wurde von ihrem Label gefragt, ob sie ein Lied von Lindsay Lohans Album A Little More Personal aufnehmen wolle, Clarkson lehnte ab.[1] Sie nahm ihre Lieder in vier verschiedenen Studios in den USA auf.

Hintergrund[Bearbeiten]

Promotion[Bearbeiten]

Bereits am 18. Februar 2007 sang Kelly Clarkson One Minute als Eröffnungsgast für das NASCAR-Rennen Daytona 500 auf dem Daytona International Speedway.

Am 27. Februar 2007 wurde der Titel des Albums von Clarkson auf ihrer Webpräsenz angekündigt.

Die Vorab-Single Never Again wurde am 13. April für die US-Radiostationen veröffentlicht und am 23. April als Online-Download.

Am 30. Mai fügte AOL Music Werbeclips von Sober, Maybe und eine etwas veränderte Version von Can I Have A Kiss?, nachdem man bereits Werbeclips Haunted und Can I Have A Kiss? am 22. Mai während Clarksons Werbetour hören konnte.

Anfang Juni wurde in den USA die zweite Single für die Radios veröffentlicht, da die erste Single in den Radios, im Vergleich zum Airplay der Lieder von Breakaway, floppte.[2]

Zwischen dem 22. Juni und 26. Juni wurde My December in über zwanzig Ländern veröffentlicht.

Konflikt mit der Plattenfirma[Bearbeiten]

Einige Quellen meldeten, dass Clive Davis, der Geschäftsführer von Sony-BMG, mit Clarksons Album unzufrieden wäre und das bereits aufgenommene Material nochmal neu aufnehmen wolle. Laut diesen Quellen wollte Clarkson dies nicht und weigerte sich irgendetwas an den Liedern zu verändern. Dies führte zu einer Verschlechterung der Beziehung zwischen Clarkson und Davis. Clive Davis sagte daraufhin in mehreren Interviews aus, dass er Clarkson nicht verunsichern wollte und beteuerte ihre Bedeutung bei Sony-BMG als einer der vier wichtigsten Künstler der Plattenfirma. Außerdem gab es ein Gerücht, nachdem Clarkson 12 Millionen Dollar von Davis gekriegt hätte, wenn sie 6 nicht selbstgeschriebene Songs auf ihr Album genommen hätte. Clarkson bestätigte in einem Interview, dass ihr "eine gewisse Geldsumme" angeboten wurde.[3][4][5]

In einem Interview sagte Clarkson aus, dass ihre Plattenfirma das Album textlich zu negativ und melodisch zu dunkel findet. Ihre Plattenfirma würde nicht glauben, dass das Album an den Erfolgen von Breakaway anknüpfen könne. Kelly Clarkson verglich ihr Album mit dem von Bruce Springsteens, Nebraska. Nebraska wäre vollkommen unkommerziell gewesen, hätte aber große Akzeptanz und gute Reviews bekommen.[6]

Dem Elle Magazine sagte Clarkson, dass Clive Davis ihr 10. Millionen US-Dollar bot, falls sie fünf ihrer Lieder mit fünf Liedern seiner Wahl tauschen würde, was Clarkson ablehnte. Der Konflikt zog nun auch weitere Künstler hinzu, die Clarkson unterstützten, wie Simon Cowell und Reba McEntire.[7]

Der bisherige Höhepunkt wurde erreicht, als Clarkson ihren Manager Jeff Kwatinetz wegen Uneinigkeit in der Auswahl der Lieder und der musikalischen Richtung entließ.[8]

Themen[Bearbeiten]

Botschaften[Bearbeiten]

Clarkson wählte für ihr Album den Titel My December aus, da sie ein hartes Jahr hinter sich hatte und mit dem Titel ausdrücken wollte, dass sie auf den Januar warte, um wieder neuanzufangen.[9]

Ex-Freunde[Bearbeiten]

In Clarksons Lied Never Again geht es, um ihren Exfreund, den Clarkson bereits in den Liedern Where Is Your Heart und Behind These Hazel Eyes, die beide auf ihrem Vorgänger Breakaway sind, thematisiert. Laut MTV sei der besungene Ex David Hodges. Clarkson gibt jedoch keine Auskunft über die Person.[10]

In dem Lied wünscht Clarkson ihm folgendes:

„Ich hoffe der Ring den du ihr gibst, lässt ihren Finger grün werden. Ich hoffe, wenn du mit ihr im Bett bist, dass du an mich denkst.[11]

Auch singt Clarkson, dass sie keinen Kontakt mehr in jeglicher Form zu ihm haben wolle, dies drückt Kelly Clarkson wie folgt aus:

„Nie wieder werde ich dich hören. Nie wieder werde ich dich vermissen. Nie wieder werde ich dir verfallen. Nie! Nie wieder werde ich dich küssen. Nie wieder werde ich dich wollen. Nie wieder werde ich dich lieben. Nie![12]

Aus dem Text lässt sich schließen, dass Clarkson ihm bereits einmal verzieh, da sie das Zeitadverb nie wieder verwendet. Außerdem beschreibt sie eine weibliche Person im Lied, die naiv zu ihm halte, obwohl sie weiß, dass wenn der Zeitpunkt gekommen ist, er sie verlasse. Da Clarksons Lieder meist autobiografisch sind (Ausnahme die Lieder auf Thankful), ist es wahrscheinlich, dass die Besungene Clarkson selber darstelle, wie naiv sie handelte und nun daraus ihre Konsequenzen gezogen hat.

Einflüsse[Bearbeiten]

Clarkson hat Einflüsse von der Single You Oughta Know, die 1995 von Alanis Morissette veröffentlicht wurde, auf ihr Lied Never Again bezogen bestätigt. Zudem hätte sie Pat Benatars Musik mit beeinflusst, weshalb jemand aus ihrem Label das Lied nicht mochte, wegen der Ähnlichkeit.[10]

Erfolg[Bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten]

Die Vorab-Single Never Again stieg in der ersten Woche sofort in die Top-20. Es bekam jedoch wenig Airplay und schaffte es nicht in die Top-30 der deutschen Airplay-Charts. Clarksons drittes Studioalbum stieg von 0 auf 5 in den deutschen Albumcharts ein. Es ist die höchste Einstiegsposition für Clarkson in Deutschland.

USA[Bearbeiten]

In den USA wurde Never Again nur kurzweilig in den Radios gespielt, weshalb die zweite Single Sober noch vor dem Album veröffentlicht wurde. My December stieg in der ersten Woche auf Anhieb auf Platz 2, womit es Clarksons drittes Top-3 Album ist. Es wurden 291.000 Exemplare in der ersten Woche verkauft. Am 11. Juli wurde es von RIAA mit Gold ausgezeichnet, für 500.000 ausgelieferte Einheiten an den Handel.

International[Bearbeiten]

Jahr Land Höchste Platzierung[13] Auszeichnung[14]
2007 Australien 4 Platin
2007 Belgien 24
2007 Brasilien 8
2007 Dänemark 17
2007 Deutschland 5
2007 Estland 26
2007 Finnland 28
2007 Frankreich 180
2007 Großbritannien 2
2007 Irland 2 Gold
2007 Kanada 2 Platin
2007 Mexiko 27
2007 Neuseeland 8
2007 Niederlande 7
2007 Österreich 8
2007 Schweden 38
2007 Schweiz 5
2007 Taiwan 7
2007 USA 2 Platin

Singles[Bearbeiten]

Chartplatzierung[Bearbeiten]

Diese Tabelle zeigt die offiziellen Höchstplatzierungen von Liedern des Albums in folgenden Ländern: Deutschland (D), Österreich (AT), der Schweiz (CH), den USA (US) und Großbritannien (GB)

VVÖ = vor der Veröffentlichung
VÖ (D) Titel Chart-Positionen Regisseur (Video)
D AT CH US GB
1. Juni 2007 Never Again 19 36 27 8 9 Joseph Kahne
2007 Sober
14. Dezember 2007 Don’t Waste Your Time 93
2007 One Minute

Songinformationen[Bearbeiten]

Never Again[Bearbeiten]

Never Again ist die Vorab-Single des Albums My December und wurde im April zuerst für die Radiostationen und dann als Download in den USA veröffentlicht. Es wurde am 4. April auf Clarksons internationalen Website angekündigt. Das Musikvideo wurde vom 11. bis zum 13. April in Los Angeles gedreht. Die Weltpremiere des Videos fand am 1. Mai in der amerikanischen Version von TRL statt. In Deutschland nahm VIVA das Musikvideo gleich in der ersten Woche auf die höchste Neuheiten-Rotationsstufe. Never Again ist Kelly Clarksons erstes Lied, welches gleich in der ersten Woche in den Top-10 der Billboard Hot 100 einstieg. Sie sang es unter anderem im Finale der sechsten Staffel von American Idol.

Sober[Bearbeiten]

Aufgrund dessen, dass Never Again zwar kommerziell erfolgreich war, aber in den Radios bereits sechs Wochen nach Veröffentlichung von einigen großen Radiostationen aus deren Rotationsliste herausgenommen wurde, entschied die Plattenfirma Sober noch vor dem Album-Realese zu veröffentlichen. Es wurde am 6. Juni an die US-amerikanischen Radios veröffentlicht.

Don't Waste Your Time[Bearbeiten]

Im Oktober 2007 erschien Don't Waste Your Time in Großbritannien, Mitte Dezember schließlich auch in Deutschland, Brasilien und Bulgarien. Die Single platzierte sich in England und Brasilien nur jenenseits der TOP 100, in Deutschland lediglich auf Platz 93 und in Brasilien erreichte sie ihre Höchsposition und zwar Platz 39. Ein weiterer großer Rückschlag nach der Veröffentlichung des dritten Albums, welches nicht an die Verkaufszahlen des Vorgängers heranrreichte.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Never Again (Clarkson/Messer) - 3:36
  2. One Minute (Clarkson/DioGuardi/Kreviazuk/Maida) - 3:05
  3. Hole (Clarkson/Messer/Baker) - 3:01
  4. Sober (Clarkson/Eubanks/Messer/McEntire) - 4:50
  5. Don't Waste Your Time (Clarkson/Messer/Pardon/Rinman) - 3:35
  6. Judas (Clarkson/Messer/Baker) - 3:36
  7. Haunted (Clarkson/Halbert/Messer) - 3:18
  8. Be Still (Clarkson/Eubanks) - 3:24
  9. Maybe (Clarkson/Messer/Eubanks) - 4:22
  10. How I Feel (Clarkson/Messer/Baker) - 3:40
  11. Yeah (Clarkson/Messer/Pardon/Rinman) - 2:42
  12. Can I Have a Kiss? (Clarkson/Messer/Baker) - 3:29
  13. Irvine (Clarkson/Eubanks) - 4:15
  14. Chivas (Clarkson) - 3:31 (Verstecktes Lied)

Anmerkung: Offiziell werden auf der CD nur die ersten dreizehn Lieder erwähnt, es sind jedoch vierzehn, da Chivas ein verstecktes Lied ist, welches fünf Minuten und zwanzig Sekunden nach dem Beginn von Irvine beginnt.

Bonustracks[Bearbeiten]

Bei iTunes gibt es zu der offiziellen Tracklist zusätzlich drei Lieder und für die, welche das Album vorbestellten ein viertes, namens Not Today und das fünfte Fading.

  • Dirty Little Secret - 3:34
  • Never Again (Dave Aude Remix) (Clarkson/Messer) - 4:11
  • Never Again (Dave Aude Club Mix) (Clarkson/Messer) - 7:55
  • Not Today [Pre-Order Only] - 3:30
  • Fading - 2:51 [Pre-Ordner Only]

Unveröffentlichte Lieder[Bearbeiten]

Neben Dirty Little Secret und Not Today, die man auf der Version von My December, die im Handel ist, nicht finden kann, gibt es weitere Lieder, gegen die sich Clarkson entschieden hat auf das Album zunehmen[15]

  • Too Much (Clarkson/Messer)
  • Racehorse (Clarkson/Messer)
  • Far From Home (Clarkson/Messer/Pardon/Rinman)
  • Where Are You Now? (Clarkson/Messer)
  • Did You? (Clarkson/Kahne/Pardon/Rinman)
  • Something I Never Had (Clarkson/Peiken/Shanks)

Besetzung[Bearbeiten]

  • Kelly Clarkson (Gesang, Songwriter)
  • David Kahne (Produzent, Keys)
  • Jimmy Messer (Songwriter, Guitar)
  • Billy Mohler (Bass)
  • Shawn Pelton (Drums)
  • Jason Halbert (Songwriter, Keys)
  • Kara DioGuardi (Songwriter)
  • Chantal Kreviazuk (Songwriter)
  • Michael Raine Maida (Songwriter)
  • Dwight Baker (Songwriter)
  • Aben Eubanks (Songwriter)
  • Calamity McEntire (Songwriter)
  • Antoine Silverman (Violine)
  • Joyce Hamman (Violine)
  • Entcho Todorov (Violine)
  • Hiroko Taguchi (Violine)
  • Paul Woodiel (Violine)
  • Lori Miller (Violine)
  • Cenovia Cummins (Violine)
  • Roger Shell (Cello)
  • Wendy Sutter (Cello)
  • Erik Friedlander (Cello)
  • Sarah Seiver (Cello)
  • Jeff Carney (Bass)
  • Aaron Heick (Alt Saxophone)
  • Andrew Sterman (Tenor Saxophone)
  • Andy Laster (Bariton Saxophone)
  • Malcolm Pardon (Songwriter)
  • Mike Watt (Bass)

Tournee[Bearbeiten]

Bereits vor der Veröffentlichung des Albums wurde eine Tour angekündigt, die Konzerte in Nordamerika beinhalten sollte. Auf die Fragen, ob sie in Großbritannien eine Tour mache, antwortete Kelly Clarkson, es werde später 2007 eine Tour stattfinden. Mat Kearney sollte als Eröffnungsgast auftreten.

Am 14. Juni wurde von Live Nation angekündigt, dass die Tour wegen schleppenden Kartenvorverkauf abgesagt wird.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatKelly Clarkson takes a stand, won't sing Lindsay Lohan songs. Abgerufen am 14. Mai 2007.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"My December Trouble". Abgerufen am 5. Juni 2007.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Kelly to Clive: Shove It". Abgerufen am 8. Mai 2007.
  4. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Rumors Surround New Kelly Clarkson Album" (AOL). Abgerufen am 11. Mai 2007.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"HitsDailyDouble". Abgerufen am 11. Mai 2007.
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Kelly in Control". Abgerufen am 27. Juni 2007.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Elle Cover Story: Kelly Clarkson". Abgerufen am 27. Juni 2007.
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Kelly Clarkson Fires Manager". Abgerufen am 27. Juni 2007.
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatIhre Plattenfirma mochte das Album my December nicht. Abgerufen am 25. April 2007.
  10. a b Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Format"Kelly Clarkson On Her Revealing New LP: 'I'm Not Even This Open With Boyfriends!'" Abgerufen am 19. April 2007.
  11. Clarkson im Lied Never Again, 2007

    “I hope the ring you gave to her turns her finger green. I hope when your in bed with her, you think of me.”

  12. Clarkson im Lied Never Again, 2007

    “Never again will I hear you. Never again will I miss you. Never again will I fall to you. Never! Never again will I kiss you. Never again will I want to. Never again will I love you. Never!.”

  13. Chartquellen: Australien, Belgien (Flandern), Belgien (Wallonien), Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Kanada/USA, Mexiko, Neuseeland, Niederlande, Österreich, Schweden, Schweiz, Taiwan.
  14. Auszeichnungen: Australien, Irland, Kanada, USA
  15. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatkellyclarkson.de: Inoffizielle Songs. Abgerufen am 18. Juli 2007.