Natchez Trace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Natchez Trace, auch Devil's Backbone genannt, war eine 8.000 Jahre alte Handelsstraße bzw. -pfad vorwiegend der Cherokee, Choctaw und Chickasaw-Indianer. Heute folgt eine als National Scenic Byway anerkannte Straße, der Natchez Trace Parkway, fast genau dem ursprünglichen Pfad und wird vom National Park Service verwaltet.

Er ist 714 km lang und führt von Natchez (Mississippi) bis kurz vor Nashville. Ein kleiner Abschnitt quert die äußerste nordwestliche Ecke Alabamas. Es handelt sich um einen zweispurigen Parkway mit limitiertem Zugang. Das Südende der Strecke liegt nordöstlich von Washington (Mississippi) und grenzt an den Highway 61. Das Nordende befindet sich nordöstlich von Fairview (Tennessee) in der Vorstadtgemeinde Pasquo (Tennessee) und grenzt an die Tennessee State Route 100.