Nick nach acht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nick nach acht
Senderlogo
Das Logo von Nick nach acht (eingestellt)
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit & IPTV
Eigentümer: Viacom
Sendebeginn: 1. Januar 2008 um 20:15 Uhr
Sendeschluss: 15. Dezember 2008 um 6:00 Uhr
Liste von Fernsehsendern

Nick nach acht war ein Programmfenster des deutschen Kindersenders Nick. Dieses wurde 2008 als Abendschiene ausgestrahlt, damit nicht nur Kinder sondern auch Familien angesprochen werden. In den USA existiert seit 1985 ein Programmfenster namens Nick at Nite. Vom 1. Juli 2007 bis zum 28. September 2009 wurde dasselbe Logo verwendet, jedoch mit der Beschriftung Nick at nite (dt.: Nick in der Nacht).

Geschichte[Bearbeiten]

2005 bis 2006 strahlte Nick schon einmal eine Abendschiene unter dem Namen NICK Comedy aus.

Sendestart am 1. Januar 2008[Bearbeiten]

Der Sendestart von Nick nach acht war am 1. Januar 2008 um 20:15 Uhr, jedoch war die Ankündigung des Programmfensters schon zuvor im laufenden Nickelodeon-Programm und auch im laufenden Programms des Musiksenders VIVA zusehen, der seit 2004 auch zu den MTV Networks Germany gehört. Die ersten Sendungen waren Papermoon und Boomer, der Streuner.

Täglicher Sendebeginn[Bearbeiten]

Meistens begann der Sendestart immer um 20:12/20:13 Uhr. Nach dem Outro von SpongeBob Schwammkopf wurden die letzten Promos gezeigt. Während den Promos wurde das übliche Nick-Logo ausgeblendet. Nach der letzten Promo wurde das Nick-Logo gegen den Fernsehbildschirm geworfen und es wurde dunkel. Darauf sagte eine Stimme: Es ist Nick… nach acht. Das nun hell erleuchtete Nick-Logo war mit darunter stehendem nach acht jetzt eine Mondsichel und die Sendung begann. Während dessen wurde das Nick nach acht-Logo eingeblendet.

Einstellung[Bearbeiten]

Aufgrund der Frequenz-Zusammenlegung der Sender Comedy Central und Nickelodeon wurde Nick nach acht am 14. Dezember 2008 letztmals ausgestrahlt und wich dem Sender Comedy Central, der sich seit dem 15. Dezember 2008 einen Programmplatz mit dem Schwesterprogramm Nickelodeon teilt. Angekündigt wurde der Frequenzwechsel von Comedy Central mit der Promo „Nach acht wird gelacht, Comedy Central jetzt immer 20:15 Uhr nach Nick“. Auch im Internet wurde auf der Presseseite des Kindersenders und des Comedysenders die Frequenzumstellung mit großer Freude erwartet.

Programmstruktur[Bearbeiten]

Die Wochentage waren bei Nick nach acht in Kategorien aufgeteilt.

  • Montag: Tierabend
  • Dienstag: Daily-Soap-Abend
  • Mittwoch: Tierabend
  • Donnerstag: Comedyabend
  • Freitag: Serienabend
  • Samstag: Serienabend
  • Sonntag: Comedyabend
  • Zeitweise wurde ab 00:00 Uhr ein Call-in-Format gezeigt das Money-Express hieß, ab 00:15 Uhr lief es auch bei den Schwestersender Comedy Central und VIVA. Die letzte Sendung vor der Call-in-Show war Aaahh!!! Monster. Ab 4:00 Uhr morgens folgte dann Grisu, der kleine Drache. Nach Einstellung des Call-in-Formates wurden von 00:00 Uhr bis 4:00 Uhr Die Ren & Stimpy Show und KaBlam! oder die Reality-Serie Pete & Pete gesendet.
  • Um 6:00 war Sendeschluss und es folgte das Programmfenster Nick Jr.

Cartoonmania[Bearbeiten]

Logo von Nick nach Acht Cartoonmenia

Ab 9. Mai wurden ab 22:00 Uhr täglich NickToons gebracht. Gestartet wurde am 9. Mai mit einem Biber - Brüder-Spezial ab 20:15 Uhr. Ein weiteres Spezial war am 16. Mai. Dort wurden den ganzen Abend Ren & Stimpy-Folgen gezeigt.

Bei Cartoonmenia liefen unter anderem folgende NickToons:

Specials[Bearbeiten]

Im Oktober 2008 gab es passend zum Nick Schocktober an 4 Tagen verschiedene Specials.

Auch bei Nick at Nite gibt es auch jeden Oktober ein Schocktoberspecial.

Sendungen[Bearbeiten]

Aus Argentinien:

Aus Deutschland:

Aus England:

Aus Kanada:

Aus Neuseeland:

Aus Südafrika:

Aus den USA:

Aus Australien:

Geplant für 2009 waren:

Design[Bearbeiten]

[Bearbeiten]

Das Logo des Programmfensters wurde, wie auch das Logo von Nick oben links eingeblendet. Zur Werbung wurde das Logo ausgeblendet und nach der Werbung wieder eingeblendet. Bei Vorschauen auf das Programmfenster sah man das Logo stets. Das Logo selber war groß und hatte keinen Hintergrund. Das Logo von Nick nach acht wurde mit der Programmvorschauüberarbeitung ebenfalls überarbeitet. Vom Anfang bis zur Umstellung wurde das Zeichen oben verwendet. Nach der Umstellung bis zum Schluss wurde das gleiche Zeichen benutzt, jedoch war das nach acht nicht mehr in der Mondsichel, sondern darunter. Außerdem tauchte das nach acht nur zwischenzeitlich auf und verschwand dann wieder. Das Werbe-Logo-Schema blieb das gleiche und auch bei den Programmvorschauen gab es keine Änderungen.

Logos[Bearbeiten]

Slogans[Bearbeiten]

Zu Beginn des Programmsblock lief ein Trailer, indem es hieß: „Es ist Nick, nach acht“ (Caymund Gallsen). Damit wurde täglich das Programm begonnen.

Programmvorschau[Bearbeiten]

Die für das Programm vorgefertigten Trailer liefen bei Nick und VIVA im laufenden Programm. Das Design wurde nach einer Weile überarbeitet. Vorerst waren die Sendezeiten mit dem gelb-orangen Nick-Hintergrund zu sehen. Doch nach der Überarbeitung war der Nick-Sendezeiten-Hintergrund gelb-weiß-orange bzw. rot. Deshalb bekam Nick nach acht ein eigenes Programmvorschaudesign. In der Savanne oder in Stadt waren große Elektrowerbeschilder aufgestellt, die bei Einblendung eingeschaltet wurden. Dort wurden Bilder aus den Sendungen gezeigt. Unter dem größeren Schild war eine kleine Tafel. Auf dieser stand die Sendung und die Sendezeiten. Die Programmvorschau für die erste Nick nach acht-Sendung wurde im laufenden Tagesprogramm und dann zuletzt vor der allerletzten SpongeBob Schwammkopf-Episode gezeigt. Im Nick nach acht-Programm wurden jedoch ausschließlich Nick nach acht-Vorschauen gezeigt.

Werbung[Bearbeiten]

Das Programmfenster brachte, wie beim Sender Nick, auch Werbung. Das Werbeinselschema des Programmfenster war jedoch anders als das des Senders. Während Nick zwischen den einzelnen Sendungen einen Werbeblock sendete, zeigte Nick nach acht auch innerhalb einer Sendung Werbung. Der Übergang zwischen Werbung und Sendung erfolgte ohne jede Vorschau. Die Werbeunterbrechung zwischen den einzelnen Sendungen gab es nur bei den Nicktoons im Nachtprogramm. Zwischen 04:00 und 06:00 Uhr zeigte Nick nach acht keine oder, wenn, nur wenige Werbespots.

Internetpräsenz[Bearbeiten]

Im Internet war Nick nach acht unter nicknachacht.de zu finden. Das Design war an das der Nick-Website angelehnt, jedoch hatte die Nick nach acht-Website einen blauen statt des üblichen weißen Hintergrunds. Das Auflistungsschema war das gleiche wie bei nick.de und man gelangte auch von der Nickelodeon-Website auf die des Programmfensters. Da Nick nach acht nicht mehr existiert, ist auch die Website nicht mehr vorhanden. Sie leitet auf die Startseite von Nickelodeon um.

Weblinks[Bearbeiten]