Nord-Alberta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auf der Karte von Alberta ist die Lage der Region rot markiert.

Nord-Alberta ist eine Region in der kanadischen Provinz Alberta.

Geographie[Bearbeiten]

Neben dem Aspen Parkland und dem Muskeg gibt es in der Region vor allem - weiter nördlich - Borealen Nadelwald. Im Peace Country findet man entlang des Peace Rivers und seinen Nebenflüssen auch Ackerbau und Weidewirtschaft auf den fruchtbaren Böden der dortigen Prärie vor.

Gewässer[Bearbeiten]

In der Region befinden sich das Sumpfgebiet des Peace-Athabasca-Binnendeltas.

Flüsse[Bearbeiten]

Seen[Bearbeiten]

In der Region befinden sich die größten Wasserflächen in ganz Alberta:

Schutzgebiete[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Name Ort
Historical Society-Heritage Park Fort McMurray
Historic Site Dunvegan
Kimiwan Birdwalk McLennan
Interpretive centre -
Lesser Slave Lake Provincial Park mit dem Vogelobservatorium -
Muskoseepi Park Grande Prairie
Ölsandentdeckungszentrum Fort McMurray

Kimberlit-Felder[Bearbeiten]

In der Region gibt es drei Kimberlitfelder:

Wirtschaft[Bearbeiten]

Der Hauptwirtschaftszweig der Region ist die Gas- und Ölförderung, die in den Athabasca-Ölsanden sowie im Ölfeld Wabasca betrieben werden. Die Gasförderung konzentriert sich hauptsächlich auf das Peace River County sowie das Gebiet um Chinchaga und Rainbow Lake. Daneben gibt es auch noch Forstwirtschaft und Holzfällerei im Borealen Nadelwald.

Verkehr[Bearbeiten]

Straßen[Bearbeiten]

Neben den Alberta Highways 2 und 43 führen die folgenden Straßen durch die Region:

Nr. Name
- Mackenzie Highway
88 Bicentennial Highway
- Northern Woods and Water Route
63 -

Flughäfen[Bearbeiten]

Politik[Bearbeiten]

Für die Repräsentation in der Legislativversammlung von Alberta ist die Region in die folgenden zehn Wahlbezirke aufgeteilt:

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Die Region gliedert sich in die folgenden vier Census Divisions:

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]