North Fork of Long Island AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
North Fork of Long Island AVA

Weingut und Rebgarten auf Long Island
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1986[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Long Island AVA, New York
Anerkannte Anbaufläche: 410.513 Hektar (1014400 acre)[2]
Bestockte Anbaufläche: 1200 hektar (3000 acre)[3]
Rebsorten: Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Chardonnay Musqué, Gamay Beaujolais (ein Klon des Spätburgunder), Gewürztraminer, Malbec, Merlot, Petit Verdot, Pinot Blanc,Pinot Meunier, Pinot Noir, Riesling, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Sémillon, Syrah, Viognier[3]
Anzahl Weinbaubetriebe: 30[3]

North Fork of Long Island AVA (anerkannt seit dem 10. Oktober 1986) ist ein Weinbaugebiet im US-Bundesstaat New York. Das Gebiet liegt im östlichen Teil des Verwaltungsgebiets Suffolk County und umfasst die nördliche Halbinsel an der nordöstlichen Spitze von Long Island. Die Weinberge der südlichen Halbinsel sind in der The Hamptons, Long Island AVA zusammengefasst. North Fork of Long Island ist Heimat von mehr als 30 Weingütern, die mehr als 1200 Hektar Rebfläche bewirtschaften.

Das Mikroklima der Rebflächen wird dabei von den Wassermassen des Atlantischen Ozeans des Long Island Sound und der Peconic Bay positiv beeinflusst.[3] Die Wachstumsperiode der Reben ist in diesem Teil des Bundesstaates circa einen Monat länger als in anderen Regionen. Dies ermöglicht den Anbau der aus dem Bordeaux bekannten Rebsorten Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.113 North Fork of Long Island." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf am 19. Mai 2008.
  2. Wine Institute, The (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf am 19. Mai 2008.
  3. a b c d e Appellation America (2007). "North Fork of Long Island (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf am 19. Mai 2008.

Literatur[Bearbeiten]