Nouvelair Tunisie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nouvelair
Das Logo der Nouvelair
Ein Airbus A320-200 der Nouvelair
IATA-Code: BJ
ICAO-Code: LBT
Rufzeichen: NOUVELAIR
Gründung: 1989
Sitz: Monastir, TunesienTunesien Tunesien
Heimatflughafen: Flughafen Monastir
Unternehmensform: Société Anonyme
Leitung: Aziz Miled
Mitarbeiterzahl: 622
Umsatz: 280 000 000 (TND) (2005)
Fluggastaufkommen: 1.841.000 (2009)
Flottenstärke: 11
Ziele: National und international

Nouvelair Tunisie (الطيران الجديد تونس), im Außenauftritt kurz Nouvelair, ist eine private tunesische Fluggesellschaft mit Sitz in Monastir.

Geschichte[Bearbeiten]

Nouvelair wurde im Oktober 1989 als Tochterunternehmen der französischen Air Liberté gegründet und firmierte bis 1996 als Air Liberté Tunisie. Am 21. März 1990 begann der Flugbetrieb mit zunächst einer von der Muttergesellschaft übernommenen McDonnell Douglas MD-83 und 1997 konnten zwei weitere Maschinen dieses Typs beschafft werden. 1999 begann die Umstellung auf das Flugzeugmuster der Airbus-A320-Familie, von dem derzeit zwölf Exemplare im Einsatz stehen. Die beiden verbliebenen, von GECAS geleasten, MD-83 wurden Anfang 2007 ausgemustert. 2002 wurde die 1-Million-Passagiere-Grenze erreicht.

Für Flugzeugvermietungen, u. a. an Libyan Airlines, und einen geplanten Linienflugbetrieb innerhalb der Maghreb-Staaten gründete man 2002 die Nouvelair International Airways, welche später in Fly International Airways umbenannt wurde. 2005 stellte diese Fluggesellschaft den Betrieb ein.

2010 absolvierten die Flugzeuge der Nouvelair 46.707 Flugstunden.

Ziele[Bearbeiten]

Nouvelair bietet derzeit 130 Ziele in über 30 Ländern von fünf Flughäfen aus an, welche sich alle in Tunesien befinden. Diese befinden sich in Monastir, auf Djerba, Tabarka, Enfidha und in Tunis. Die Ziele befinden sich in Tunesien, Skandinavien, und in Mittel- und Westeuropa und wenige in Osteuropa. Die meisten Ziele befinden sich in Frankreich mit zehn angeflogenen Destinationen. Das Unternehmen hat unter anderem Partnerschaften mit der Thomas Cook Group, mit TUI und mit Rewe Touristik. Sie fliegen auch in Deutschland Flughäfen an wie zum Beispiel Erfurt, Dresden, Düsseldorf und Leipzig.

Flotte[Bearbeiten]

Ein Airbus A321-200 der Nouvelair

Mit Stand August 2014 besteht die Flotte der Nouvelair aus elf Flugzeugen[1] mit einem Durchschnittsalter von rund 12,3 Jahren[2]:


Im April 2014 sind 2 von Sabena übernommene Airbus A321 der Nouvelair zu Germania gewechselt, und fliegen dort jetzt unter den Kennzeichen D-ASTV und D-ASTW.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ch-aviation.ch - Flotte der Nouvelair Tunisie (englisch) abgerufen am 16. August 2014
  2. airfleets.net - Flottenalter der Nouvelair Tunisie (englisch) abgerufen am 16. August 2014

Weblinks[Bearbeiten]