OFC Champions Cup 2005

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der OFC Champions Cup 2005 war die vierte Ausspielung eines ozeanischen Meister-Wettbewerbs für Vereinsmannschaften im Fußball nach vier Jahren Unterbrechung und fand vom 31. Mai bis 10. Juni 2005 mit acht Vereinen aus sieben Ländern in Papeete auf Tahiti statt. Die Mannschaften kamen aus Australien, Neukaledonien, Neuseeland, Papua-Neuguinea, den Salomonen, Tahiti und Vanuatu. Die Teams qualifizierten sich aufgrund ihrer Platzierungen in der nationalen Meisterschaft. Der Vertreter Australiens und zwei Teams aus Tahiti waren für die Vorrunde gesetzt. Die übrigen Teams hatten vorab eine Qualifikationsrunde mit Hin- und Rückspiel zu bestreiten aus der sich weitere fünf Mannschaften qualifizierten. Der Wettbewerb wurde in einem Rundenturnier mit zwei Gruppen a vier Teams und anschließender K.-o.-Runde gespielt. Die jeweils zwei Gruppenbesten erreichten das Halbfinale.

Der Sieger Sydney FC aus Australien qualifizierte sich als Vertreter Ozeaniens für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005 in Japan.

Qualifikation[Bearbeiten]

Die Qualifikationsspiele fanden vom 10. Februar bis 6. April statt. Die Gästteams hatten jeweils beide Spiele auf des Gegners Platz zu bestreiten.

Datum Gesamt Hinspiel Rückspiel
  Manumea Amerikanisch-SamoaAmerikanisch-Samoa * NeuseelandNeuseeland Auckland City
10./12. Februar Nikao Sokattack CookinselnCookinseln 1:9 NeukaledonienNeukaledonien AS Magenta 0:4 1:5
4./6. März Sobou FC Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea **7:0** SamoaSamoa Tuinaimato Breeze 5:0 2:0
21./23. März SC Lotoha'apai TongaTonga 1:7 VanuatuVanuatu Tafea FC 1:2 0:5
2./6. April Ba FC FidschiFidschi 2:8 SalomonenSalomonen Makuru FC 1:4 1:4
* Manumea von der OFC ausgeschlossen.
** Beide Spiele in Auckland (Neuseeland).

Gruppenphase[Bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. AustralienAustralien Sydney FC 3  3  0  0 018:400 +14 09
 2. TahitiTahiti AS Pirae 3  2  0  1 006:700  −1 06
 3. NeuseelandNeuseeland Auckland City 3  1  0  2 008:500  +3 03
 4. Papua-NeuguineaPapua-Neuguinea Sobou FC 3  0  0  3 004:200 −16 00
31. Mai
Sydney FC 3:2 Auckland City
31. Mai
Sobou FC 1:5 AS Pirae
2. Juni
AS Pirae 1:0 Auckland City
2. Juni
Sobou FC 2:9 Sydney FC
4. Juni
Sydney FC 6:0 AS Pirae
5. Juni
Auckland City 6:1 Sobou FC

Gruppe B[Bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NeukaledonienNeukaledonien AS Magenta 3  2  1  0 010:200  +8 07
 2. VanuatuVanuatu Tafea FC 3  2  1  0 006:300  +3 07
 3. SalomonenSalomonen Makuru FC 3  1  0  2 004:900  −5 03
 4. TahitiTahiti AS Manu Ura 3  0  0  3 002:800  −6 00
1. Juni
Tafea FC 3:2 Makuru FC
1. Juni
AS Magenta 4:1 AS Manu Ura
3. Juni
AS Magenta 1:1 Tafea FC
3. Juni
AS Manu Ura 1:2 Makuru FC
5. Juni
AS Manu Ura 0:2 Tafea FC
5. Juni
Makuru FC 0:5 AS Magenta

Finalrunde[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
7. Juni Sydney FC AustralienAustralien 6:0 VanuatuVanuatu Tafea FC
7. Juni AS Magenta NeukaledonienNeukaledonien 4:1 TahitiTahiti AS Pirae

Spiel um Platz 3[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
10. Juni AS Pirae TahitiTahiti 1:3 VanuatuVanuatu Tafea FC

Finale[Bearbeiten]

Datum Ergebnis
10. Juni Sydney FC AustralienAustralien 2:0 NeukaledonienNeukaledonien AS Magenta

Weblinks[Bearbeiten]