Okanogan River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Okanogan River
Okanagan River
Verlauf des Okanogan River zum Columbia River

Verlauf des Okanogan River zum Columbia River

Daten
Gewässerkennzahl US1523981
Lage British Columbia (Kanada), Washington (USA)
Flusssystem Columbia River
Abfluss über Columbia River → Pazifischer Ozean
Ursprung Okanagan Lake in British Columbia
49° 30′ 13″ N, 119° 36′ 42″ W49.503611111111-119.61166666667808
Quellhöhe 808 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Columbia River im Lake Pateros, Washington (Bundesstaat)48.098333333333-119.73416666667238Koordinaten: 48° 5′ 54″ N, 119° 44′ 3″ W
48° 5′ 54″ N, 119° 44′ 3″ W48.098333333333-119.73416666667238
Mündungshöhe 238 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 570 m
Länge 314 km[1] (vom Ende des Okanagan Lake bis zur Mündung)
Einzugsgebiet 21.600 km²[1]
AbflussVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ
86 m³/s
Linke Nebenflüsse Omak Creek
Rechte Nebenflüsse Similkameen River
Durchflossene Seen Okanagan Lake, Skaha Lake, Osoyoos LakeVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Okanogan River [2] oder in Kanada Okanagan River ist ein 314 km (vom Ende des Okanagan Lake bis zur Mündung)[1] langer Nebenfluss des Columbia River im Süden der kanadischen Provinz British Columbia und dem Norden des US-Bundesstaates Washington.

Er entwässert das Okanogan Country genannte Hochplateau östlich der Kaskadenkette nordwestlich des Columbia River und das Okanagan Valley in British Columbia. Sein Einzugsgebiet umfasst 21.600 km².

Flusslauf[Bearbeiten]

Der Okanogan River entwässert den See Okanagan Lake, auf der Nordseite der Stadt Penticton. Er fließt dann nach Süden durch den Skaha Lake nach Okanagan Falls und weiter über Oliver und Osoyoos, bevor er beim Durchfließen des Osoyoos Lake die Grenze zu den Vereinigten Staaten bei Oroville im Okanogan County des Bundesstaat der Vereinigten Staaten Washington überquert. Südlich der Grenze ändert sich die Schreibweise des Flusses von Okanagan auf Okanogan.

Von Oroville ist der Fluss weiter südwärts gerichtet und fließt an Okanogan und Omak vorbei. Er bildet die westliche Grenze der Colville Indian Reservation. Etwa 8 km östlich von Brewster mündet der Fluss dann in den Columbia River, zwischen dem weiter unten gelegenen Wells Dam und dem Chief Joseph Dam etwa weiter flussaufwärts.

Nebenflüsse[Bearbeiten]

Zu den Nebenflüssen des Okanogan Rivers gehören der von Westen bei Oroville einmündende Similkameen River und von links der Omak Creek in der Nähe von Omak. Der Bonaparte Creek führt bei Wauconda Wasser aus dem Bonaparte Lake zu. Westlich von San Poil her entleert sich auch das Wasser aus dem Aeneas Valley. Salmon Creek trägt in Okanogan nur eine kurze Zeit des Jahres zum Fluss bei, weil sein Wasser zumeist zu Zwecken der Bewässerung abgeleitet wird.[3]

Hydrographie[Bearbeiten]

Der United States Geological Survey betreibt in Malott, 27 km oberhalb der Flussmündung, einen Pegel. Die durchschnittliche mittlere jährliche Abflussmenge zwischen 1958 und 2005 beträgt hier 86 m³/s. Der höchste hier verzeichnete Wert wurde am 3. Juni 1972 mit 1300 m³/s gemessen. Der niedrigste Durchfluss wurde am 4. September 1970 mit 8 m³/s beobachtet.[4]

Namensgebung[Bearbeiten]

Frühe Karten aus der Blütezeit des Pelzhandels zeigen den Okanogan River als „Caledonia River“. Dieser bezieht sich auf die Verbindungsroute zwischen dem Columbia District und New Caledonia, das sich nördlich an den Okanagan Lake anschließt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c The Atlas of Canada - Rivers
  2. USGS; Okanogan River im Geographic Names Information System des United States Geological Survey; retrieved April 27, 2007.
  3. Okanogan Project, abgerufen am 27. Januar 2008 (englisch)
  4. USGS Water Data Report WA-05-1, Okanogan Bassin (PDF; 2,2 MB). Abgerufen am 27. Januar 2008.