Palacio de Deportes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palacio de Deportes
Palacio de Deportes (Madrid) 02.jpg
Palacio de Deportes, Westfassade
Daten
Ort Madrid, Spanien
Koordinaten 40° 25′ 26″ N, 3° 40′ 18″ W40.423888888889-3.6716666666667Koordinaten: 40° 25′ 26″ N, 3° 40′ 18″ W
Eigentümer Autonome Gemeinschaft Madrid
Betreiber Impulsa Eventos e Instalaciones
Baubeginn 20. Februar 2002
Eröffnung 16. Februar 2005
Kosten 124 Millionen EUR
Architekt Enrique Hermoso, Paloma Huidobro
Kapazität 16.000
Verein(e)

CB Estudiantes (1987–2001, seit 2010)
Real Madrid (1986–1998, seit 2011)

Veranstaltungen

Der Palacio de Deportes de la Comunidad de Madrid ist eine Multifunktionsarena in Madrid, Spanien, die für diverse Hallensportarten und Konzerte genutzt wird. Es ist zudem das Heimstadion der Basketballvereine CB Estudiantes und Real Madrid.

Geschichte[Bearbeiten]

Innenansicht

Auf den Gründen des heutigen Palacio de Deportes wurde im Jahr 1960 von der Stadt Madrid eine Sporthalle mit demselben Namen errichtet, diese ging 1985 in den Besitz der Autonomen Gemeinschaft Madrid über und wurde vollständig renoviert. Am 28. Juni 2001 zerstörte ein Brand das Gebäude fast vollständig, weshalb man sich dazu entschloss auf demselben Grundstück eine völlig neue und moderne Arena zu erbauen. Diese wurde schließlich am 16. Februar 2005 eröffnet und kostete rund 124 Millionen Euro. Die Halle fasst maximal 16.000 Zuseher und kann für diverse Sportarten sowie Konzerte genutzt werden.

Sportveranstaltungen[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Der Palacio de Deportes kann über die Metro Linie 2 und Linie 4 (Station Goya) sowie mit der Linie 6 (Station O'Donnell) erreicht werden. Die Autobuslinien 2, 15, 21, 28, 29, 30, 43, 53, 56, 63, 71, 143 und C halten ebenfalls bei der Arena.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Palacio de Deportes de la Comunidad de Madrid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien