Paolo Tiralongo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paolo Tiralongo bei der Tour de Romandie 2011

Paolo Tiralongo (* 8. Juli 1977 in Avola) ist ein italienischer Radrennfahrer.

Paolo Tiralongo nahm 1998 erfolgreich an der U23-Austragung des Giro d’Italia teil. Er beendete den Baby Giro auf dem dritten Gesamtrang. 2000 wurde er Profi bei dem italienischen Radsport-Team Fassa Bortolo. Er fuhr dort drei Jahre und wechselte dann zu Ceramiche Panaria. Sein bestes Ergebnis in seiner ersten Saison dort war ein zweiter Etappenplatz beim Giro hinter Kurt-Asle Arvesen. Seit 2006 fährt Tiralongo für das italienische ProTour-Team Lampre-Fondital. Beim Giro d’Italia wurde er aus einer Ausreißergruppe raus Dritter der 14. Etappe, nur sieben Sekunden hinter Luis Felipe Laverde. 2010 wechselte er zum Team Astana. 2011 gelang ihm kurz vor seinem 34. Geburtstag der erste Profierfolg beim Giro d'Italia, als er die 19. Etappe nach Macugnaga vor seinem letztjährigen Teamkollegen Alberto Contador gewann. Ein Jahr später folgte beim Giro d'Italia bereits sein nächster Profisieg. Wie schon im Jahr zuvor konnte er sich bei einer Bergankunft, diesmal in Rocca di Cambio, vor einem Topfavoriten, Michele Scarponi, durchsetzen.

Erfolge[Bearbeiten]

1999
2004
2011
2012
2013

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Paolo Tiralongo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien