Peiligang-Kultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neolithische Kulturen China
Mittelsteinzeit
Jungsteinzeit
Shangshan-Kultur 11000–9000 cal BP
Zaoshi-Kultur der unteren Schicht 7500–7000 v. Chr.
Pengtoushan-Kultur 7500–6100 v. Chr.
Gaomiao-Kultur 7400–7100 v. Chr.
Zhaobaogou-Kultur 7000–6400 v. Chr.
Hemudu-Kultur 7000–4500 v. Chr./ 5000–3300 v. Chr.
Houli-Kultur 6250–5850 v. Chr.
Xinglongwa-Kultur 6200–5400 v. Chr.
Laoguantai-Kultur auch Dadiwan-I-Kultur 6000–5000 v. Chr./ 6000–3000 v. Chr.
Dadiwan-Kultur 5800–3000 v. Chr.
Chengbeixi-Kultur 5800–4700 v. Chr.
Peiligang-Kultur 5600–4900 v. Chr.
Xinle-Kultur 5500–4800 v. Chr.
Cishan-Kultur 5400–5100 v. Chr.
Beixin-Kultur 5400–4400 v. Chr.
Qingliangang-Kultur 5400–4400 v. Chr.
Tangjiagang-Kultur 5050–4450 v. Chr.
Baiyangcun-Kultur 5000–3700 v. Chr.
Yangshao-Kultur auch Miaodigou-I-Kultur 5000–2000 v. Chr.
Yingpanshan-Kultur 5000-... v. Chr.
Caiyuan-Kultur 4800–3900 v. Chr.
Majiabang-Kultur 4750–3700 v. Chr.
Hongshan-Kultur 4700–2900 v. Chr.
Daxi-Kultur 4400–3300 v. Chr.
Dawenkou-Kultur 4100–2600 v. Chr.
Beiyinyangying-Kultur 4000–3000 v. Chr.
Songze-Kultur 3900–3200 v. Chr.
Miaozigou-Kultur 3500–3000 v. Chr.
Liangzhu-Kultur 3400–2000 v. Chr.
Longshan-Kultur auch Miaodigou-II-Kultur 3200–1850 v. Chr.
Shanbei-Kultur 3050–2550 v. Chr.
Majiayao-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Xiaoheyan-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Tanshishan-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Shixia-Kultur 2900–2700 v. Chr.
Qujialing-Kultur 2750–2650 v. Chr.
Shijiahe-Kultur 2600–2000 v. Chr.
Banshan-Machang-Kultur 2500–2000 v. Chr.
Baodun-Kultur 2500–1700 v. Chr.
Keshengzhuang-II-Kultur 2300–2000 v. Chr.
Zhukaigou-Kultur ...–1500 v. Chr.
Qijia-Kultur 2000-... v. Chr.
Qugong-Kultur v. Chr.
Shangzhai-Kultur v. Chr.
Xinkailiu-Kultur v. Chr.
Youziling-Kultur v. Chr.
Kuahuqiao-Kultur v. Chr.
Lijiacun-Kultur v. Chr.
Pianbaozi-Kultur v. Chr.
Banpo-Kultur v. Chr.
Shijia-Kultur v. Chr.
Miaodigou-Kultur v. Chr.
Xiwangcun-Kultur v. Chr.
Qinwangzhai-Kultur v. Chr.
Hougang-Kultur v. Chr.
Dasikongcun-Kultur v. Chr.
Xiawanggang-Kultur v. Chr.
Changguogou-Kultur v. Chr.
Kupfersteinzeit
Mahlstein mit Läufer der Peiligang-Kultur

Die Peiligang-Kultur (chinesisch 裴李崗文化 / 裴李岗文化Pinyin Péilǐgāng Wénhuà) ist eine frühe neolithische Kultur in Nordchina. Sie wird nach der Radiokohlenstoffmethode in die Zeit von 5600-4900 v. Chr. datiert[1] und fällt in etwa in die Zeit der Cishan-Kultur, wahrscheinlich ist sie ein Vorläufer der Yangshao-Kultur.

Die Peiligang-Stätte wurde 1977 in Peiligang, Kreis Xinzheng, Provinz Henan, China, entdeckt. Die Peiligang-Kultur war hauptsächlich im Zentrum der Provinz Henan verbreitet, wurde aber auch im Norden und Süden Henans entdeckt.

An Werkzeugen wurden hauptsächlich polierte Steinwerkzeuge verwendet, teilweise sehr feine Arbeiten, darunter Steinsichel mit Sägezahnklinge und Steinschaufel sowie die berühmte schuhsohlenförmige vierfüßige Sattelmühle (shímòpán 石磨盘) mit Reibestock (mòbàng 磨棒)[2], es gibt auch angeschlagene Schaber (guāxiāoqì 刮削器).

Die Tonwaren sind hauptsächlich aus xini hongtao (细泥红陶) und aus jiashacu hongtao (夹砂粗红陶), alle sind handgearbeitet, die Brenntemperatur war relativ niedrig. Die Tonwaren haben meist eine schlichte Oberfläche, es gibt wenige polierte oder verzierte Kammnadelverzierungen. Typische Gefäßformen sind der dreifüßige Tontopf (bō 钵) und der Zweiösenkrug (shuāngěrhú 双耳壶), er scheint an einer Schnur befestigt aufgehängt worden zu sein.

Zur Zeit der Peiligang-Kultur lebten die Menschen bereits in festen Siedlungen. An erster Stelle des Wirtschaftslebens stand die Landwirtschaft; Schweine, Hunde und andere Haustiere wurden bereits gezüchtet, dazu ergänzend kamen Sammeln, Fischfang und Jagd.

Peiligang-Stätte[Bearbeiten]

Die Peiligang-Stätte (裴李岗遗址Péilǐgāng yízhǐ, englisch Peiligang site) in Xinzheng (新郑市) steht seit 2001 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-64).

Jiahu-Stätte[Bearbeiten]

Die Jiahu-Stätte (贾湖遗址Jiahu yizhi, englisch Jiahu site) im Kreis Wuyang (舞阳县), eine der frühesten Stätten dieser Kultur, steht seit 2001 ebenfalls auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (5-65).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cihai, S.1269b. Die weitere Darstellung ist im Wesentlichen an diesem Werk orientiert.
  2. http://www.chnmus.net/html/20060301/001014.html