Phoebe (Gattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phoebe
Phoebe formosana

Phoebe formosana

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Magnoliids
Ordnung: Lorbeerartige (Laurales)
Familie: Lorbeergewächse (Lauraceae)
Gattung: Phoebe
Wissenschaftlicher Name
Phoebe
Nees

Phoebe ist eine Pflanzengattung der Familie der Lorbeergewächse (Lauraceae). Der botanische Gattungsname Phoebe leitet sich vom Griechische Wort φοιβος phoibos ab, das „hell, rein“ oder „die Helle, die Leuchtende“ bedeutet. Die chinesischen Arten besitzen in der Landessprache den Trivialnamen 楠属 „nan shu“.

Beschreibung[Bearbeiten]

Phoebe-Arten sind immergrüne Sträucher oder Bäume. Die wechselständigen Laubblätter sind fiedernervig.

Die Blüten sind in verzweigten Blütenständen zusammengefasst. Die zwittrigen Blüten besitzen nur einen Kreis mit sechs Blütenhüllblättern. Die Blütenhüllblätter sind alle gleich oder die äußeren sind etwas kürzer als die inneren. Nach dem Verblühen werden die Blütenhüllblätter ledrig oder holzig. Es sind drei Kreise mit je drei fertilen Staubblättern vorhanden; die äußeren zwei Kreise ohne, der innere mit zwei Drüsen. Es sind auch Staminodien vorhanden. Der Fruchtknoten ist ei- bis kugelförmig. Die Narbe ist kopfig oder schüsselförmig.

Die von den vergrößerten Blütenhüllblättern umhüllten Früchte sind meist ei- bis kugelförmig.

Systematik und Verbreitung[Bearbeiten]

Sie sind im tropischen und subtropischen Asien verbreitet. 35 Arten kommen in China vor, davon 27 nur dort.

Die Erstbeschreibung der Gattung Phoebe erfolgte 1836 durch Christian Gottfried Daniel Nees von Esenbeck in Systema Laurinarum, S. 98. Typusart ist Phoebe lanceolata (Nees) Nees.

Es gibt etwa 100 Arten in der Gattung Phoebe (Auswahl):

Heute gehören nur asiatische Arten in diese Gattung. Nicht mehr zur Gattung gehört beispielsweise:

Quellen[Bearbeiten]

  • Fa-Nan Wei & Henk van der Werff: Phoebe in der Flora of China, Volume 7, S. 189: Online.
  • Walter Erhardt u. a.: Der große Zander. Enzyklopädie der Pflanzennamen. Band 2, Seite 1623. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2008. ISBN 978-3-8001-5406-7