Plymouth Voyager

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Plymouth Voyager war ein Van, den Chrysler unter der Markennamen Plymouth in den Jahren 1974 bis 2000 herstellte. Der Plymouth Grand Voyager war eine etwas größere Variante mit längerem Radstand. Die Fahrzeuge waren für den nordamerikanischen Markt konzipiert und wurden nur dort offiziell angeboten.

Die erste Serie (1974 bis 1983) war ein großer amerikanischer Transporter ("full size van"), der von einem gleichartigen, seit 1971 gebauten Dodge-Modell abgeleitet war. Ab 1984 wurde ein neu konstruiertes, wesentlich kleineres Modell unter diesem Namen angeboten. Dabei entsprach der Wagen dem in Europa geläufigen Chrysler Voyager weitgehend. In Nordamerika gibt es noch weitere Schwestermodelle mit teils anderer Ausstattung, nämlich den Dodge Caravan und als Luxusmodell den Chrysler Town & Country.

Als die Marke Plymouth im Jahr 2001 eingestellt wurde, bekamen die Modelle auch in Nordamerika den Namen Chrysler Voyager, der in Europa bereits seit vielen Jahren etabliert war.

Einen groben Überblick, unter welchen anderen Marken dieses Fahrzeug verkauft wird inklusive optischem Vergleich, findet sich im Artikel Chrysler Voyager.

Modellgeschichte[Bearbeiten]