Rai Südtirol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rai Bozen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rai Südtirol
Senderlogo
Logo der RAI Südtirol
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-T
Sendeanstalt: Radiotelevisione Italiana
Intendant: Luigi Gubitosi
Sendebeginn: 7. Februar 1966
Rechtsform: öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Website: raisudtirol.rai.it
Liste von Fernsehsendern

Die Rai Südtirol ist ein deutschsprachiger Fernseh- und Hörfunksender mit Sitz in Bozen.

Das Fernsehprogramm wird in Südtirol und im Trentino über DVB-T verbreitet. Rai Südtirol gehört zur italienischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaft Rai. Vom Funkhaus Bozen werden auch die ladinischen Fernseh- und Rundfunksendungen Rai Ladinia ausgestrahlt (seit 1998 täglich Fernsehen). Daneben gibt es im selben Haus noch eine italienische Redaktion (Rai Alto Adige), die für Rai 3 und Radio 1 Regionalnachrichten und andere Sendungen regionalen Charakters herstellt.

Rai Südtirol hat keinen Intendanten, sondern einen Koordinator. Seit 2006 bekleidet Markus Perwanger diesen Posten. Er ist verantwortlich für die Programme im Hörfunk und im Fernsehen des Senders Bozen, der seit dem 27. Jänner 2014 Rai Südtirol heißt. Chefredakteur des Aktuellen Dienstes ist Wolfgang Mayr. Der italienischen Redaktion am Rai-Sitz in Bozen steht Giuseppe Casagrande vor, der ladinischen Redaktion Erwin Frenes. Die ladinischsprachigen Programme sind dem Direktor des Funkhauses Vittorio Longati unterstellt. Während die italienische Redaktion nur regional berichtet, bietet der Aktuelle Dienst auf Rai Südtirol sowohl internationale, gesamtstaatliche als auch Südtiroler Nachrichten an.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Funkhaus der RAI in Bozen (2012)

Die erste deutschsprachige Radioübertragung aus dem Funkhaus am Mazziniplatz fand im Jahr 1960 statt. Der Fernsehsender nahm sechs Jahre später am 7. Februar 1966 den Sendebetrieb auf. Er strahlte auf dem Sendeplatz von Rete 2 (heute Rai 2) von 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr täglich ein einstündiges Programm aus. Seit dem 15. Dezember 1979 sendet der Rai-Sender Bozen auf einem eigenen Kanal.

Das Programm wurde mittlerweile von 18:00 Uhr bis 19 Uhr und von 20 Uhr bis 22:30 Uhr erweitert. Insgesamt sendet Rai Südtirol 760 Stunden Fernsehen und 5300 Stunden Hörfunk im Jahr. In der übrigen Zeit wird das Programm von Rai 3 (früher Rete 3) übernommen. Es werden auch Sendungen des ladinischen Rundfunks Rai Ladinia ausgestrahlt, beispielsweise die TV-Nachrichtensendung Trail (Television RAI Ladinia).

Das Radioprogramm wird aufgrund eines Abkommens vom Mai 2013 zwischen Land, Ministerratspräsidium und Rai von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr ohne die bis dahin üblichen Unterbrechungen durchgehend in deutscher und ladinischer Sprache gesendet (ladinische Sendungen täglich von 13.30 Uhr bis 14 Uhr und von 19 Uhr bis 19.30 Uhr). Das Radiomagazin „Treffpunkt Südtirol“ wurde im Mai 2013 bis 12:30 Uhr verlängert, nachmittags ist unter der Woche die neue Livesendung „von zwei bis fünf“ (von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr) zu hören. Außerdem werden seit der Reform zusätzlich um 06:00 Uhr, 14:00 Uhr und 15:00 Uhr Kurznachrichten gesendet. Die italienischen Sendungen der Lokalredaktion werden weiterhin übertragen, aber nicht mehr auf dem Minderheitensender, sondern auf Rai Radio 1 und Rai Radio 2. Am Samstag läuft die bisherige Sendung „Wochenend und Sonnenschein“ am Nachmittag länger; am Sonntag werden die Sendungen „Unser Land“ und „Klingendes Südtirol“ wiederholt. Von 22:00 bis 06:00 wird Rai Radio 3 ubernommen (inklusiv 02:00-06:00 Rai Radio FD5).

Am 27. Jänner 2014 wurde der Sender Bozen in Rai Südtirol (Rai Alto Adige, Rai Ladinia) umbenannt, in Radio und Fernsehen laufen neue Kennungen. Im Fernsehen wird sowohl das Studio der Tagesschau als auch das der ladinischen Nachrichten erneuert, das gilt auch für die Logos, einheitlich in der Farbe Blau. Tagesschau und Trail werden seit dem 27. Jänner 2014 wie alle weiteren deutschen und ladinischen Programme im Format 16:9 ausgestrahlt.

Die Logos der Südtiroler Programme

Moderatoren (Hörfunk + Fernsehen)[Bearbeiten]

Fernsehsendungen[Bearbeiten]

Nachrichten[Bearbeiten]

Reportagen[Bearbeiten]

  • Pro & Contra (Streitgespräch)
  • Am runden Tisch
  • Sport am Sonntag

Kultur[Bearbeiten]

  • Kulturzeit
  • Bergwelt (Kultur und Tradition)
  • Willkommen (Tourismus)
  • O wie Oper
  • Land und Leute
  • Theatergugger (Südtiroler Theaterszene)
  • Vergessen-Unvergessen (Geschichten)
  • Friedhofspaziergänge
  • Porträts
  • Fenster in die Welt
  • Unterwegs
  • Internationaler Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni

Magazine[Bearbeiten]

  • Treffpunkt Südtirol
  • Frühstücksradio
  • von zwei bis vier
  • Landwirtschaft
  • Gesundheitsmagazin
  • dF – Frauenmagazin
  • Pluspunkt
  • Trend – Wirtschaftsmagazin
  • Umweltspiegel
  • Alpen-Donau-Adria
  • Der grüne Daumen
  • 0-99 – Familienmagazin
  • Klick – Das Jugend-Info-Magazin
  • Regenbogen – die Seniorensendung
  • Pluto – das Tiermagazin
  • Treff
  • Vital – mehr vom Leben
  • Mobil

Unterhaltung[Bearbeiten]

  • Action – Highlights aus Sport und Spaß
  • So segn holt mirs (Satire; 2008 eingestellt)
  • Grand Prix der Volksmusik
  • Südtiroler Vorentscheidung des Grand Prix der Volksmusik, einmal moderiert von Markus Lanz

Serien[Bearbeiten]

  • Der Fahnder

Religion[Bearbeiten]

  • Nachgedacht

Kindersendungen[Bearbeiten]

  • Tipp Topp TV

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rai Südtirol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien