Rainer M. Schröder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Rainer Maria Schröder (* 3. Januar 1951 in Rostock) ist ein deutscher Autor von Abenteuerromanen für Jugendliche, Mysterythrillern und historischen Gesellschaftsromanen für Erwachsene, der auch unter dem Pseudonym Ashley Carrington publiziert.

Er erreichte bisher eine Gesamtauflage von über sechs Millionen Buchexemplaren.[1] 1988 erhielt er für seinen historischen Australienroman Abby Lynn – Verbannt ans Ende der Welt den Friedrich-Gerstäcker-Preis. Sein Werk Unter dem Jacarandabaum wurde 1998 von der Bundeszentrale für politische Bildung zu den 100 lesenswerten Romanen der Weltliteratur des 20. Jahrhunderts gezählt. Ebenfalls 1998 erhielt er für den Roman Das Geheimnis der weißen Mönche den 3. Internationalen Eifel-Literaturpreis. Das Geheimnis des Kartenmachers wurde im Jahr 2003 sowohl mit dem Literaturpreis der Moerser Jugendbuchjury als auch als Buch des Monats von der Arbeitsgemeinschaft Jugendbuch Göttingen ausgezeichnet. Im Jahr 2005 wurde ihm der Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle für Die Lagune der Galeeren verliehen. Die Werke von Schröder wurden in mehr als ein Dutzend Sprachen übersetzt, darunter Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch, Türkisch, Tschechisch, Slowakisch, Lettisch, Holländisch, Japanisch und Russisch.

Leben[Bearbeiten]

Schröder wuchs in Ost-Berlin auf. Kurz vor dem Bau der Berliner Mauer floh seine Familie mit ihm in den Westen, wo sie zunächst ein Jahr im Lager lebten. Anschließend zogen sie nach Dortmund und Düsseldorf, wo er 1971 sein Abitur ablegte und anschließend eine Operngesangsausbildung machte. In einer Rockband namens Union Jack spielte Schröder Gitarre.

Auf Wunsch des Vaters, eines ehemaligen Chefarztes der Berliner Charité, strebte er zusätzlich eine akademische Laufbahn an. Zunächst absolvierte er eine zweijährige Offiziersausbildung bei der Marine und volontierte anschließend bei der Rheinischen Post, um 1974 ein Jurastudium an der Universität zu Köln aufzunehmen. Nebenbei studierte er Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft und verfasste Texte und Artikel für Zeitungen und den WDR. 1976 kaufte der Franz Schneider Verlag sein erstes Jugendbuch, „In die Falle gelaufen“, woraufhin Schröder sein Studium nach dem siebten Semester abbrach.

Es folgten weitere Romane, die im Franz Schneider Verlag, bei Stalling und im Heyne-Verlag veröffentlicht wurden. 1977 folgte sein Debüt als Theaterautor. Neun Monate arbeitete er als Lektor und anschließend als freier Schriftsteller. 1980 ließ er sich mit seiner Frau Helga in einer Farm im Süden von Virginia am Smith Mountain Lake nieder.

Rainer M. Schröder schrieb auch einige Musiksachbücher, darunter die 1980 vom Heyne-Verlag herausgegebene Biographie der Scorpions, mit denen er befreundet war, die er auf Tourneen in Frankreich, England und Kalifornien begleitet und mit denen er Wochen im Tonstudio verbracht hatte.

Schröder reist und sammelt dabei Informationen für seine Abenteuerromane. Heute lebt er in Palm Coast/Florida und im Bergischen Land.

Oft spielen seine Romane im Zeitraum von 1100 bis 1900 (beispielsweise Das Geheimnis des Kartenmachers, Das Vermächtnis des alten Pilgers oder Das Kloster der Ketzer). Eine Ausnahme bilden die Bücher in der Zeit des Zweiten Weltkrieges, wie Die lange Reise des Jakob Stern. Eine Besonderheit stellt der Zweiteiler Liberty 9 dar, da es sich um Science-Fiction-Romane handelt und Schröder so das erste Mal von seinem Genre abgewichen ist. Schröder ist auch der Autor der Kommissar Klicker Reihe, die als Jugendbuchserie und Hörspielserie erschien.

Buxtehuder Bulle: Messingplatte in der Buxtehuder Bahnhofstraße

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1984 Silbernes Schneider-Buch vom Franz-Schneider Verlag
  • 1988 Friedrich-Gerstäcker-Preis für Abby-Lynn – Verbannt ans Ende der Welt
  • 1993 Goldenes Schneider-Buch vom Franz-Schneider Verlag
  • 1998 3. internationaler Eifel-Literaturpreis für Das Geheimnis der weißen Mönche
  • 1998 Buch des Monats-Preises für Mein Feuer brennt im Land der fallenden Wasser von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
  • 1999 JuBu Buch des Monats für Felix Faber – übers Meer und durch die Wildnis
  • 2003 Moerser Jugendbuchpreis für Das Geheimnis des Kartenmachers
  • 2003 Buch des Monats-Preis für Das Geheimnis des Kartenmachers von der Arbeitsgemeinschaft Jugendbuch Göttingen
  • 2004 Buxtehuder Bulle für Die Lagune der Galeeren

Werke[Bearbeiten]

als Rainer M. Schröder[Bearbeiten]

Buchreihen[Bearbeiten]

  • Kommissar Klicker (10 Bände)
  • Privatdetektiv Mike McCoy (3 Bände)
  • Unheimliche Gegner (Science-Fiction-Jugendreihe)
    • Unheimliche Gegner der vierten Art – Kampf im UFO - 1978
    • Unheimliche Gegner der fünften Art – Das Andromeda-Rätsel - 1979
    • Unheimliche Gegner der sechsten Art – Die Sternenfalle - 1979
  • Pizzabande (zusammen mit anderen Autoren)
    • Pfeffer für Pistazien-Paule oder Die Extratour – 1986
    • Der Köder mit den sanften Pfoten oder Der Verdacht – 1991
    • Vampire kauen keine Knoblauchzehen oder Der Kapuzenmann – 1993
    • Die geköpfte Göttin oder Raub um Mitternacht – 1994
  • Abby Lynn-Saga
    • Verbannt ans Ende der Welt - 1987
    • Verschollen in der Wildnis - 1993
    • Verraten und verfolgt - 2001
    • Verborgen im Niemandsland - 2004
    • Verlorenes Paradies - 2014
  • Die Falken-Saga
    • Im Zeichen des Falken - 1989
    • Auf der Spur des Falken - 1990
    • Im Banne des Falken - 1991
    • Im Tal des Falken - 1992
  • Felix Faber
    • Die wahrhaftigen Abenteuer des Felix Faber - 1997
    • Felix Faber - Übers Meer und durch die Wildnis - 1998
  • Die Bruderschaft vom Heiligen Gral
    • Der Fall von Akkon -2006
    • Das Amulett der Wüstenkrieger - 2006
    • Das Labyrinth der Schwarzen Abtei – Juli 2007
  • Die Medici-Chroniken
    • Hüter der Macht – Februar 2010
    • Der Pate von Florenz – Juli 2010
    • Das Erbe des Clans – August 2011
  • Liberty 9
    • Liberty 9 - Sicherheitszone - 2012
    • Liberty 9 - Todeszone - 2013
  • Pater Angelico-Trilogie
    • Die Farben von Florenz: Pater Angelicos erster Fall - 2012
    • Der Todesengel von Florenz: Pater Angelicos neuer Fall - 2013
    • Die Blutmesse von Florenz: Pater Angelicos neuer Fall - 2014

Einzelwerke[Bearbeiten]

Pseudonym Ashley Carrington[Bearbeiten]

Buchreihen[Bearbeiten]

  • Jessica-Reihe
    • Jessica oder Die Irrwege der Liebe - 1984
    • Jessica oder Das Ziel aller Sehnsucht - 1987
    • Jessica oder in der Ferne lockt das Glück - 1987
    • Jessica oder was bleibt, ist die Hoffnung - 1988
    • Jessica oder die Insel der verlorenen Liebe - 1989
    • Jessica oder die Sehnsucht im Morgenrot - 1989
    • Jessica oder unter dem Kreuz des Südens - 1990
    • Jessica oder im Sturmwind der Leidenschaft - 1990
    • Jessica oder Alles Glück hat seinen Preis - 1992
    • Jessica oder Die Liebe endet nie - 1992
  • Valerie-Reihe
    • Valerie, Erbin von Cotton Fields - 1987
    • Valerie, Herrin auf Cotton Fields - 1987
    • Valerie - Wolken über Cotton Fields - 1989
    • Valerie - gefangen auf Cotton Fields - 1989
    • Valerie - Flammen über Cotton Fields - 1990
    • Valerie - Rückkehr nach Cotton Fields - 1991

Einzelbände[Bearbeiten]

  • Hickory Hill - Das Vermächtnis der Alice Shadwell - 1990
  • Fluß der Träume - 1990
  • Belmont Park - 1991
  • Die Herren der Küste - 1992
  • Die Gefangene der Sonneninsel und andere Geschichten - 1992
  • Küste der Verheißung - 1993
  • Verlockendes Land - 1993
  • Blut und Diamanten - 1994 (2007 Neuveröffentlichung Im Rausch der Diamanten als Rainer M. Schröder)
  • Jahreszeiten der Liebe - 1994
  • Der Sohn des Muschelhändlers - 1995
  • Die Rose von Kimberley - 1996
  • Unter dem Jacarandabaum - 1997

Hörbücher[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ava-international.de: [1].