Ralph Brown (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ralph Brown (2009)

Ralph William John Brown (* 18. Juni 1957 in Cambridge, Grafschaft Cambridgeshire) ist ein britischer Schauspieler und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Brown wurde als Sohn von Heather R. und John F. W. Brown geboren. Zu seinen bekannteren Rollen zählen die des Drogendealers Danny in Withnail & I, des Bankräubers Ronald Biggs in Buster, des Del Preston in Wayne's World 2 sowie die Rolle des Sergeant Major in Dominion: Exorzist – Der Anfang des Bösen.

In David Finchers Alien 3 übernahm Brown die Rolle des Assistenten Aaron, der nach seinem geringen Intelligenzquotienten nur „85“ gerufen wird. Darüber hinaus trat er in George Lucas’ Science-Fiction-Epos Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung und Steven Spielbergs Historiendrama Amistad auf.

Als Drehbuchautor war Brown für die Drehbücher der Filme New Year’s Day und Red Light Runners sowie für das Theaterstück Sanctuary verantwortlich. Diese Arbeit brachten ihm mehrere Preise und Preis-Nominierungen ein. Seit 2010 arbeitete er am Drehbuch Fly Me To The Moon, bei dessen Umsetzung er die Regie übernehmen will.

Brown ist ein bekennender Fan des Fußballvereins Brighton & Hove Albion. Er ist zudem auch musikalisch tätig und Mitglied der Band Brighton Beach Boys, in der er mit dem Saxophon auftritt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]