Rastislav Špirko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowakeiSlowakei Rastislav Špirko Eishockeyspieler
Rastislav Špirko
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 21. Juni 1984
Geburtsort Vrútky, Tschechoslowakei
Größe 175 cm
Gewicht 79 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #11
Schusshand Links
Spielerkarriere
2002–2003 MHC Martin
2003–2004 Tri-City Storm
2004–2006 University of North Dakota
2006–2007 MHC Martin
2007–2009 HC Slovan Ústečtí Lvi
2009–2011 HC Pardubice
2011–2012 HC Lev Poprad
2012–2013 Awtomobilist Jekaterinburg
2013–2014 HK Spartak Moskau
seit 2014 Amur Chabarowsk

Rastislav Špirko (* 21. Juni 1984 in Vrútky, Tschechoslowakei) ist ein slowakischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 bei Amur Chabarowsk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Rastislav Špirko begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim MHC Martin, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2002/03 sein Debüt in der slowakischen Extraliga gab. In seinem Rookiejahr erzielte er in insgesamt 54 Spielen 24 Scorerpunkte, davon elf Tore. Anschließend ging der Flügelspieler nach Nordamerika, wo er zunächst ein Jahr lang für Tri-City Storm in der Juniorenliga United States Hockey League spielte. Daraufhin besuchte er zwei Jahre lang die University of North Dakota, für deren Eishockeymannschaft er parallel am Spielbetrieb der National Collegiate Athletic Association teilnahm. Mit seiner Universitätsmannschaft gewann er dabei 2006 die Meisterschaft der Western Collegiate Hockey Association. Zur Saison 2006/07 kehrte er schließlich zum MHC Martin in die slowakische Extraliga zurück.

Zur Saison 2007/08 wechselte Špirko zum HC Slovan Ústečtí Lvi aus der tschechischen Extraliga. Mit dem Vorjahresaufsteiger musste er den direkten Wiederabstieg in die zweitklassige 1. Liga hinnehmen. In dieser verbrachte er auch einen Großteil der Saison 2008/09, ehe er sich kurz vor Ende der Spielzeit dem Extraliga-Teilnehmer HC Pardubice anschloss. Mit dem HC Pardubice wurde er in der Saison 2009/10 Tschechischer Meister. Er selbst wurde zum Spieler der Extraliga, der sich auf und neben dem Eis durch vorbildliches Verhalten und Fairness ausgezeichnet hatte, gewählt.

Zur Saison 2011/12 wurde Špirko vom HC Lev Poprad aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet. Die folgende Saison verbrachte er bei Awtomobilist Jekaterinburg und absolvierte knapp 60 KHL-Partien für den Verein, ehe er im Mai 2013 zum HK Spartak Moskau wechselte.

International[Bearbeiten]

Für die Slowakei nahm Špirko an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2002 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2003 und 2004 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Extraliga (Slowakei)-Hauptrunde 2 104 20 35 55 28
Extraliga (Slowakei)-Playoffs 2 8 2 2 4 2
Extraliga (Tschechien)-Hauptrunde 4 149 41 53 94 46
Extraliga (Tschechien)-Playoffs 2 21 1 4 5 2
KHL-Hauptrunde 3 158 34 30 64 36

(Stand: Ende der Saison 2013/14)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rastislav Špirko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien