Rauchgraues Gleithörnchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rauchgraues Gleithörnchen
Rauchgraues Gleithörnchen(Lithografie von Joseph Smit in der Erstbeschreibung 1873, nach einer Zeichnung von Joseph Wolf)

Rauchgraues Gleithörnchen
(Lithografie von Joseph Smit in der Erstbeschreibung 1873, nach einer Zeichnung von Joseph Wolf)

Systematik
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Hörnchenverwandte (Sciuromorpha)
Familie: Hörnchen (Sciuridae)
Tribus: Gleithörnchen (Pteromyini)
Gattung: Pteromyscus
Art: Rauchgraues Gleithörnchen
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Pteromyscus
Thomas, 1908
Wissenschaftlicher Name der Art
Pteromyscus pulverulentus
(Günther 1873)

Das Rauchgraue Gleithörnchen (Pteromyscus pulverulentus) ist eine südostasiatische Art der Gleithörnchen. Es lebt in tropischen Regenwäldern der Malaiischen Halbinsel, Sumatras und Borneos.

Dieses mit einer Kopfrumpflänge von 25 cm und einer Schwanzlänge von 20 cm mittelgroße Gleithörnchen ist oberseits schwärzlichgrau und unterseits weißlich gefärbt. Die Kehle ist gelblich.

Während es in den 1970ern noch häufig war, ist es durch Regenwaldzerstörung im Laufe der letzten Jahre immer seltener geworden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 2 Bände. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore MD u. a. 1999, ISBN 0-8018-5789-9.

Weblink[Bearbeiten]

  • Pteromyscus pulverulentus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Aplin, K. & Duckworth, J.W., 2008. Abgerufen am 20. Dezember 2013