Rena Sofer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rena Sofer (2014)

Rena Sherel Sofer (* 2. Dezember 1968 in Arcadia, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Rena Sofer ist die Tochter eines orthodoxen jüdischen Rabbis und einer Psychologie-Lehrerin. Sie zog nach Pittsburgh, als ihre Eltern sich scheiden ließen. Im Alter von 15 Jahren wurde ein New Yorker Agent auf der Suche nach neuen Talenten auf sie aufmerksam. Sie spielte daraufhin in der Fernsehserie Loving mit. Als Schauspielerin ist sie überwiegend in Fernsehserien tätig, darunter 24, Coupling und Melrose Place. Für ihre Rolle in der US-amerikanischen Seifenoper General Hospital als Lois Cerullo Ashton wurde sie mit dem Emmy ausgezeichnet.

Sofer war von 1995 bis zur Scheidung im Jahr 1997 mit Wallace Kurth verheiratet, der in der Fernsehserie General Hospital die Rolle ihres Ehemannes gespielt hatte. Er ist auch der Vater ihrer Tochter. Seit Mai 2003 ist die Schauspielerin mit dem Regisseur und Produzenten Sanford Bookstaver verheiratet. Ihre gemeinsame Tochter wurde 2005 geboren.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Rena Sofer erhielt 1995 zwei Fernsehpreise für ihre Rolle in der Serie General Hospital. Zum einen den Daytime Emmy als Herausragende Nebendarstellerin in einer Drama-Serie, zum anderen den Soap Opera Digest Award als Herausragende führende Jungdarstellerin.

Weblinks[Bearbeiten]