Robert Goulet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Goulet (1988)
Robert Goulet (1988)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
What Kind Of Fool Am I
  US 89 1962 (2 Wo.)
My Love, Forgive Me (Amore, Scusami)
  US 16 1964 (15 Wo.)
Summer Sounds
  US 58 1965 (7 Wo.)

Robert Gerard Goulet (* 26. November 1933 in Lawrence, Massachusetts; † 30. Oktober 2007 in Los Angeles, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Sänger, Schauspieler und Entertainer.

Leben[Bearbeiten]

Robert Goulet wuchs im kanadischen Edmonton auf. Sein Talent wurde bereits früh erkannt, und so bekam er ein Stipendium an einer Musikhochschule in Toronto, wo er Schauspiel und Gesang studierte. Nach ersten Auftritten im kanadischen Fernsehen Anfang der 1950er ging er nach New York City. Dort feierte er 1960 seinen Durchbruch, als er die Hauptrolle in dem Broadway-Musical Camelot erhielt, für die er ein Jahr später den Theatre World Award gewann.

1962 begann auch seine Karriere als Sänger populärer Musik, als er bei Columbia einen Plattenvertrag unterschrieb und mit What Kind of Fool Am I einen Single-Hit hatte. Bis Ende der 1970er Jahre war er vor allem als Album-Künstler erfolgreich und hatte mit Sincerely Yours …, This Christmas I Spend With You (beide 1963) und My Love, Forgive Me (1965) drei Top-Ten-Alben. Von letztgenannten Album, das mit Gold ausgezeichnet wurde, war das Titellied auch sein größter Single-Hit, der Platz 19 erreichte.

1968 wurde er für seine Darstellung des Jacques Bonnard in Gower Champions Broadway-Musical The Happy Time als „Bester Hauptdarsteller in einem Musical“ mit einem Tony Award bedacht. Engagements für Fernsehshows und einige Kinoproduktionen folgten sowie über 15 Langspielplatten. Nach einer längeren Filmpause engagierte ihn Regisseur Tim Burton 1988 für seinen Film Beetlejuice. In Die nackte Kanone 2½ (1991) spielte Goulet die Hauptrolle des Schurken Quentin Hapsburg. Später trat er vorwiegend in Las Vegas auf, wo er auch lebte.

Als Trickfigur wurde Goulet in der Fernsehreihe Die Simpsons parodiert. In einer Folge soll er in einem luxuriösen Casino auftreten, wird aber von dem minderjährigen Bart Simpson zu dessen Baumhaus gelotst, worin dieser ein Casino für Kinder eingerichtet hat. 2006 spielte Goulet sich selbst in der Folge Rapunzels Perücke (Sold-Y Locks, Staffel 8, Folge 18) der US-amerikanischen Sitcom King of Queens an der Seite von Kevin James und Leah Remini. Des Weiteren hatte er einige Cameo-Auftritte in der Serie Ein Trio zum Anbeißen.

Privates[Bearbeiten]

Robert Goulet war dreimal verheiratet. In erster Ehe von 1956 bis 1963 mit Louise Longmore; aus dieser Ehe stammt die Schauspielerin Nicolette Goulet. Zwei weitere Kinder gingen aus der zweiten Ehe (1963–1981) mit seiner Schauspielkollegin Carol Lawrence hervor, und von 1982 an war Vera Novak seine Ehefrau.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]