Lawrence (Massachusetts)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion!
Folgende Mängel sollten behoben werden, bevor diese Markierung entfernt werden kann: Inhaltslos, in dieser Form nutzlos und unerwünscht.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Lawrence
Spitzname: Lawtown, Immigrant City[1]
Ayer Mill View.jpg
Lage in Massachusetts
Lawrence (Massachusetts)
Lawrence
Lawrence
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County:

Essex County

Koordinaten: 42° 42′ N, 71° 10′ W42.706944444444-71.16361111111114Koordinaten: 42° 42′ N, 71° 10′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 76.377 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 4.243,2 Einwohner je km²
Fläche: 19,2 km² (ca. 7 mi²)
davon 18,0 km² (ca. 7 mi²) Land
Höhe: 14 m
Postleitzahlen: 01840-01843
Vorwahl: +1 978, 351
FIPS:

25-34550

GNIS-ID: 619449
Website: www.cityoflawrence.com
Bürgermeister: William Lantigua

Lawrence ist eine Stadt am Merrimack River in Essex County im US-Bundesstaat Massachusetts in den USA. 2010 betrug die Einwohnerzahl 76.377 Personen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Lawrence wurde um 1840 gegründet und gilt als erste geplante Industriestadt der Vereinigten Staaten. 1847 erhielt sie den Status als Town und 1853 als City. Sie war ein wichtiger Standort für die Textilindustrie, die hier sowohl für den amerikanischen als auch für den europäischen Markt produzierte. Am Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts mit fast 95.000 Einwohnern war Lawrence führend in der Fertigung von Baumwoll- als auch Wolltextilien. Eine große Bedeutung spielten hierbei die durch die Wasserkraft des Merrimack Rivers betriebenen Fabriken.[3] Die ESSEX Company unter Leitung von Abbot Lawrence ließ den Fluß mit dem Great Stone Dam aufstauen. Die zuvor als New City, Essex oder Merimac bezeichnete Stadt wurde 1853 zu Ehren des Unternehmers in Lawrence benannt.[4]

Die Pemberton Mühle (Pemberton Mill) stürzte am 10. Januar 1860 ohne vorherige Warnzeichen ein, dabei kamen schätzungsweise 145 Arbeiter ums Leben und weitere 166 wurden verletzt.[5]

In der Mitte des bis ins späte 19. Jahrhundert begaben sich zahlreiche Menschen auf der Suche nach Arbeit nach Lawrence. Sie stammten aus fast jeder europäischen Nation, v.a. aber aus Irland, Frankreich, Italien, Deutschland, Belgien, Polen und Litauen. Es kamen auch Französische Kanadier aus den Provinzen Québec, New Brunswick und der Prince Edward Island. Zu dieser Zeit galt Lawrence als Immigrant City und hatte trotz seiner damaligen geringen Fläche von nur 15,5 km² (6 mi²) mehr Einwanderer pro Einwohner aus den verschiedensten Staaten der Erde als jeder andere vergleichbar große Ort der Welt.

Demographie[Bearbeiten]

Laut dem United States Census 2010 lebten 76.377 Einwohner in 25.181 Haushalten, es gab 17.501 Familien. Die Bevölkerung bestand dabei zu 42.8% aus Weißen, 7.6% Schwarzen und 2.5% Asiaten. Dabei hatten 73.8% Hispanic- oder Latinowurzeln.[6] Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 16.557 US-Dollar.[7]

Lawrence hatte seinen vorläufigen Höhepunkt der Einwohnerzahl im Jahr 1920 mit 94.270 Einwohnern erreicht (siehe Tabelle), danach sank die Einwohnerzahl in den nächsten 60 Jahren. Ab 1980 setzte dann wieder ein Wachstum ein, welches bis heute anhält. Die Abwanderung ab 1920 lag hauptsächlich an der schwachen Wirtschaftslage der Stadt in jener Zeit, 1912 kam es zum sogenannten 1912 Lawrence Textile Strike.

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1850 8282
1860 17.639 100 %
1870 28.921 60 %
1880 39.151 40 %
1890 44.654 10 %
1900 62.559 40 %
1910 85.892 40 %
1920 94.270 10 %
1930 85.068 -10 %
1940 84.323 -0,9 %
1950 80.536 -4 %
1960 70.933 -10 %
1970 66.915 -6 %
1980 63.175 -6 %
1990 70.207 10 %
2000 72.043 3 %
2010 76.377 6 %

Verkehr[Bearbeiten]

Lawrence liegt an der Interstate 495. Die Stadt wird auch von der Massachusetts Route 28 von Süden nach Norden durchquert. Die Massachusetts Route 110 verläuft von Osten nach Westen im nördlichen Teil von Lawrence. Die Massachusetts Route 114 kann durch die Route 28 erreicht werden. Damit ist das Straßennetz der Stadt und Umgebung gut ausgebaut.

Der nächste Flughafen ist der sehr kleine Lawrence Municipal Airport, er wird u.a. für den Transport von Kranken, Medikamenten sowie Blut- und Organspenden genutzt. Lawrence liegt etwa mittig zwischen dem Manchester-Boston Regional Airport und dem Logan International Airport.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

weitere Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lawrence, Massachusetts – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Immigrant City: Lawrence, Massachusetts, 1845–1921 von Donald B. Cole
  2. http://www.city-data.com/city/Lawrence-Massachusetts.html
  3. http://www.cityoflawrence.com/about-the-city.aspx
  4. The Great Stone Dam, Homepage des Essex County, abgerufen am 1. April 2014
  5. The Fall of the Pemberton Mill
  6. http://factfinder2.census.gov/bkmk/table/1.0/en/DEC/10_DP/DPDP1/1600000US2534550
  7. http://factfinder2.census.gov/bkmk/table/1.0/en/ACS/10_5YR/DP03/1600000US2534550