Roquetas de Mar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Roquetas de Mar
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Roquetas de Mar
Roquetas de Mar (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Andalusien
Provinz: Almería
Comarca: Poniente Almeriense
Koordinaten 36° 46′ N, 2° 37′ W36.766666666667-2.616666666666710Koordinaten: 36° 46′ N, 2° 37′ W
Höhe: 10 msnm
Fläche: 60 km²
Einwohner: 87.868 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1.464,47 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 04079 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Webpräsenz der Gemeinde

Roquetas de Mar, auch Roquetas, ist eine Stadt in Spanien an der südöstlichen Spitze der Iberischen Halbinsel an der Costa de Almería in der andalusischen Provinz Almería, ca. 30 km westlich der gleichnamigen Provinzhauptstadt Almería. Aus historischer Sicht unterteilt sich das Stadtgebiet in das eigentliche Roquetas de Mar, einer bereits in der Antike existierenden Ansiedlung, und in die südwestlich davon befindliche, erst in den letzten Jahrzehnten entstandene Urbanización Roquetas de Mar, wo sich bevorzugt die touristische Infrastruktur und Freizeitangebote befinden.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Gewächshäuser bei Roquetas de Mar

Roquetas gilt vorwiegend bei Spaniern, Deutschen und Engländern als beliebtes Ferienziel. Hier und im benachbarten Küstenabschnitt von Almerimar befinden sich lange Strände. Der Ort wird bevorzugt von Deutschen und Engländern auch als Winterdomizil genutzt. Der Tourismus ist der zweite große Wirtschaftszweig der Gemeinde, neben dem Obst- und Gemüseanbau. Die Umgebung von Roquetas de Mar ist geprägt von Gewächshäusern, in denen das ganze Jahr über gearbeitet wird. Diesen beiden Branchen verdankt die Stadt den Großteil ihres äußerst soliden Finanzhaushaltes. Sie bewirkten zudem einen enormen Bevölkerungszuwachs. Während um 1900 der Ort nur etwas mehr als 2000 Einwohner besaß, stieg die Zahl bis 1970 auf knapp 13.000 Bewohner. In den folgenden Jahrzehnten folgte ein noch stärkerer Zuzug. Im Jahr 2001 lebten rund 50.000[2] und am 1. Januar 2013 87.868 Menschen in der Stadt.

Kultur[Bearbeiten]

Sehenswert ist das Naturschutzgebiet Las Encinas / Sabinar" westlich der Urbanización Roquetas, in dem in den Sommermonaten Hunderte von Flamingos nisten. Durch die neue Urbanización Playa Serena Sur wurde das Naturschutzgebiet jedoch etwas verkleinert. Weitere Sehenswürdigkeiten von Roquetas de Mar sind das Castillo, der Leuchtturm, der Sporthafen, das Theater, das Einkaufszentrum sowie die Stierkampfarena. Weiters lohnt sich, die nahe gelegene Wüstenstadt Tabernas zu besuchen, wo einst Westernfilme von Sergio Leone gedreht wurden, sowie die benachbarten Bergdörfer Enix und Felix und die Altstadt der nahen Provinzhauptstadt Almería.

Für das Nachtleben bieten sich in Roquetas de Mar zahlreiche kleine Pubs und Diskotheken an, gleich wie im benachbarten Ort Aguadulce, wo die Jugend von Roquetas und Almería ihre Partys und Feste feiert.

Wie überall in der Provinz Almería ist auch in Roquetas das Symbol des Indalo präsent, eine prähistorische Figur, die heute in der Region als Talisman gehandelt wird.

Klima[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Roquetas de Mar, Leuchtturm

Das Wetter wird ganzjährig von den Azoren bestimmt. Damit gilt als Faustregel für diese Region, die in einem Talkessel liegt und in den Richtungen West und Nord durch Berge der Sierra de Gádor mit einer Höhe von bis zu 2.300 Metern eingeschlossen ist und somit lediglich im Südosten direkt an das Mittelmeer grenzt, folgende Klimaregel:

  • Februar/März: Frühjahr mit gelegentlichen Wolken, teilweise windig, durchschnittlich 18 Grad C tagsüber, 12 Grad C in der Nacht, selten Regen.
  • April/Mai: Frühsommer mit Frühjahrswinden, selten bewölkt mit wenig Regen, durchschnittlich 25 Grad C tagsüber, 15 Grad C in der Nacht.
  • Juni bis Oktober: Sommer. Wolken sind die Ausnahme, eher mäßiger Wind, die Temperaturen erreichen im Juli und August bis Mitte September manchmal Spitzenwerte bis zu 40 Grad C tagsüber und über 30 Grad C in der Nacht.
  • November/Dezember/Januar: Herbst und Winter: Gelegentliche Bewölkung, besonders im November sehr heftige Regenfälle möglich, tagsüber Temperaturen um 16 bis 20 Grad C, nachts um 10 Grad C.
Typische Straßenszene in Roquetas de Mar

Bei Wetterinformationen zu Roquetas ist zu beachten, dass das Klima im nur 20 km entfernten Almería immer etwas anders ist, als in Roquetas de Mar. Die Luft ist hier, durch den Einfluss des Mittelmeers, besonders gut und mit einem Luftkurort vergleichbar.

Meer[Bearbeiten]

Nächtlicher Strand

Das Wasser und seine Temperatur werden vorwiegend vom Atlantik beeinflusst, da der Wasseraustausch durch die Straße von Gibraltar spürbar ist. Im Winter kommt es häufig vor, dass das Wasser wärmer als die Luft ist.

Es ist durchaus möglich, aber sehr selten, vom Strand aus Delphine oder auch Wale zu sehen. Haie sind eher selten. An vielen Strandteilen fällt das Ufer nicht seicht, sondern steil ins Meer ab; so ist an manchen Stellen das Wasser nur ca. fünf Meter vom Strand entfernt bereits zwei Meter tief.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Roquetas de Mar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Bevölkerungsstatistik des Instituto Nacional de Estatística