Rubén Castro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rubén Castro

Rubén Castro (2012)

Spielerinformationen
Voller Name Rubén Castro Martín
Geburtstag 27. Juni 1981
Geburtsort Las Palmas de Gran CanariaSpanien
Größe 170 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1999–2001 UD Las Palmas B
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2004
2004–2010
2004–2005
2006
2007
2008–2009
2009–2010
2010–
UD Las Palmas
Deportivo La Coruña
Albacete Balompié (Leihe)
Racing Santander (Leihe)
Gimnàstic de Tarragona (Leihe)
SD Huesca (Leihe)
Rayo Vallecano (Leihe)
Betis Sevilla
112 (36)
31 0(4)
22 0(3)
1 0(0)
20 0(4)
41 (14)
42 (14)
135 (71)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

Rubén Castro Martín (* 27. Juni 1981 in Las Palmas de Gran Canaria) ist ein spanischer Fußballspieler, der bei Betis Sevilla in der Primera División spielt.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Rubén Castro startete seine Karriere als Profifußballer bei UD Las Palmas, dem größten Verein seiner Heimatstadt Las Palmas de Gran Canaria. Obwohl er mit 22 Saisontoren 2003/04 Torschützenkönig in der Segunda División wurde, stieg seine Mannschaft in die Segunda División B ab. Es folgte der Wechsel zum Erstligisten Deportivo La Coruña. Die Galicier verliehen ihn jedoch in seiner ersten Saison gleich weiter (an den Erstligakonkurrenten Albacete Balompié). Auch dort konnte er ansprechende Leistungen zeigen.

Zur Saison 2005/06 kehrte er zu „Depor“ zurück, wo er in 24 Spielen drei Tore erzielen konnte. Im Jahr 2006 wurde er erneut verliehen, diesmal an Racing Santander. Nach nur einem Einsatz verließ er die Kantabrier jedoch bereits nach einem halben Jahr wieder und bestritt die Rückrunde der Saison 2006/07 mit Gimnàstic de Tarragona. Mit vier Toren in 20 Spielen konnte er dem Verein nicht zum Klassenerhalt verhelfen. Zur Saison 2007/08 folgte die dritte Rückkehr zu Deportivo. Nach der Hinrunde kam er aber nur auf sechs Ligaspiele, in denen er ein Tor erzielte.

Im Sommer 2010 wechselte Castro zu Betis Sevilla in die Segunda División. Mit den Andalusiern schoss er in der Saison 2010/11 27 Tore und stieg umgehend in die Primera División auf. In der Saison 2011/12 zeigte er sich auch in der ersten Liga mit 16 Toren in 34 Spielen treffsicher und erreichte mit Betis vorzeitig den Klassenerhalt. In der Spielzeit 2012/13 kam er in weiteren 34 Spielen auf 18 Tore und qualifizierte sich mit Betis für die UEFA Europa League 2013/14.

Weblinks[Bearbeiten]