Rumänische Eishockeyliga 2011/12

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rumänische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 2011/12 nächste ►
Meister: Logo HSC Csíkszereda HSC Csíkszereda
• Rumänische Eishockeyliga

Die Saison 2011/12 war die 82. Spielzeit der rumänischen Eishockeyliga, der höchsten rumänischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum insgesamt 13. Mal in der Vereinsgeschichte der HSC Csíkszereda.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der 5 Mannschaften insgesamt 16 Spiele. Die drei bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich direkt für die Finalrunde, deren Teilnehmer sich alle wiederum für die Playoffs qualifizierten, in denen der Meister ausgespielt wurde. Die drei Letztplatzierten der Hauptrunde spielten den letzten Teilnehmer der Finalrunde untereinander in einer Qualifikationsrunde aus. Für einen Sieg nach regulärer Spielzeit erhielt jede Mannschaft drei Punkte, bei einem Sieg nach Overtime gab es zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt und bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Der zweite Mannschaft des HSC Csíkszereda gewann die Hauptrunde mit 14 Siegen aus 16 Spielen.[1]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HSC Csíkszereda II 16 14 0 1 1 134:40 44
2. CSM Dunărea Galați 16 13 0 1 2 131:52 40
3. CS Progym Gheorgheni 16 5 1 0 10 58:99 17
4. CSA Steaua Bukarest II 16 2 2 1 11 58:112 11
5. Sportul Studențesc 16 2 0 2 12 44:122 8

Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Overtime, OTN = Niederlagen nach Overtime, N = Niederlagen

Qualifikationsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. CSM Dunărea Galați 4 4 0 0 0 45:14 12
2. CS Progym Gheorgheni 4 2 0 0 2 13:15 6
3. Sportul Studențesc 4 0 0 0 4 13:42 0

MOL-Wertung[Bearbeiten]

Die drei großen rumänischen Vereine wurden entsprechend der Ergebnisse der Begegnungen untereinander in der MOL Liga eingeordnet. Der HSC Csíkszereda war demnach direkt für die Play-offs qualifiziert, die anderen beiden spielten in der Finalrunde der Meisterschaft.

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. HSC Csíkszereda 10 7 1 0 2 51:27 23
2. CSA Steaua Bukarest 10 5 0 1 4 31:47 16
3. ASC Corona Fenestela Brașov 10 1 1 1 7 34:42 6

Finalrunde[Bearbeiten]

Die ersten drei Mannschaften qualifizierten sich neben dem HSC Csíkszereda für das Halbfinale.

Klub Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. ASC Corona Fenestela Brașov 12 11 0 0 1 110:20 33
2. CSA Steaua Bukarest 12 8 0 0 4 63:40 24
3. CSM Dunărea Galați 12 5 0 0 7 54:79 15
4. CS Progym Gheorgheni 12 0 0 0 12 20:108 0

Play-offs[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Das Halbfinale wurde im Modus Best-of-Five durchgeführt.

Endstand 9. März 2012 10. März 2012 12. März 2012
HSC Csíkszereda – CSM Dunărea Galați 3:0 13:2
(4:0, 5:2, 4:0)
6:3
(2:2, 1:0, 3:1)
14:0
(6:0, 3:0, 5:0)
Endstand 9. März 2012 11. März 2012 13. März 2012 16. März 2012 18. März 2012
ASC Corona Fenestela Brașov – CSA Steaua Bukarest 3:2 8:5
(2:2, 5:1, 1:2)
3:6
(1:2, 0:3, 2:1)
3:1
(1:0, 1:1, 1:0)
3:4 n.P.
(2:0, 0:1, 1:2, 0:0, 0:1)
5:2
(2:0, 2:0, 1:2)

Serie um Platz 3[Bearbeiten]

Die Serie um Platz 3 wurde im Modus Best-of-Five durchgeführt.

Endstand 20. März 2012 23. März 2012 25. März 2012 27. März 2012
CSA Steaua Bukarest – CSM Dunărea Galați 3:1 10:1
(1:0, 5:1, 4:0)
5:6
(2:1, 2:3, 1:2)
7:2
(0:1, 3:1, 4:0)
10:2
(3:1, 4:1, 3:0)

Finale[Bearbeiten]

Das Finale wurde im Modus Best-of-Seven durchgeführt.

Endstand 20. März 2012 23. März 2012 26. März 2012 28. März 2012 30. März 2012
HSC Csíkszereda – ASC Corona Fenestela Brașov 4:1 3:4 n.V.
(1:2, 0:1, 2:0, 0:1)
6:1
(3:0, 1:1, 2:0)
3:1
(2:1, 0:0, 1:0)
3:0
(0:0, 1:0, 2:0)
3:2
(1:1, 2:1, 0:0)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielzeit 2011/12 bei rohockey.stats.pointstreak.com

Weblinks[Bearbeiten]