Seeschlacht von La Rochelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Seeschlacht von La Rochelle
Teil von: Hundertjähriger Krieg
Buchmalerei in den Chroniques des französischen Geschichtsschreibers Jean Froissart (um 1419)
Buchmalerei in den Chroniques des französischen Geschichtsschreibers Jean Froissart (um 1419)
Datum 22. bis 23. Juni 1372
Ort La Rochelle
Ausgang Kastilischer Sieg
Konfliktparteien
England Arms 1340.svg Königreich England Blason Castille Léon.svg Kastilien-León
Blason France moderne.svg Königreich Frankreich
Befehlshaber
Blason Jean Hastings, Comte de Pembroke (selon Gelre).svg John Hastings, 2. Earl of Pembroke Ambrosio Bocanegra

In der Seeschlacht von La Rochelle am 22. und 23. Juni 1372 besiegte die französisch-kastilische Flotte die der Engländer.

Bereits seit 1152 gehörte die Gascogne zum englischen Besitz. Mit dem Frieden von Brétigny von 1360 erhielt England im Hundertjährigen Krieg große Teile des süd-westlichen Frankreichs. Damit fiel auch La Rochelle, direkt am Golf von Biskaya hinter der Île de Ré und der Île d’Oléron gelegen, unter englische Herrschaft.

Doch bereits 1369 begann die Rückeroberung durch Frankreich. La Rochelle, als eine der wenigen größeren Hafenstädte, wurde belagert. Die Engländer versuchten, über das Meer Truppennachschub zu leisten.

Dabei wurde die englische Flotte unter John Hastings, 2. Earl of Pembroke, jedoch von einer französisch-kastilischen Flotte unter Admiral Ambrosio Bocanegra vor dem Hafeneingang abgefangen. Sie brachte der englischen Flotte eine schwere Niederlage bei. Hastings geriet in Gefangenschaft.