Sergei Sergejewitsch Gaidutschenko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Ukraine and Russia.png Sergei Gaidutschenko Eishockeyspieler
Sergei Gaidutschenko
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 6. Juni 1989
Geburtsort Kiew, Ukrainische SSR
Größe 196 cm
Gewicht 101 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #1
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 7. Runde, 202. Position
Florida Panthers
Spielerkarriere
bis 2007 Lokomotive Jaroslawl
2007–2008 Metallurg Nowokusnezk
2008–2010 Lokomotive Jaroslawl
2010–2012 HK ZSKA Moskau
2012–2013 HK Sibir Nowosibirsk

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Sergei Sergejewitsch Gaidutschenko (russisch Сергей Сергеевич Гайдученко, ukrainisch Сергій Сергійович Гайдученко/Serhij Serhijowytsch Hajdutschenko; * 6. Juni 1989 in Kiew, Ukrainische SSR) ist ein russisch-ukrainischer Eishockeytorwart, der zuletzt beim HK Donbass Donezk in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag stand.

Karriere[Bearbeiten]

Sergei Gaidutschenko begann seine Karriere als Eishockeyspieler im Nachwuchsbereich vom Lokomotive Jaroslawl, für dessen zweite Mannschaft er erstmals in der Saison 2006/07 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Anschließend wurde der Torwart im NHL Entry Draft 2007 in der siebten Runde als insgesamt 202. Spieler von den Florida Panthers ausgewählt. Vorerst blieb er jedoch in seiner russischen Heimat, wo er in der Saison 2007/08 sein Debüt im professionellen Eishockey für Metallurg Nowokusnezk aus der russischen Superliga gab. Zur folgenden Spielzeit wechselte er zu seinem Ex-Club Lokomotive Jaroslawl in die neu gegründete Kontinentale Hockey-Liga, in der er bis 2010 für Lokomotive zwischen den Pfosten stand.

Im Juni 2010 tauschte Lokomotive die KHL-Rechte an Gaidutschenko gegen einen Erstrunden-Wahlrecht für den KHL Junior Draft 2010. Im Juli 2010 wurde Gaidutschenko für zwei Jahre vom HK ZSKA Moskau verpflichtet. In den folgenden zwei Jahren kam Gaidutschenko regelmäßig bei ZSKA zum Einsatz, absolvierte aber während der Spielzeit 2010/11 auch viele Partien in der Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga (MHL) für Krasnaja Armija Moskau. So gewann er in den MHL-Playoffs 2011 den Charlamow-Pokal, die Siegertrophäe der Liga.

Im Mai 2012 kehrte Gaidutschenko zu seinem Heimatverein zurück, verließ diesen jedoch einen Monat später und unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim HK Sibir Nowosibirsk. Während der Saison 2013/14 sollte er für das Farmteam Sauralje Kurgan in der Wysschaja Hockey-Liga zum Einsatz kommen, wechselte aber stattdessen im Dezember 2013 zum HK Donbass Donezk, wo er aber nicht zum Einsatz kam.

Im April 2014 absolvierte er die erste Weltmeisterschaft für die Ukraine, als er bei der Weltmeisterschaft der Division IA vier Spiele absolvierte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Saison Team Liga Sp Min GT SO GTS
2006/07 Lokomotive II Perwaja Liga 23 57
2007/08 Metallurg Nk Superliga 11 555 27 2.92
2007/08 Metallurg Nk II Perwaja Liga 2 5
2008/09 Lokomotive KHL 3 185 5 0 1.62
2009/10 Lokomotive KHL 20 1091 44 0 2.42
2009/10 Loko MHL 3 77 5 0 3.90
2010/11 ZSKA KHL 23 1201 58 1 2.90
2010/11 Krasnaja Armija MHL 22 1205 49 3 2.44
2011/12 ZSKA KHL 15 728 37 0 3.05
KHL gesamt 61 3204 144 1 2.70

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sergei Gaidutschenko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien