Shannon Elizabeth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shannon Elizabeth (2010)

Shannon Elizabeth (* 7. September 1973 in Houston, Texas als Shannon Elizabeth Fadal) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Pokerspielerin und ehemaliges Model.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Aufgewachsen in Waco, Texas, als Tochter eines syrisch-libanesischen Vaters und einer Cherokee-Indianerin als Mutter, ging sie nach ihrem Schulabschluss 1991 nach New York City, um als Fotomodell zu arbeiten. Danach zog sie nach Los Angeles um und besuchte dort die Schauspielschule. Sie begann als Schauspielerin mit kleinen Nebenrollen sowie mit Auftritten in Werbespots und Musikvideos.

Im August 1999 erschien eine Serie Nacktfotos von Elizabeth in der US-Ausgabe des Playboy-Magazins; im März des folgenden Jahres wurde einige Bilder der Fotostrecke auch in der deutschen Ausgabe des Playboy veröffentlicht. Ebenfalls 1999 gelang ihr als Schauspielerin der Durchbruch mit der Rolle der hübschen und freizügigen tschechischen Austauschschülerin Nadia in dem Film American Pie.[1]

Mittlerweile hat sich Elizabeth zu einer respektablen Pokerspielerin entwickelt. Sie wurde von Full Tilt Poker gesponsert und hatte 2008 einen Vertrag mit Mansion Poker. Bei den National Heads-Up Poker Championship 2007 erreichte sie das Halbfinale, bei der World Series of Poker erzielte sie bislang fünf Geldränge. Ihr bestes Turnierergebnis ist ein zweiter Platz unter 83 Teilnehmern bei einer Wohltätigkeitspartie, dem $ 5,000 Ante Up For Africa Charity Event bei der WSOP 2012. [2]

Im Juni 2002 heiratete Elizabeth in Mexiko ihren Schauspielkollegen Joseph D. Reitman, mit dem sie zuvor in drei Filmen gemeinsam aufgetreten war. Seit März 2005 lebt das Paar getrennt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shannon Elizabeth – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. prisma.de: Shannon Elizabeth. prisma.de, abgerufen am 10. Juli 2010.
  2. Hendon Mob Turnierergebnisse. In: thehendonmob.com. Abgerufen am 19. Januar 2014.