Shiny Toy Guns

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shiny Toy Guns
Shiny Toy Guns live 2005: Gregori Chad Petree, Jeremy Dawson und Carah Faye Charnow (v.l.n.r.)
Shiny Toy Guns live 2005: Gregori Chad Petree, Jeremy Dawson und Carah Faye Charnow (v.l.n.r.)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Electronica,
Synthie Pop
Gründung 2002
Website shinytoyguns.com
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang
Gregori Chad Petree (seit 2002)
Gesang, Synthesizer, E-Bass
Carah Faye Charnow (seit 2011)
Synthesizer, Bass
Jeremy Dawson (seit 2002)
Schlagzeug
Mikey Martin (seit 2004)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Ursula Vari (2002 - 2004)
Gesang, Synthesizer, E-Bass
Carah Faye Charnow (2004 - 2008)
Gesang
Sisely Treasure (2008-2011)
Shiny Toy Guns (2005)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
We Are Pilots
  US 90 04.11.2006 (8 Wo.)
Season of Poison
  US 47 22.11.2008 (2 Wo.)
III
  US 69 10.11.2012 (… Wo.)
Singles
Major Tom (Coming Home)
  US 97 20.02.2010 (1 Wo.)
[1]

Die Shiny Toy Guns sind eine US-amerikanische Rock-Band aus Los Angeles, Kalifornien.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde von Jeremy Dawson und Gregori Chad Petree 2002 gegründet. Dawson und Petree kennen sich seit der Kindheit in Shawnee, Oklahoma, und haben zuvor schon in Musikprojekten wie Cloud2Ground und Slyder mitgewirkt. Carah Faye Charnow (Gesang) und Mikey Martin (Schlagzeug) traten der Band 2004 bei.

In Kalifornien, sowie in der Musik-Community MySpace machte sich die Band schnell einen Namen. Anfang 2005 veröffentlichten sie auf einem Independent-Label ihr Debütalbum We Are Pilots (v1). Während ihrer Sommertournee durch die USA fanden sich mehrere interessierte Labels, sodass sie das Album erneut aufnahmen und We Are Pilots (v2) im November 2005 mit einer überarbeiteten Tracklist veröffentlichten. Auf diesen ist auch eine Coverversion des Songs Stripped von Depeche Mode enthalten, wofür die Band auch ein Musikvideo drehte. Der Song wurde auch im Album Goth Electro Tribute to Depeche Mode veröffentlicht. Die Tournee wurde fortgesetzt und im Juni 2006 ein Vertrag bei Universal unterzeichnet, wo sie ihr Album We Are Pilots (v3) am 17. Oktober 2006 veröffentlichten und es damit dann auch in den US-Albumcharts bis auf Platz 90 schafften. Anschließend folgte eine Tournee durch die USA.

Der Titel "You Are the One", der seinen Ursprung in Jeremy Dawsons Trancetitel "Neo" hat, fand Verwendung in den Videospielen "Grand Theft Auto III" und "FIFA 07".

Am 29. Oktober 2007, trat die Band unter dem Pseudonym "The Shinys" in der Kinderfernsehserie "Yo Gabba Gabba!" auf.[2]

Am 6. Dezember 2007 gewann We Are Pilots eine Nominierung für den Grammy Award in der Kategorie "Bestes Electronic/Dance Album".[3]

Im August 2008 wurde bekanntgegeben, dass Carah Faye Charnow, die Lead-Sängerin, ersetzt wird durch Sisely Treasure. Mit Treasure wurde auch das zweite Album Season of Poison aufgenommen. Das Album Season of Poison erschien am 2. September 2008 und stieg auf Platz 47 der US-Albumcharts ein. Als Singles wurden "Ricochet!" und "Ghost Town" in den USA veröffentlicht.

Im Frühjahr 2009 nahmen die Shiny Toy Guns eine Coverversion von Major Tom (Coming Home) auf, mit dem Peter Schilling 1984 auch in den USA erfolgreich gewesen war. Das Lied fand in der Autowerbung für den Lincoln MKS Verwendung und wurde auch als Single veröffentlicht. Es war auch auf dem Ende 2009 erschienenen Remix-Album Girls Le Disko enthalten und nachdem die Lincoln-Werbung während der Übertragung der Grammy-Verleihung Ende Januar 2009 erneut eingesetzt worden war, stieg die Band mit diesem Titel erstmals auch in die Hot-100-Singlecharts ein.

Im Februar 2011 gab die Band bekannt, dass es eine Wiedervereinigung mit Carah Faye Charnow gegeben hat. Carah Faye Charnow ersetzt somit wieder Sisely Treasure und die Band ist wieder in ihrer Ursprungs-Besetzung. Auf der Homepage der Band wird dies durch einen Videoclip angekündigt.

Die erste Single-Auskopplung des im Oktober 2012 erschienenen Albums "III" ist der Song "The Sun", welcher seit Februar 2011 auf ihrer Homepage zum kostenlosen Download angeboten wird. Seither wurden zwei weitere Songs, "Waiting Alone" und "Fading Listening", aus dem Album ausgekoppelt.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • We Are Pilots (v1) – (Januar 2005; Independent-Release)
  • We Are Pilots (v2) – (November 2005; Independent-Release)
  • We Are Pilots (v3) – (17. Oktober 2006; Universal Records)
  • Season of Poison – (4. November 2008; Universal Records)
  • Girls Le Disko - (Remix-Album; 15. Dezember 2009; Ultra Records)
  • III - (22. Oktober 2012; Five Seven Music)

Compilations[Bearbeiten]

Mitwirkung an Soundtracks[Bearbeiten]

  • September 2006: You Are The One wurde Teil des FIFA 07-Soundtracks
  • September 2006: Don't Cry Out wurde im Part von Jussi Oksanen des Mack Dawg Productions Snowboardvideos Follow me around verwendet
  • Januar 2007: Le Disko läuft in der 2. Episode, 4. Staffel von The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben
  • März 2007: Le Disko wurde Titelsong von America’s Next Top Model
  • März 2007: Le Disko wurde für den Soundtrack zu dem Videospiel Burnout Dominator verwendet.
  • August 2007: Le Disko wurde im Werbespot für das Moto RAZR 2 verwendet.
  • Oktober 2007: Starts with One wurde in dem Film "New World Disorder 8" verwendet.
  • Januar 2009: Ricochet wird als Opening-Song in der Serie "Knight Rider 2008" verwendet.
  • Mai 2009: Major Tom (Coming Home) wird als Cover von Peter Schillings "Major Tom" im Werbespot des neuen Lincoln MKZ verwendet

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shiny Toy Guns – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. US-Charthistorie
  2. Yo Gabba Gabba Episode Guide. Abgerufen am 21. November 2007.
  3. 50th Annual Grammy Nominations. Abgerufen am 6. Dezember 2007.