Lincoln MKS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lincoln
Lincoln MKS (2008–2011)

Lincoln MKS (2008–2011)

MKS
Produktionszeitraum: seit 2008
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine
Motoren: Ottomotoren:
3,5–3,7 Liter
(201−261 kW)
Länge: 5184 mm
Breite: 1928 mm
Höhe: 1565 mm
Radstand: 2868 mm
Leergewicht: 1883 kg
Vorgängermodell: Lincoln LS
Nachfolgemodell: keines

Der Lincoln MKS ist ein US-amerikanisches Fahrzeug der zur Ford Motor Company gehörenden Marke Lincoln. Wie einige Modelle von Volvo baut auch der MKS auf der Ford-D3-Plattform auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Einen ersten seriennahen Ausblick auf den MKS gab Lincoln auf der Detroit Auto Show 2006. Dabei handelte es sich im Design um ein sehr seriennahes Modell, dessen Formen danach fast vollständig übernommen wurden. 2007 wurde wiederum ein ähnliches Konzeptfahrzeug vorgestellt. Zusammen mit der 2006 vorgestellten Studie gab es einen ersten Ausblick auf das zukünftige Design von Lincoln. Die Studie war 5,16 Meter lang und verfügte über den aus dem Volvo XC90 bekannten 4,4 Liter großen V8-Motor mit 232 kW (315 PS) und Allradantrieb.

Das Serienmodell folgte im Mai 2008. Mit der Einstellung des Lincoln Town Car, dessen Produktion im August 2011 auslief[1], wurde der MKS das größte Limousinenmodell der Marke Lincoln.

Heckansicht

Mit langer Motorhaube und einem kurzen Heck präsentiert sich der MKS im Stil einer traditionellen Limousine und ist nur in dieser Karosserieversion erhältlich. Angetrieben wird der MKS von einem 3,7-Liter-V6-DOHC-Turbo-Direkteinspritzer, der 201 kW und 374 Nm leistet. Es gibt ihn mit Front- oder Allradantrieb in Verbindung mit einer Sechsstufen-Automatik. Lincoln plant für das Jahr 2011 die Einführung eines stärkeren Motors mit rund 250 kW (340 PS). Im Sommer 2009 wurde das Motorenprogramm um einen weiteren 6-Zylinder-Ottomotor ergänzt. Dabei handelt es sich um einen 3,5-Liter-EcoBoost-Motor, der 261 kW (355 PS) leistet, jedoch einen um rund 20 Prozent niedrigeren Kraftstoffverbrauch hat.

Modellpflege[Bearbeiten]

Lincoln MKS (seit 2011)

Auf der LA Auto Show Ende 2011 wurde die zweite Generation des MKS vorgestellt.

An der Front wurden die Scheinwerfer verkleinert und das Innere ebendieser neu strukturiert. Der Grill besteht nunmehr aus mehreren, feiner herausgearbeiteten Chromstreben. Außerdem sind die Einfassungen der Nebelleuchten deutlich kleiner. Am Heck wurden die Leuchten überarbeitet, so dass diese nun teilweise mit LED-Technik arbeiten. Die Chromleiste entfällt und die Schriftzüge wandern an das untere Ende der Heckklappe.

Technische Daten[Bearbeiten]

MKS 3.7L V6 FWD/AWD MKS 3.5L V6 EcoBoost AWD
Bauzeitraum seit 2008 seit 2009
Motor Ottomotor
Motorbauart V6
Hubraum 3698 cm³ 3498 cm³
Leistung 201 kW (274 PS)
bei 6250/min
261 kW (355 PS)
bei 5700/min
max. Drehmoment 374 Nm
bei 4250/min
350 Nm
bei 3500/min
Getriebe 6-Gang-Automatikgetriebe 5-Gang-Automatikgetriebe
Antrieb, serienmäßig
[optional]
Frontantrieb
[Allradantrieb]
Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit,
km/h
k. A.


Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2009: Top Safety Pick 2010[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Car and Driver magazine - 2012 Lincoln MKT Town Car Livery and Limousine - Official Photos and Info
  2. http://www.autobild.de/artikel/die-sichersten-us-autos-2010_1012142.html

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Lincoln MKS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Zeitleiste der Lincoln-Modelle von 1970 bis heute
Typ 1970er 1980er 1990er 2000er 2010er
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1
Mittelklasse LS Zephyr/MKZ
Obere Mittelklasse Versailles Continental VI Continental VII Continental VIII Continental IX MKS
Oberklasse Continental IV Continental V Town Car I Town Car II Town Car III
Luxus-Coupé Town Coupe
Continental Mark III Continental Mark IV Continental Mark V Continental Mark VI Mark VII Mark VIII
SUV MKX
Aviator MKT
Navigator I Navigator II Navigator III
Pickup-Truck Blackwood Mark LT