Slowakische Krone (1993–2008)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Slowakische Krone
Staat: Slowakei
Unterteilung: 100 Heller (halierov)
ISO-4217-Code: SKK
Abkürzung: Sk
Wechselkurs:
(fix)

1 EUR = 30,1260 SKK
100 SKK = 3,31939 EUR

Die Slowakische Krone (slowakisch slovenská koruna) war vom 8. Februar 1993 (kurz nach der Teilung der Tschechoslowakei und der Entstehung der selbstständigen Slowakei am 1. Januar 1993) bis zum 31. Dezember 2008 die Währung der Slowakei. Eine Krone war in 100 Heller (halier) geteilt. Am 3. Juni 2008 stimmte der Rat für Wirtschaft und Finanzen der Euro-Einführung zum 1. Januar 2009 zu. Der am 1. Januar 2009 in Kraft getretene Umrechnungskurs wurde am 7. Juli 2008 auf 30,126 SKK/EUR festgelegt. Am 1. Januar 2009 hat der Euro die slowakische Krone als Währung offiziell abgelöst, für eine Übergangsfrist bis zum 16. Januar 2009 konnten noch beide Währungen verwendet werden.

Banknoten[Bearbeiten]

100-Kronen-Schein

Es gab folgende Banknoten: 20 Kronen, 50 Kronen, 100 Kronen, 200 Kronen, 500 Kronen, 1000 Kronen und 5000 Kronen. Auf der Vorderseite befanden sich Persönlichkeiten aus der slowakischen Geschichte und auf der Rückseite mit ihnen verbundene Plätze.

Wert in SKK Wert in EUR Beschreibung der Vorderseite Beschreibung der Rückseite
20 Sk 0,66 € Fürst Pribina Burg Nitra
50 Sk 1,66 € Hl. Kyrill und Method Kirche in Nitra-Dražovce und Glagolitische Schrift
100 Sk 3,32 € Marienbild in Levoča (Paul von Leutschau) Kirche und Rathaus in Levoča
200 Sk 6,64 € Anton Bernolák Stadt Trnava
500 Sk 16,60 € Ľudovít Štúr Burg Bratislava
1000 Sk 33,19 € Andrej Hlinka Kirche in Ružomberok
5000 Sk 165,97 € Milan Rastislav Štefánik Grabmal auf dem Berg Bradlo (Brezová pod Bradlom)

Münzen[Bearbeiten]

Es gab folgende Münzen: 50 Heller, 1 Krone, 2 Kronen, 5 Kronen und 10 Kronen

Die ehemaligen 10- und 20-Heller-Stücke wurden am 1. Januar 2004 ungültig und von der Nationalbank der Slowakei eingezogen. 50-Heller-Stücke existierten weiter in zwei Varianten: Einem älteren „klassischen“ Aluminiumchip und einer neueren kleineren Münze aus kupferplattiertem Eisen. Bereits vor der Euroeinführung waren 50-Heller-Stücke im täglichen Zahlungsverkehr jedoch selten.

Da der Einzelhandel weiterhin Preise in 10-Heller-Intervallen auszeichnete, wurde der jeweilige Gesamtbetrag bis zur Einführung des Euros bei der Zahlung gerundet.

Alle Münzen hatten das Bild des slowakischen Wappens mit der Schrift „SLOVENSKÁ REPUBLIKA“ (Slowakische Republik) und Jahr der Prägung auf der Rückseite; Beschreibung der Vorderseite wie nachfolgend:

Wert in SKK Wert in EUR Vorderseite Rückseite Beschreibung der Vorderseite
10 h 0,0033 € 10 Heller 10 Heller Achtseitiger Holzglockenturm aus Zemplín
20 h 0,0066 € 20 Heller 20 Heller Berg Kriváň in der Hohen Tatra
50 h 0,0166 € 50 Heller 50 Heller Turm der Burg Devín über der Donau
1 Sk 0,0332 € 1 Krone 1 Krone Gotische Skulptur eines Marienbilds
2 Sk 0,0664 € 2 Kronen 2 Krone Sitzende Venusfigurine
5 Sk 0,166 € 5 Kronen 5 Kronen Rückseite der keltischen Münze Biatec
10 Sk 0,332 € 10 Kronen 10 Kronen Bronzekreuz aus Veľká Mača

Wechselkurssystem[Bearbeiten]

Wechselkurs seit 1999

Am 25. November 2005 trat die Slowakei ohne Vorankündigung dem Wechselkursmechanismus II (WKM II) bei. Über ihn war die Krone bei 15-prozentiger Bandbreite zu einem festen Leitkurs an den Euro gekoppelt. Zunächst wurden 38,4550 Kronen je Euro als Leitkurs festgelegt. Infolge einer kontinuierlichen Aufwertung der Krone gegenüber dem Euro sah sich die slowakische Zentralbank jedoch gezwungen, in Absprache mit der EU eine Anpassung des Leitkurses umzusetzen; somit galt seit dem 19. März 2007 ein Leitkurs von 35,4424 Kronen je Euro. Da die starke Aufwertung der Krone fortdauerte, wurde der Leitkurs am 28. Mai 2008 erneut auf 30,1260 Kronen je Euro angepasst.

Am 7. Mai 2008 hat die Europäische Kommission aufgrund des Konvergenzberichtes der EZB die Euro-Einführung in der Slowakei zum 1. Januar 2009 empfohlen. Das Land habe (als einziges von den 9 im Konvergenzbericht bewerteten Ländern) alle Maastrichtkriterien erfüllt. Am 3. Juni 2008 gab schließlich der Rat für Wirtschaft und Finanzen grünes Licht zur Euro-Einführung zum 1. Januar 2009. Beim EU-Gipfeltreffen am 19./20. Juni 2008 stimmten die Staats- und Regierungschefs der EU-Länder zu. Der letzte Leitkurs der Krone - 30,1260 Kronen je Euro - wurde am 8. Juli als der endgültige, seit 1. Januar 2009 geltende Umrechnungskurs für den Beitritt zur Eurozone festgelegt.

Auch in der ersten slowakischen Republik von 1939 bis 1945 gab es eine Währung, die Slowakische Krone hieß.

Siehe auch[Bearbeiten]


Weblinks[Bearbeiten]