TA-100 Index

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TA-100 Index
Stammdaten
Staat Israel
Börse Tel Aviv Stock Exchange
ISIN nicht bekannt
WKN nicht bekannt
Symbol TA100
RIC ^TA100
Bloomberg-Code TA-100 <INDEX>
Kategorie Aktienindex
Typ Performanceindex
Familie TASE Indices

Der TA-100 Index (Tel Aviv 100 Index) ist ein israelischer Aktienindex. Er umfasst die 100 größten Aktiengesellschaften an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE).

Berechnung[Bearbeiten]

Der TA-100 Index ist technisch gesehen ein Performanceindex, der nach der Marktkapitalisierung (auf Streubesitz-Basis) gewichtet wird. Er enthält alle Unternehmen des TA-25 Index und des TA-75 Index. Bei der Gewichtung werden nur die frei handelbaren Papiere der Aktiengesellschaften berücksichtigt. Beim TA-100 Index wird unterstellt, dass alle Bardividenden und sonstigen Einnahmen aus dem Besitz der Aktien, wie Bezugsrechtserlöse und sonstige Nebenwerte, wieder in Aktien des Index reinvestiert werden. Die ausgeschütteten Dividenden werden zum gewichteten Kurswert des Indexes hinzugerechnet: Erfolgt eine Ausschüttung an die Anleger, reduziert sich der Aktienkurs in der Regel um den Betrag der Dividende. Die Zahlungen werden dem Kurs unmittelbar wieder zugeschlagen.

Über die Zusammensetzung entscheidet die israelische Börsenaufsicht, die den Index auch quartalsweise (Februar, Mai, August, November) überprüft und anpasst. Das Anlageuniversum beinhaltet alle Unternehmen mit Sitz in Israel, die an der Tel Aviv Stock Exchange (TASE) gelistet sind. Zur Erstellung einer Auswahlliste werden die Unternehmen des Anlageuniversums nach der Marktkapitalisierung absteigend geordnet. Eine Besonderheit des Index ist seine relativ restriktive Kappungsgrenze bei einem Anteil von 10,0 Prozent.[1] Damit soll gewährleistet werden, dass einzelne Unternehmen keinen dominierenden Einfluss ausüben. Schwergewichte sind beispielsweise Teva Pharmaceutical Industries, Bank Leumi und Israel Chemicals.

Die Berechnung wird während der TASE-Handelszeit, Sonntag bis Freitag, 9:45 Uhr bis 16:30 Uhr Ortszeit (8:45 Uhr bis 15:30 Uhr MEZ) alle 30 Sekunden aktualisiert.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Historischer Überblick[Bearbeiten]

Der TA-100 Index startete am 1. Januar 1992 mit einem Basiswert von 100 Punkten. Am 9. Juni 1998 beendete der Aktienindex den Handel bei 336,64 Punkten. Vier Monate später, am 8. Oktober 1998, schloss der Index bei 249,19 Punkten und damit 26,0 Prozent tiefer. In den folgenden 17 Monaten stieg der TA-100 erneut. Am 3. Januar 2000 überwand er mit einem Schlussstand von 504,66 Punkten erstmals die Grenze von 500 Punkten. Am 5. März 2000 schloss das Börsenbarometer bei 585,99 Punkten. Seit Oktober 1998 beträgt der Gewinn 135,2 Prozent.

Nach dem Platzen der Spekulationsblase im Technologiesektor (Dotcom-Blase) fiel der Aktienindex bis zum 13. Februar 2003 auf einen Tiefststand von 303,65 Punkten. Das war ein Rückgang seit März 2000 um 48,2 Prozent. Der 13. Februar 2003 bedeutet das Ende der Talfahrt. Ab Anfang 2003 begann der TA-100 wieder zu steigen. Am 14. Februar 2007 schloss das Börsenbarometer mit 1.001,68 Punkten zum ersten Mal über der 1.000-Punkte-Marke. Am 31. Oktober 2007 beendete der Aktienindex den Handel auf einem Rekordstand von 1.189,04 Punkten. Seit dem Tiefststand im Februar 2003 beträgt der Gewinn 291,6 Prozent.

Im Verlauf der internationalen Finanzkrise, die im Sommer 2007 in der US-Immobilienkrise ihren Ursprung hatte, begann der TA-100 wieder zu sinken. Am 13. November 2008 fiel der Aktienindex mit einem Schlussstand von 595,17 Punkten unter die Grenze von 600 Punkten. Einen neuen Tiefststand erzielte der Index am 23. November 2008, als er den Handel bei 517,73 Punkten beendete. Seit dem Höchststand von Oktober 2007 entspricht das einem Rückgang um 56,4 Prozent. Es ist der größte Sturz in der Geschichte des TA-100.

Der 23. November 2008 markiert den Wendepunkt der Talfahrt. Ab dem Herbst 2008 war der Aktienindex wieder auf dem Weg nach oben. Am 16. Januar 2011 markierte der TA-100 mit einem Schlussstand 1.247,92 Punkten ein Allzeithoch. Der Gewinn seit November 2008 liegt bei 141,0 Prozent. Die Abschwächung der globalen Konjunktur und die Verschärfung der Eurokrise führten zu einem Kurseinbruch des Index. Am 12. September 2011 beendete der TA-100 Index den Handel bei 897,98 Punkten. Der Verlust seit dem 16. Januar 2011 beträgt 28,0 Prozent.

Die Ankündigung neuer Anleihekaufprogramme der Europäischen Zentralbank, der US-Notenbank und der Bank of Japan führte zu einer Erholung der Kurse am Aktienmarkt. Die monetären Impulse spielten eine größere Rolle bei der Kursbildung, als die weltweite Wirtschaftsabkühlung und die Lage der Unternehmen. Am 11. Dezember 2012 schloss der Index bei 1.098,53 Punkten und damit um 22,4 Prozent höher als am 12. September 2011.[3][4]

Höchststände[Bearbeiten]

Die Übersicht zeigt die Allzeithöchststände des TA-100 Index.[4]

  Punkte Datum
im Handelsverlauf 1.254,40 Mittwoch, 18. Januar 2011
auf Schlusskursbasis 1.247,92 Montag, 16. Januar 2011

Meilensteine[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die Meilensteine des TA-100 Index.[3]

Erster
Schlussstand
über
Schlussstand
in Punkten
Datum
300 302,77 7. Juli 1997
400 400,93 13. Mai 1999
500 504,66 3. Januar 2000
600 602,04 1. Juli 2004
700 702,23 2. Juni 2005
800 804,81 11. Dezember 2005
900 919,74 7. Mai 2006
1.000 1.001,68 14. Februar 2007
1.100 1.109,56 13. Mai 2007
1.200 1.203,18 13. Dezember 2010

Jährliche Entwicklung[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die jährliche Entwicklung des TA-100 Index.[5]

Jahr Schlussstand
in Punkten
Veränderung
in Punkten
Veränderung
in %
1993 247,67
1994 173,57 -74,10 -29,92
1995 208,23 34,66 19,97
1996 211,04 2,81 1,35
1997 290,96 79,92 37,87
1998 299,89 8,93 3,07
1999 487,23 187,34 62,47
2000 494,58 7,35 1,51
2001 446,79 -47,79 -9,66
2002 332,45 -114,34 -25,59
2003 534,39 201,94 60,74
2004 635,95 101,56 19,00
2005 822,99 187,04 29,41
2006 925,60 102,61 12,47
2007 1.154,59 228,99 24,74
2008 564,09 -590,50 -51,14
2009 1.066,73 502,64 89,11
2010 1.223,16 156,43 14,66
2011 978,49 -244,67 -20,00
2012 1.049,06 70,57 7,21

Größte Unternehmen[Bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die 25 Unternehmen mit der höchsten Indexgewichtung (Stand: 21. März 2011).[6]

Nr. Name Branche Indexgewichtung in %
1 Teva Pharmaceutical Industries Pharma 9,64
2 Bank Leumi Banken 9,36
3 Israel Chemicals Chemie 8,99
4 Bezeq Telekommunikation 7,81
5 Perrigo Pharma 7,38
6 Bank Hapoalim Banken 6,55
7 NICE Systems Software 2,84
8 Israel Corporation Mischkonzerne 2,80
9 Cellcom Telekommunikation 2,41
10 Partner Communications Company Telekommunikation 2,22
11 Israel Discount Bank Banken 2,15
12 Bank Mizrahi-Tfahot Banken 1,79
13 Elbit Systems Luft- und Raumfahrt 1,75
14 Makhteshim Agan Chemie 1,68
15 Isramco Öl und Gas 1,37
16 Delek Group Mischkonzerne 1,28
17 Avner Oil Exploration Öl und Gas 1,28
18 Gazit-Globe Immobilien 1,11
19 Ratio Oil Exploration Öl und Gas 1,10
20 Azrieli Group Immobilien 1,09
21 Paz Oil Company Öl und Gas 1,03
22 Harel Insurance Versicherungen 0,93
23 EZchip Semiconductor Halbleiter (Netzwerkchips) 0,89
24 Shikun U'Binui Bauhauptgewerbe 0,87
25 Mellanox Technologies Elektronik (Netzwerk-Host-Bus-Adapter) 0,86

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tel Aviv Stock Exchange: Index Weighting
  2. Tel Aviv Stock Exchange: Trading Schedule
  3. a b Yahoo: Historische Kurse ab 1997
  4. a b Tel Aviv Stock Exchange: Historische Kurse ab 2000
  5. 1Stock1: TA 100 Index (Israel) Yearly Returns
  6. Tel Aviv Stock Exchange: Index Components