Teemu Laine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Teemu Laine Eishockeyspieler
Teemu Laine
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. August 1982
Geburtsort Helsinki, Finnland
Größe 183 cm
Gewicht 96 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #92
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2000, 2. Runde, 39. Position
New Jersey Devils
Spielerkarriere
bis 2004 Jokerit Helsinki
2004–2007 Tappara Tampere
2007–2008 TPS Turku
2008–2011 HV71
2011–2013 HK Dinamo Minsk
2013–2014 HK Donbass Donezk
seit 2014 HV71

Teemu Laine (* 9. August 1982 in Helsinki) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit September 2014 beim HV71 in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Teemu Laine begann seine Karriere in der Jugend von Jokerit Helsinki, für die er in der Saison 1999/2000 sein Debüt in der SM-liiga gab. Anschließend wurde er im NHL Entry Draft 2000 in der zweiten Runde als insgesamt 39. Spieler von den New Jersey Devils ausgewählt, für die er allerdings nie spielte. Mit Jokerit wurde der Angreifer in der Saison 2001/02 erstmals Finnischer Meister. Ein Jahr später gewann er mit seiner Mannschaft den IIHF Continental Cup. Im Sommer 2004 wechselte Laine zu Jokerits Ligarivalen Tappara Tampere, für die er weitere drei Jahre in der SM-liiga aktiv war. Nach einer Spielzeit bei TPS Turku unterschrieb der Finne vor der Saison 2008/09 einen Vertrag in der schwedischen Elitserien beim amtierenden Meister HV71, mit dem er anschließend in der Finalserie dem Färjestad BK unterlag.

In der Saison 2009/10 erreichte er mit dem HV71 das Finale der Elitserien-Playoffs und besiegte in diesem Djurgårdens IF mit 4:2. Dabei erzielte Laine das spiel- und serienentscheidende Tor in der Verlängerung der sechsten Partie des Finales. Insgesamt trug er zum Meisterschaftsgewinn 29 Scorerpunkte in der Hauptrunde und weitere 13 Punkte in den Playoffs bei.

Im Mai 2011 wurde Laine vom HK Dinamo Minsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet und absolvierte in den folgenden zwei Spieljahren über 100 KHL-Partien für den Klub. Nach Auslaufen seines Vertrages im Frühling 2013 wurde er vom HK Donbass Donezk verpflichtet, für den er weitere 54 KHL-Partien bestritt. Aufgrund des Krise in der Ukraine 2014 zog sich der HK Donbass vom Spielbetrieb zurück und Laine kehrte im September 2014 zum HV71 zurück.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Laine an der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2000, sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft im selben Jahr teil. Bei der U18-Weltmeisterschaft gewann er mit seiner Mannschaft die Goldmedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]