Tobias Enström

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchwedenSchweden Tobias Enström Eishockeyspieler
Tobias Enström
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 5. November 1984
Geburtsort Nordingrå, Schweden
Größe 178 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #39
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 8. Runde, 239. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
2002–2007 MODO Hockey Örnsköldsvik
2007–2011 Atlanta Thrashers
seit 2011 Winnipeg Jets

Ulf Tobias Enström (* 5. November 1984 in Nordingrå) ist ein schwedischer Eishockeyspieler. Zurzeit spielt er für die Winnipeg Jets in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers.

Karriere[Bearbeiten]

Enström durchlief zunächst bis 2002 die Juniorenabteilungen des schwedischen Klubs MoDo Hockey Örnsköldsvik. Trotz durchschnittlicher Statistiken erhielt der damals 18-jährige zur Saison 2002/03 seinen ersten Profivertrag bei MoDo Hockey und kam so zu seinen ersten 42 Einsätzen in der Elitserien. Am Ende des Jahres wurde er zum besten Rookie der Saison gewählt. Im folgenden Sommer wurde er daraufhin im NHL Entry Draft in der achten Runde an 239. Stelle von den Atlanta Thrashers ausgewählt. Der Verteidiger blieb jedoch weitere vier Spielzeiten bei seinem Stammklub und entwickelte sich dabei zu einem soliden Abwehrspieler mit Stärken sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. In seiner letzten Spielzeit hatte er maßgeblichen Anteil am ersten Meisterschaftsgewinn von MoDo seit 1979. Mit seinen elf Torvorbereitungen war er der erfolgreichste Vorlagengeber der Playoffs. Seine Leistungen machten auch das Management der Atlanta Thrashers auf ihn aufmerksam, die ihm im Mai 2007 einen Vertrag anboten.

Nachdem sich der Schwede über das saisonvorbereitende Trainingscamp der Thrashers einen Platz im Kader des NHL-Teams erarbeitet hatte, startete er mit der Spielzeit 2007/08 in seine erste in Nordamerika. Bereits im November wurde Enström zum Rookie des Monats gewählt, was zwei Jahre lang keinem Verteidiger gelungen war.

Nach seinem NHL-Debüt am 5. Oktober 2007 stand Enström bis zum 22. Januar 2011 in 296 NHL-Spielen in Folge für die Thrashers auf dem Eis, womit der Verteidiger einen neuen Franchiserekord aufstellte.[1]

International[Bearbeiten]

Enström vertrat sein Heimatland Schweden bisher bei drei Junioren-Weltmeisterschaften im U18- und U20-Bereich zwischen 2002 und 2004, den Senioren-Weltmeisterschaften 2007 und 2009 sowie den Olympischen Winterspielen 2010. Bei der Weltmeisterschaft 2009 gewann er mit Schweden die Bronzemedaille.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 MODO Hockey Örnsköldsvik Elitserien 42 1 5 6 16 6 0 1 1 4
2003/04 MODO Hockey Örnsköldsvik Elitserien 33 1 4 5 6 6 1 1 2 2
2004/05 MODO Hockey Örnsköldsvik Elitserien 49 4 10 14 24 2 0 0 0 0
2005/06 MODO Hockey Örnsköldsvik Elitserien 47 4 7 11 48 4 0 1 1 25
2006/07 MODO Hockey Örnsköldsvik Elitserien 55 7 21 28 52 20 1 11 12 37
2007/08 Atlanta Thrashers NHL 82 5 33 38 42
2008/09 Atlanta Thrashers NHL 82 5 27 32 52
2009/10 Atlanta Thrashers NHL 82 6 44 50 30
2010/11 Atlanta Thrashers NHL 72 10 41 51 54
2011/12 Winnipeg Jets NHL 62 6 27 33 38
2012/13 EC Red Bull Salzburg EBEL 5 1 0 1 4
2012/13 Winnipeg Jets NHL 22 4 11 15 8
2013/14 Winnipeg Jets NHL 82 10 20 30 56
Elitserien gesamt 226 17 47 64 146 38 2 13 15 68
NHL gesamt 484 46 203 249 280
EBEL gesamt 5 1 0 1 4

International[Bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2002 Schweden U18-WM 8 2 1 3 6
2003 Schweden U20-WM 6 1 1 2 4
2004 Schweden U20-WM 6 0 2 2 0
2007 Schweden WM 9 0 2 2 10
2009 Schweden WM 2 0 0 0 0
2010 Schweden Olympia 4 0 2 2 4
Junioren gesamt 20 3 4 7 10
Herren gesamt 15 0 4 4 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Familie[Bearbeiten]

Enströms jüngere Schwester Tina ist ebenfalls Eishockeyspielerin und gehört dem schwedischen Nationalteam an.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. nhl.com, Around the NHL: Thrashers' Enstrom on IR