Tournament of Champions (Squash)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das J. P. Morgan Tournament of Champions ist ein jährlich stattfindendes Squashturnier für Herren und Damen. Es findet in New York City statt und ist jeweils Teil der PSA World Series der Herren und der WSA World Series der Damen. In den letzten Jahren wurde das Turnier im Grand Central Terminal in Manhattan ausgerichtet.

Das Herrenturnier wurde 1930 ins Leben gerufen und gehört aktuell zur Kategorie World Series Gold, der dritthöchsten Wertungskategorie. Das Gesamtpreisgeld beträgt somit 115.000 US-Dollar. Bei den Damen gehört das seit 2001 ausgetragene Turnier zur Kategorie Gold und hat ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 50.000 US-Dollar. In früheren Jahren trug das Turnier den Namen US Professional Championships.

Sieger Herren[Bearbeiten]

seit 2000[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2014 AgyptenÄgypten Amr Shabana FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 11:8, 11:3, 11:4
2013 AgyptenÄgypten Ramy Ashour FrankreichFrankreich Grégory Gaultier 6:11, 7:11, 12:10, 11:3, 11:1
2012 EnglandEngland Nick Matthew EnglandEngland James Willstrop 8:11, 11:9, 11:5, 11:7
2011 AgyptenÄgypten Ramy Ashour EnglandEngland Nick Matthew 11:3, 11:7, 9:11, 11:7
2010 EnglandEngland James Willstrop AgyptenÄgypten Ramy Ashour 12:10, 11:5, 9:11, 11:3
2009 FrankreichFrankreich Grégory Gaultier EnglandEngland Nick Matthew 11:9, 2:11, 11:8, 11:4
2008 AgyptenÄgypten Ramy Ashour EnglandEngland James Willstrop 11:7, 13:11, 11:9
2007 AgyptenÄgypten Amr Shabana AustralienAustralien Anthony Ricketts 7:11, 11:3, 8:4 Aufgabe
2006 AgyptenÄgypten Amr Shabana EnglandEngland Nick Matthew 11:6, 11:9, 11:4
2005 AustralienAustralien Anthony Ricketts FrankreichFrankreich Thierry Lincou 12:10, 7:11, 11:9, 6:11, 11:7
2004 EnglandEngland Peter Nicol SchottlandSchottland John White 15:10, 17:15, 15:12
2003 EnglandEngland Peter Nicol FrankreichFrankreich Thierry Lincou 15:11, 12:15, 15:10, 15:4
2002 KanadaKanada Jonathon Power EnglandEngland Peter Nicol 15:6, 15:8, 15:10
2001 EnglandEngland Peter Nicol KanadaKanada Jonathon Power 15:9, 15:12, 13:15, 13:15, 15:11
2000 KanadaKanada Jonathon Power SchottlandSchottland Martin Heath 12:15, 15:10, 15:11, 15:10

1930 bis 1999[Bearbeiten]

Jahr Sieger
1999 KanadaKanada Jonathon Power
1998 nicht ausgetragen
1997 nicht ausgetragen
1996 KanadaKanada Jonathon Power
1995 PakistanPakistan Jansher Khan
1994 AustralienAustralien Rodney Eyles
1993 PakistanPakistan Jansher Khan
1992 PakistanPakistan Jansher Khan
1991 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kenton Jernigan
1990 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Talbott
1989 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Talbott
1988 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Talbott
1987 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Talbott
1986 MexikoMexiko Mario Sánchez
1985 PakistanPakistan Jahangir Khan
1984 PakistanPakistan Jahangir Khan
1983 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mark Talbott
1982 KanadaKanada Clive Caldwell
1981 KanadaKanada Michael Desaulniers
1980 KanadaKanada Clive Caldwell
1979 PakistanPakistan Sharif Khan
1978 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Stuart Goldstein
1977 PakistanPakistan Sharif Khan
1976 PakistanPakistan Sharif Khan
1975 PakistanPakistan Sharif Khan
1974 PakistanPakistan Sharif Khan
1973 PakistanPakistan Sharif Khan
1972 PakistanPakistan Sharif Khan
1971 PakistanPakistan Sharif Khan
1970 PakistanPakistan Sharif Khan
1969 PakistanPakistan Mo Khan
1968 PakistanPakistan Mo Khan
1967 PakistanPakistan Mo Khan
1966 PakistanPakistan Mo Khan
1965 PakistanPakistan Mo Khan
1964 PakistanPakistan Hashim Khan
1963 PakistanPakistan Hashim Khan
1962 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Chassard
1961 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Chassard
1960 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Raymond Widelski
1959 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Chassard
1958 AgyptenÄgypten Mahmoud Karim
1957 AgyptenÄgypten Mahmoud Karim
1956 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Chassard
1955 PakistanPakistan Hashim Khan
1954 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Warzycki
1953 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Warzycki
1952 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward T. Reid
1951 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James J. Tully
1950 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward T. Reid
1949 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward T. Reid
1948 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Ramsay
1947 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Edward T. Reid
1946 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lester Cummings
1945 Zweiter Weltkrieg
1944 Zweiter Weltkrieg
1943 Zweiter Weltkrieg
1942 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lester Cummings
1941 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lester Cummings
1940 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Ramsay
1939 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lester Cummings
1938 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Al Ramsay
1937 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Skillman
1936 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James J. Tully
1935 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Skillman
1934 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Summers
1933 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Skillman
1932 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Summers
1931 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Summers
1930 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jack Summers

Sieger Damen[Bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegnerin Ergebnis
2014 MalaysiaMalaysia Nicol David EnglandEngland Laura Massaro 11:4, 13:11, 11:8
2013 NiederlandeNiederlande Natalie Grinham AustralienAustralien Kasey Brown 11:6, 11:6, 11:5
2012 NiederlandeNiederlande Natalie Grinham IndienIndien Dipika Pallikal 11:4, 11:3, 11:3
2011 nicht ausgetragen
2010
2009
2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Grainger NeuseelandNeuseeland Shelley Kitchen 11:4, 12:10, 8:11, 8:11, 11:7
2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Grainger NiederlandeNiederlande Vanessa Atkinson 9:11, 11:7, 11:5, 11:7
2006 NiederlandeNiederlande Vanessa Atkinson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Grainger 9:6, 7:9, 9:3, 9:4
2005 NiederlandeNiederlande Vanessa Atkinson EnglandEngland Linda Elriani 9:6, 9:5, 9:5
2004 nicht ausgetragen
2003 NeuseelandNeuseeland Carol Owens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Natalie Grainger 3:9, 5:9, 9:5, 9:3, 9:3
2002 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald NeuseelandNeuseeland Carol Owens 9:4, 9:0, 9:3
2001 AustralienAustralien Sarah Fitz-Gerald NiederlandeNiederlande Vanessa Atkinson 15:10, 15:10, 15:10

Weblinks[Bearbeiten]