Tschornohora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tschornohora
Blick auf den nördlichen Teil der Tschornohora mit dem Howerla

Blick auf den nördlichen Teil der Tschornohora mit dem Howerla

Höchster Gipfel Howerla (2062 m)
Lage Ukraine
Teil der Äußeren Ostkarpaten
Tschornohora (Ukraine)
Tschornohora
Koordinaten 48° 10′ N, 24° 30′ O48.16027824.5002782062Koordinaten: 48° 10′ N, 24° 30′ O
Gestein Flysch
p1
p5

Die Tschornohora (ukrainisch Чорногора; russisch Черногора/Tschernogora, polnisch Czarnohora, tschechisch und slowakisch Čornohora/Čorná hora, ungarisch Feketebérc, zu deutsch Schwarze Berge) ist der höchste Gebirgszug der Westukraine.

Der Gebirgszug liegt im Biosphärenreservat Karpaten in den Äußeren Ostkarpaten und schließt südlich an die Gorgany an.

In den „Schwarzen Bergen“ liegen sämtliche Zweitausender der Ukraine; der Howerla (2062 m), der Brebeneskul (2038 m) der Pip Iwan (2022 m, auch Pop Iwan), der Petros (2020 m), der Hutyn Tomnatyk (2016 m) und der Rebra (2001 m). Ebenso findet sich hier mit dem Brebeneskul-See der höchstgelegene See der Ukraine.

Der Hauptkamm des aus Flyschgestein bestehenden Massivs bildet die Wasserscheide zwischen dem Pruth und der Theiß sowie die Grenze zwischen der Oblast Transkarpatien und der Oblast Iwano-Frankiwsk. In den niederen Lagen des Gebiets leben vorwiegend Huzulen, die sich mit der Weidewirtschaft beschäftigen.

Größere Orte und Tourismuszentren sind Bystrez, Rachiw, Werchowyna, Worochta und Jassinja.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tschornohora – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien