TuS Mechtersheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TuS Mechtersheim
TuS Mechtersheim.gif
Voller Name Turn- und Sportverein 1914
Mechtersheim e.V.
Ort Römerberg, Rheinland-Pfalz
Gegründet 1. März 1914
Stadion Stadion an der Kirschenallee
Plätze 2000
Präsident Bernd Hoffelder
Trainer Andreas Holdermann
Homepage www.tusmechtersheim1914.de
Liga Fußball-Oberliga Südwest
2013/14 13. Platz
Heim
Auswärts

Der TuS Mechtersheim ist ein Sportverein aus dem zu Römerberg bei Speyer gehörenden Teilort Mechtersheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verein wurde am 1. März 1914 im Gasthaus zum Stern als Viktoria Mechtersheim gegründet. Der nach dem Ersten Weltkrieg als Sportverein Mechtersheim wiedergegründete Verein erhielt 1930 den heutigen Namen Turn- und Sportverein 1914 e.V. Mechtersheim. Am 1. August 1914 kam es durch die Mobilmachung zur Unterbrechung der Vereinsaktivitäten.

Am 14. November 1919 erfolgte die Neugründung als Sportverein Mechtersheim. Ab dem März 1920 wurden die Lingenfelder Wiesen als Sportgelände gepachtet. 1923 wurde der Verein Kreismeister des Kreises Speyer. Im März 1924 wurde ein neues Spielfeld in den Kieslöchern fertiggestellt. 1925 wurde der Verein erneut Kreismeister. 1930 wurden die 1. Mannschaft und beide Jugendmannschaften Meister in ihren Klassen. 1930 gründete sich die Leichtathletikabteilung und der verein wurde in Turn- und Sportverein 1914 e.V. Mechtersheim umbenannt. 1931 wurde der Bau des Vereinsheimes fertiggestellt. Während des Zweiten Weltkriegs wurde der Spielbetrieb ausgesetzt und der Verein aufgelöst. Am 15. Februar 1946 erfolgte die Wiedergründung als ASV Mechtersheim. Am 21. Oktober 1946 wurde die Damen-Handball-Mannschaft gegründet. Am 11. März 1950 erfolgte die Rückumbenennung zu Turn- und Sportverein 1914 e.V. Mechtersheim. 1960 wurde der Verein Kreispokalsieger. 1962 wurde ein neuer Rasenplatz gebaut. 1968 und 1977 wurde der Verein Meister der B-Klasse Speyer. 1980 und 1986 erreichte der Verein die Meisterschaft der A-Klasse Speyer.

Bis Ende der 1990er Jahre spielte der TuS Mechtersheim in unterklassigen Amateurligen. Der Aufschwung des Vereins begann mit dem Aufstiegen 1999 in die Landesliga Ost und 2001 in die Verbandsliga Südwest. Mit der Meisterschaft in der Verbandsliga Südwest stieg der Turn- und Sportverein 2004 in die Oberliga Südwest auf, welcher der Verein bis heute angehört.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Meister der Verbandsliga Südwest 2004
  • Meister der Landesliga Ost 2001
  • Meister der A-Klasse Speyer 1980, 1986
  • Meister der B-Klasse Speyer 1968, 1977
  • Kreismeister des Kreises Speyer 1923, 1925

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]