U-Bahnhof Rotkreuzplatz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rotkreuzplatz
U-Bahn.svg
U-Bahnhof in München
Rotkreuzplatz
U-Bahnhof Rotkreuzplatz
Basisdaten
Ortsteil Neuhausen
Eröffnet 8. Mai 1983
Gleise (Bahnsteig) 2 (Mittelbahnsteig)
Nutzung
Strecke(n) Stammstrecke 2
Linie(n) U1, U7
Umstiegsmöglichkeiten Straßenbahn, Bus

Der U-Bahnhof Rotkreuzplatz der Münchner U-Bahn liegt unter dem gleichnamigen Platz, der nach dem Rotkreuzkrankenhaus benannt ist.

Der Bahnhof liegt im Stadtteil Neuhausen. Der Bahnhof wurde am 8. Mai 1983 eröffnet und war bis 1998 der nördliche Endpunkt der U1. Außerdem hält seit dem 12. Dezember 2011 ebenfalls die Verstärkungslinie U7 am U-Bahnhof, die bereits bis 2006 dort endete und nur in der morgendlichen Hauptverkehrszeit fährt. Der Bahnhof ist ähnlich gestaltet wie die Maillingerstraße und der Stiglmaierplatz, besitzt aber keine Säulen. Die Hintergleiswände bestehen aus hellbraunen und weißen Lamellen, die gleichsam dicker bzw. dünner werden. Am Rotkreuzplatz wurden im Jahr 2008 ockerfarbene Bleche unter den Wandverkleidungen der Hintergleiswände nachgerüstet. Ähnlich wie die anderen Bahnhöfe besteht auch hier die Decke aus Aluminiumlamellen und der Boden aus Kunststeinplatten im Isarkiesel-Motiv. Die Decke über den Gleisen besteht aber aus Beton, der dunkel gestrichen wurde und so aus dem Sichtbereich entfernt wurde. Im vergleichsweise weitläufigen, südöstlichen Sperrengeschoss befinden sich ein Kiosk und ein Blumengeschäft. An der Oberfläche besteht Umsteigemöglichkeit zur Straßenbahnlinie 12.

Linie Linienverlauf
U1 Olympia-Einkaufszentrum – Georg-Brauchle-Ring – Westfriedhof – Gern – Rotkreuzplatz – Maillingerstraße – Stiglmaierplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Fraunhoferstraße – Kolumbusplatz – Candidplatz – Wettersteinplatz – St.-Quirin-Platz – Mangfallplatz
U7 Westfriedhof – Gern – Rotkreuzplatz – Maillingerstraße – Stiglmaierplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Fraunhoferstraße – Kolumbusplatz – Silberhornstraße – Untersbergstraße – Giesing – Karl-Preis-Platz – Innsbrucker Ring – Michaelibad – Quiddestraße – Neuperlach Zentrum

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: U-Bahnhof Rotkreuzplatz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.15401211.533027Koordinaten: 48° 9′ 14″ N, 11° 31′ 59″ O