US Grosseto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
US Grosseto FC
Vereinsemblem
Voller Name Unione Sportiva Grosseto
Football Club S.r.l.
Ort Grosseto
Gegründet 1912
Vereinsfarben rot-weiß
Stadion Stadio Carlo Zecchini
Plätze 9.909
Präsident ItalienItalien Piero Camilli
Trainer ItalienItalien Francesco Moriero
Homepage www.usgrosseto.com
Liga Lega Pro Prima Divisione
2012/13 22. Platz, Serie B
Abstieg
Heim
Auswärts

Die Unione Sportiva Grosseto Football Club 1912 ist ein italienischer Fußballklub aus dem toskanischen Grosseto.

Die Vereinsfarben sind Rot-Weiß, seine Heimspiele trägt der Klub im 9.909 Zuschauer fassenden Stadio Carlo Zecchini aus.

Die Saison 2007/08 bestritt man erstmals in der Vereinsgeschichte in der Serie B und erreichte dort mit Rang 13 den Klassenerhalt. 2008/09 wurde man Sechster und scheiterte in den Aufstiegs-Play-offs. 2012/13 folgte der Wiederabstieg in die Lega Pro Prima Divisione.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Klub wurde 1912 als Football Club Grosseto gegründet. Neun Jahre später trat man in den Italienischen Fußballverband ein. 1927 änderte der Verein seine Klubfarben von Schwarz-Weiß zum heutigen Rot-Weiß. Seit seiner Gründung spielte die US Grosseto überwiegend in der Serie C und in den Amateurligen.

1995 wurde der Verein wegen finanzieller Schwierigkeiten vom Spielbetrieb der ausgeschlossen und durfte, nachdem man im Jahr zuvor aus der Serie D aufgestiegen war, nicht in der Serie C2 antreten.

Im Jahr 2000 wurde die US Grosseto von Piero Camilli übernommen, der den Verein wieder in den Profifußball zurückbringen wollte. Zur Saison 2002/03 stieg der Klub schließlich in die Serie C2 auf, die man 2004 gewann. In der Saison 2004/05 qualifizierte man sich in der Serie C1 für die Relegationsspiele um den Aufstieg, verlor aber im Halbfinale gegen Pavia. Ein Jahr später scheiterte Grosseto erst im Playoff-Finale an Frosinone Calcio.

In der Saison 2006/07 stieg die US Grosseto unter Trainer Antonello Cuccureddu, der Massimiliano Allegri nach dem neunten Spieltag ersetzt hatte, durch den ersten Platz in der Serie C1 in die Serie B auf. Nur wenige Tage nach dem Aufstieg trennte sich der Klub in beiderseitigem Einvernehmen von Cuccureddu, an seiner Stelle wurde Giorgio Roselli als Trainer verpflichtet.

Grosseto startete mit drei Niederlagen enttäuschend in die Saison 2007/08 und ersetzte Roselli am 11. September 2007 durch den früheren FC-Parma-Trainer Stefano Pioli. Am Saisonende belegte man den 13. Tabellenrang. 2008/09 wurde die Mannschaft Sechster der Serie B und musste sich im Halbfinale der Aufstiegs-Play-offs in die Serie A der AS Livorno mit 0:2 und 1:4 geschlagen geben.

Trainerhistorie[Bearbeiten]

Ehemalige Trainer[Bearbeiten]

Seit 2006[Bearbeiten]

2006–2007 ItalienItalien Antonello Cuccureddu
2007 ItalienItalien Giorgio Roselli
2007–2008 ItalienItalien Stefano Pioli
2008–2009 ItalienItalien Elio Gustinetti
2009 ItalienItalien Ezio Rossi
2009–2010 ItalienItalien Elio Gustinetti
2010 ItalienItalien Luigi Apolloni
2010–2011 ItalienItalien Francesco Moriero
2011 ItalienItalien Michele Serena
2011 ItalienItalien Guido Ugolotti
2011 ItalienItalien Giuseppe Giannini
2011–2012 ItalienItalien Fabio Viviani
2012 ItalienItalien Francesco Moriero
2012 ItalienItalien Mario Somma
2012 ItalienItalien Lamberto Magrini
2012–2013 ItalienItalien Leonardo Menichini
2013– ItalienItalien Francesco Moriero

Ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]