Verges (Girona)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemeinde Verges
Verges.JPG
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Verges
Verges (Girona) (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Girona
Comarca: Baix Empordà
Koordinaten 42° 4′ N, 3° 3′ O42.0621388888893.045833333333323Koordinaten: 42° 4′ N, 3° 3′ O
Höhe: 23 msnm
Fläche: 9 km²
Einwohner: 1.210 (1. Jan. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 134,44 Einw./km²
Gemeindenummer (INE): 17211 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Marta Payeró Torró
Daten der Generalitat: MuniCat
Sitze im Gemeinderat: Kommunalwahl 2011
Website: webspobles.ddgi.cat/sites/verges/default.aspx
Lage der Gemeinde
Verges.png

Verges ist eine spanische Gemeinde in der Region Baix Empordà, die sich in der autonomen Provinz Katalonien befindet.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige des Ortes sind traditionell der Ackerbau und die Viehzucht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Ruine der Burg Verges, die in ihren urkundlich überlieferten Ursprüngen aus dem frühen 12. Jahrhundert stammt und heute mit Resten der Wehrtürme und Befestigungsmauern den mittelalterlichen Kern des Ortsbildes prägt; Teile der Burgruine wurden in das Gebäude der heutigen Gemeindeverwaltung sowie in die später entstandene Dorfkirche integriert.
  • Die romanische Kirche Sant Julià i Santa Basilissa aus dem 17. und 18. Jahrhundert.

Prozession am Gründonnerstag[Bearbeiten]

Processó de Verges - Tanz der Toten

In Verges findet jährlich am Gründonnerstag eine über die Grenzen Kataloniens hinaus bekannte Prozession im historischen Zentrum des Ortes statt. Die Processó de Verges beginnt ab 22.00 Uhr auf dem Marktplatz mit der schauspielerischen Darbietung von Szenen aus der Passionsgeschichte Jesu Christi. Danach ziehen in der Dunkelheit der Nacht zahlreiche als Skelette kostümierte Dorfbewohner zum Rhythmus von Trommeln, dem sogenannten Dansa de la Mort (‚Tanz der Toten‘), durch die uralten Gassen von Verges. Dieses in ganz Spanien einzigartige Passionsspiel gehört zu den traditionsreichen und bekannten Freilichtaufführungen Kataloniens; es gilt heute darüber hinaus als eine der ältesten Manifestionen der sakralen Kunst und bezieht sich hierbei auf mittelalterliche Wurzeln.[2] Durch den Totentanz sollen die Vergänglichkeit des Lebens und der Umgang mit dem Tod visualisiert werden. Im Jahre 2009 wurde dieser mystische Totentanz vom international bekannten Liedermacher und Sänger Lluís Llach dirigiert, der in Girona geboren wurde, aber seine gesamte Kindheit in Verges verbracht hatte.[3]

Die Processó de Verges wurde im Jahre 2010 zur Festa patrimonial d’interès nacional durch die Generalitat de Catalunya erklärt.[4][5][6]

Söhne des Ortes[Bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Verges (Girona) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero de 2013. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Der Totentanz in Verges in portacatalunya.de
  3. Lluís Llach dirigirá la Procesión de Verges para adaptarla al siglo XXI in levante-emv.com
  4. La Processó de Verges in laprocessodeverges.com
  5. La Dansa de la Mort in laprocesso.com
  6. La Dansa de la Mort auf youtube.com