Welttag des Buches

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Welttag des Buches und des Urheberrechts (kurz Weltbuchtag, englisch World Book and Copyright Day) am 23. April ist seit 1995 ein von der UNESCO weltweit eingerichteter Feiertag für das Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren.

Datum[Bearbeiten]

Das Datum des 23. April geht zurück auf den Georgstag. Es bezieht sich auf die katalanische Tradition, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Außerdem fallen das (vermutete) Geburts- sowie das Todesdatum von William Shakespeare, die Todestage von Miguel de Cervantes und des katalanischen Autors Josep Pla sowie der Geburtstag des isländischen Literaturnobelpreisträgers Halldór Laxness auf dieses Datum; wobei aber zu beachten ist, dass Shakespeare und Cervantes zwar am gleichen Datum (23. April 1616), jedoch nicht am selben Tag, starben. Zu dieser Zeit wurde in England noch mit dem julianischen Kalender gerechnet, während in Spanien schon der gregorianische Kalender galt. Somit starb Shakespeare zehn Tage später als Cervantes.

Der Tag des Buches in Deutschland[Bearbeiten]

Der moderne Buchdruck, vierte von sechs Skulpturen beim Berliner Walk of Ideas zur FIFA Fußball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006

In Deutschland bemühen sich der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und die Stiftung Lesen mit der Schüleraktion Ich schenk dir eine Geschichte um den höchsten Feiertag der Bibliophilen. Dabei können Lehrkräfte der 4. und 5. Jahrgangsstufe kostenfrei Büchergutscheine bestellen, die sie am 23. April an ihre Schüler verteilen. Diese Gutscheine können bei ausgewählten Buchhändlern gegen jeweils ein Exemplar des diesjährigen Welttagbuchs Ich schenk dir eine Geschichte eingelöst werden.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg, veranstaltet zudem seit 2005 eine Spendenaktion zum Welttag des Buches, bei der die regionalen Buchhändler pro verkauftem Buch an diesem Tag 25 Cent an ein UNICEF-Projekt spenden, beispielsweise für die Lese- und Schulförderung in Afrika.

Die DDR beging am 10. Mai den Tag des freien Buches im Andenken an die Bücherverbrennung 1933 in Deutschland.

Am 23. April 2012 initiierten die Stiftung Lesen, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutsche Buchverlage erstmals die Aktion Lesefreunde. 33.333 Lese-Fans konnten sich online registrieren und aus einer Liste von 25 Büchern einen Titel wählen, um ihn zu verschenken. Alle registrierten Buch-Schenker konnten in einer nahe gelegenen Buchhandlung oder Bibliothek kostenlos ein Paket mit 30 Exemplaren des gewählten Titels abholen. Insgesamt wurden eine Million Bücher verschenkt.

„Lesen ist ein einzigartiges, inspirierendes Erlebnis. Wir wollen Menschen die Lust am Lesen vermitteln. Der Welttag des Buches ist eine ideale Gelegenheit, um den Spaß am Lesen mit anderen zu teilen. Die Aktion Lesefreunde ist damit Teil einer internationalen Lesebewegung, die 2012 auch in den USA und Großbritannien gefeiert wird“, erklärte Joerg Pfuhl, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Lesen.[1]

Der Tag des Buches in Katalonien[Bearbeiten]

Sant Jordi (der heilige Georg) ist der Schutzpatron Kataloniens. An Sant Jordi, dem 23. April, wird in Katalonien traditionell der Tag der Verliebten und der Tag des Buches begangen. In allen katalanischen Städten bieten Buchhändler ihre Ware zu Vorzugspreisen (rund 10 Prozent Rabatt) an Straßenständen feil. Man kauft dort Bücher für sich oder beschenkt auch seine Freunde mit einem Buch. Als Zeichen der Wertschätzung und Zuneigung schenkt der Mann an diesem Tag seiner Frau, seinen (Paten-) Kindern, seiner Freundin etc. eine rote Rose und die Frauen schenken den Männern ein Buch. Viele katalanische Unternehmen schenken ihren aktiven und ihren bereits pensionierten Mitarbeitern für diesen Tag Buchgutscheine.

Der Tag des Buches in Großbritannien und Irland[Bearbeiten]

Am 23. April werden dort Büchergutscheine an die Kinder verteilt, die sie gegen die 10 speziellen Bücher tauschen können, die extra an diesem Tag erscheinen, nur an dem Tag gekauft werden können und dem Gutscheinwert entsprechen. Dieser Wert beträgt 1 Pfund in Großbritannien und 1,50 Euro in Irland. Außerdem nutzen viele Schulen den Tag, um Bücher zu verkaufen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Welttag des Buches – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Welttag des Buches