Western von gestern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Western von gestern ist eine Zusammenstellung von an sich unabhängigen Western-Kurzfilmen, die von Mai 1978 bis Juli 1986 im Vorabendprogramm des ZDF lief.

Produktionsgeschichte und Inhalt[Bearbeiten]

Eine Szene aus Der große Eisenbahnraub, die im Vor- und Abspann von Western von gestern zu sehen ist

Die Reihe wurde von Joe Hembus und Eydo von Hadeln als Hommage an die Pioniere des Westernfilms für das deutsche Fernsehen adaptiert. Fred Strittmatter und Quirin Amper Jr. schrieben die einprägsame Musik und Gert Mechoff war für die Redaktion verantwortlich.

Insgesamt gab es 155 Sendungen. Die im Original rund 60-minütigen Filme wurden auf 25 Minuten verkürzt oder als nur leicht gekürzte Zweiteiler gesendet. Gezeigt wurden vor allem B-Film-Raritäten und Westernserien aus den 1930er und 1940er Jahren. Highlights waren unter anderem:

Weitere Publikumserfolge waren die ersten Filme mit John Wayne sowie Filme mit Roy Rogers (und seinem Pferd Trigger), Gene Autry, Richard Dix und Clark Gable (u. a. Feindschaft). Auch unbekannte Darsteller wie Tom Keene, Lash La Rue oder Buster Crabbe wurden dem deutschen Fernsehpublikum erstmals vorgestellt.

Sowohl der Vorspann als auch der Abspann zeigen eine kurze Szene mit Westernpionier Justus D. Barnes (mit erhobenen Colt) aus dem Film Der große Eisenbahnraub (Regie: Edwin S. Porter) aus dem Jahr 1903.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Western von Gestern (Vorspann) auf YouTube.

Weblinks[Bearbeiten]