Westpolessische Sprache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verbreitungsgebiet der westpolessischen Sprache

Westpolessisch (auch: Westpolesisch) wird im Südwesten Weißrusslands, im Nordwesten der Ukraine und in den östlichen Randgebieten Polens gesprochen. Es weist Merkmale einer Übergangssprache zwischen Ukrainisch und Weißrussisch auf.

Westpolessisch hat in keinem Staat offiziellen Status und wird fast ausschließlich zur privaten Kommunikation gebraucht. Versuche in den 1990er Jahren, eine dialektübergreifende Standardsprache zu schaffen, hatten wenig Erfolg.

Literatur[Bearbeiten]

  • Aleksandr D. Duličenko: Westpolesisch. In: Miloš Okuka (Hg.): Lexikon der Sprachen des europäischen Ostens. (= Wieser Enzyklopädie des europäischen Ostens, Bd. 10). Wieser, Klagenfurt 2002. ISBN 3-85129-510-2. S. 581–587 (mit weiterführenden Literaturhinweisen).