Wichsenstein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

49.737511.268055555556548Koordinaten: 49° 44′ 15″ N, 11° 16′ 5″ O

Wichsenstein
Höhe: 480–588 m
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 91327
Vorwahl: 09197
Karte

Wichsenstein: Kirche St. Erhard und Gipfel

Wichsenstein ist ein Ortsteil der Gemeinde Gößweinstein im oberfränkischen Landkreis Forchheim.

Geographie[Bearbeiten]

Wichsenstein liegt in der Fränkischen Schweiz zwischen den Städten Nürnberg, Forchheim und Bayreuth etwa sechs Kilometer südwestlich von Gößweinstein und vierzehn Kilometer östlich von Forchheim. Der inmitten des Ortes aufragende Wichsensteiner Fels ist über eine Treppe zu besteigen und bietet mit einer Höhe von 587,8 m ü. NN einen Panoramablick über die Fränkische Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten]

Die selbständige Gemeinde Wichsenstein wurde am 1. Mai 1978 aufgelöst. Der Hauptteil mit damals mehr als 500 Einwohnern und den Orten Wichsenstein, Altenthal, Hardt, Sattelmannsburg und Ühleinshof wurde in den Markt Gößweinstein eingegliedert. Die Orte Eberhardstein, Pfaffenloh und Urspring kamen mit damals etwa 50 Einwohnern zum Markt Pretzfeld.[1]

Verkehr[Bearbeiten]

Wichsenstein ist über Kreisstraßen erreichbar.

Die Buslinie 222 verbindet den Ort mit der Großen Kreisstadt Forchheim und dem Hauptort Gößweinstein. Dorthin finden zusätzlich an Schultagen Fahrten auf der Buslinie 226 statt. Abends und am Wochenende verkehrt ein Anrufsammeltaxi.

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 684.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wichsenstein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien