Wikipedia:BEACON

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

See meta:BEACON for an English description of this project!

BEACON ist ein sehr einfaches Dateiformat, mit dem Links auf Webseiten angegeben werden können, die Inhalte zu bestimmten Normdaten bieten. Derzeit wird das Format vor allem für Personen genutzt, die mittels ihrer GND-Nummer (früher PND) identifiziert werden. Es eignet sich in seiner jetzigen Form aber auch zur Verwendung für Körperschaften und Schlagwörter unter Verwendung der GND-Nummer (früher GKD bzw. SWD) sowie grundsätzlich auch für weitere Normdaten.

Format einer BEACON-Datei[Bearbeiten]

Eine genaue Beschreibung des Formats ist unter /Format abgelegt.

Eine BEACON-Datei ermöglicht die gegenseitige Verlinkung von Webseiten, die Inhalte mittels Normdaten verknüpft haben, also beispielsweise Personenlexika oder Bibliothekskataloge. Ihre Grundstruktur ist:

#META1
#META2
123456789|123

Die Datei unterteilt sich in Meta-Zeilen, die mit # beginnen und Normdaten-Zeilen, die mit der Normdatei beginnen.

Datenquellen zu Personen[Bearbeiten]

BEACON-Dateien sind grundsätzlich Public Domain. Um die Weiternutzung der Daten zu vereinfachen, gibt es im Comprehensive Knowledge Archive Network (CKAN) eine Sammlung unter http://www.ckan.net/package/pndbeacon bzw. http://datahub.io/dataset/pndbeacon

Bibliotheken, Verbünde, Archive[Bearbeiten]

  1. Titelaufnahmen des B3Kat (gemeinsamer Verbundkatalog des BVB und des KOBV) (> 3.790.000 Einträge, Beispiel: Martin Schrettinger)
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (~687.000 Einträge)
  3. Gemeinsamer Verbundkatalog (GVK) (~1.250.000 Einträge)
  4. hbz-Verbundkatalog (partiell). Externe BEACON-Datei extrahiert aus den ca. 15,5 Millionen Titeldatensätze (85% des Gesamtbestands) umfassenden Bereitstellungen als Linked Open Data (~3.770.000 Einträge)
  5. Verbundkatalog hessischer wissenschaftlicher Bibliotheken (HeBIS) (~737.000 Einträge, z. B. Joachim Ringelnatz)
  6. e-codices – Virtuelle Handschriftenbibliotheken der Schweiz (externe Datei, > 500 Einträge; könnte jederzeit vom Projekt selbst bereitgestellt werden, da PND dort vorhanden)
  7. Katalog der Bayerischen Staatsbibliothek (BEACON-Pionier) (> 127.000 Einträge, z. B. Kurt Eisner)
  8. Kalliope, Verbundkatalog Nachlässe und Autographen Personen zu Autographennachweisen (nur Personen in GND) (ca. 250.000 Einträge inklusive obsoleter GND-Nummern. Beispiel: Hans Sterneder)
  9. Kalliope, Verbundkatalog Nachlässe und Autographen Personen zu Nachlässen und Sammlungen (nur Personen in GND) (Beispiel: Karl Popper)
  10. Kalliope, Verbundkatalog Nachlässe und Autographen Personen zu Autographennachweisen (alle Personen auf Basis der KPE-ID) (~15.000 Einträge; Beispiel: William F. Canall)
  11. Zentrale Datenbank Nachlässe (ZDN) beim Bundesarchiv, externe BEACON-Datei (~24.000 Einträge. Beispiel: Krupp von Bohlen und Halbach, Gustav (1870 - 1950))
  12. Handschriften, Autographen, Nachlässe in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (> 27.000 Stammdaten und > 53.000 Objektdaten, Beispiel: Victor Klemperer)
  13. Landeskirchl. Archiv und Zentralbibliothek Stuttgart (Nachlassbestände) (43 Einträge, im Aufbau)
  14. Verzeichnis der künstlerischen, wissenschaftlichen und kulturpolitischen Nachlässe in Österreich: "Zentrales Verzeichnis mit über 6.000 Einträgen zu persönlichen Beständen (Nachlässe, Vorlässe usw.) von LiteratInnen, KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen etc. in Österreich". (Beispiel: Christine Lavant)
  15. documenta-Künstler im documenta Archiv [1] (~1.200 Einträge): PND/BEACON-Datei (über externen Resolver).
  16. Franz Michael Felder Archiv, Bregenz (~3.200 Einträge, z. B. Angelica Kauffmann).
  17. Répertoire International des Sources Musicales (> 10.000 Einträge, Beispiel: Johannes Brahms)
  18. Richard Strauss Quellen Verzeichnis (RSQV) zu an der Entstehung der Quellen beteiligten Personen (> 1.000 Einträge, Beispiel: Richard Strauss).
  19. Landesarchiv Baden-Württemberg, Online-Findmittelsystem (> 7.200 Einträge, Beispiel: Gertrud Scholtz-Klink)
  20. HEIDI, Bibliothekskatalog der Universität Heidelberg (> 230.000 Einträge)
  21. Nachlässe im Kunsthistorischen Institut in Florenz: Das Institut verwahrt eine Reihe von Nachlässen herausragender deutscher und italienischer Kunstwissenschaftler, die am Institut tätig oder diesem in besonderer Weise verbunden waren (externe BEACON-Datei ca. 20 Einträge)
  22. Nachlässe im Forum für Nachlässe von Künstlerinnen und Künstlern, Niendorf: Zweck des Vereins Forum für Nachlässe von Künstlerinnen und Künstlern ist die Förderung von Kunst, die Pflege und Erhaltung von Kulturwerten und die Unterstützung von Künstlerinnen und Künstlern, insbesondere in Hamburg und Norddeutschland. [... Es] werden Gesamtnachlässe von Künstlern/innen aufgenommen - inklusive aller Studien, Autographen und sonstiger Materialien. Die Nachlässe können fachgerecht gelagert werden und sollen von Kunsthistorikern wissenschaftlich erfaßt, dokumentiert und in Ausstellungen und Publikationen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. (externe BEACON-Datei, ca. 20 Einträge)
  23. Bestände im Rheinischen Archiv für Künstlernachlässe, Bonn: Das Rheinische Archiv für Künstlernachlässe sammelt und bewahrt das biographische Vermächtnis von bildenden Künstlern und Künstlerinnen (Maler, Bildhauer, Zeichner, Graphiker, Photographen und Architekten). (externe BEACON-Datei, ca. 70 Einträge. Verlinkt wird mit der Bestandsliste, da kein individueller Content online ist)
  24. Bestände im Archiv für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds, Brauweiler: Ziel des "Archivs für Künstlernachlässe der Stiftung Kunstfonds" ist die fachgerechte Erfassung, Sicherung und Aufbewahrung gesamter Werkkomplexe der jüngeren Kunst. (externe BEACON-Datei, ca. 25 Einträge)
  25. Zentralarchiv des internationalen Kunsthandels: Das ZADIK sammelt und bewahrt die Archive bedeutender Galerien und Kunsthändler, insbesondere ihre Geschäfts- und Künstlerkorrespondenz, sowie sämtliche Materialien, die Aufschluss geben über den Galeriebetrieb, seine Ausstellungs- und Öffentlichkeitsarbeit und seine Arbeit mit den Künstlern. (externe BEACON-Datei mit GND-Nummern der Galerien und Galeristen, ca. 350 Einträge zu 141 Beständen. Individuell verlinkte Beschreibungen gibt es derzeit nur zu 19 Beständen, ansonsten wird auf die Bestandsliste verwiesen)
  26. Personenseiten in der Deutschen Digitalen Bibliothek: Die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) ist das Portal für Kultur und Wissenschaft in Deutschland. Sie präsentiert und vernetzt digitale Angebote aus Bibliotheken, Archiven, Museen, Denkmalpflege, Mediatheken sowie Forschungs- und Wissenschaftseinrichtungen.
  27. Zentrales Personenregister: (> 20000 Einträge) Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung – Institut der Leibniz-Gemeinschaft

Bibliographien[Bearbeiten]

  1. Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) - Autoren, „Werkkataloge“ der Drucke des 15. Jh. im GW (externe Datei, Kontakt, > 1000 Einträge, im Aufbau)
  2. Gesamtkatalog der Wiegendrucke (GW) - Drucker (externe Datei, Kontakt, > 280 Einträge)
  3. Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts (VD16) (ca. 28.400 Einträge, z.B. Dietrich Schnepf)
  4. Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts (VD17) (> 64.000 Einträge, z. B. Johann Matthias Schneuber)
  5. Gesamtkatalog deutschsprachiger Leichenpredigten (GESA) (> 209.000 Einträge, z. B. Johann Georg I.)
  6. Rektoratsreden im 19. und 20. Jahrhundert – Online-Bibliographie (> 1.900 Einträge, z. B. Martin Heidegger)
  7. Katalog der studentischen Stammbücher in der Universitätsbibliothek Gießen
  8. Autoren im Repertorium „Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters“ (Prototyp)
  9. Erwähnte Personen im Repertorium „Geschichtsquellen des deutschen Mittelalters“ (Prototyp)
  10. Bibliographieportal zur Geschichte Ostmitteleuropas - LitDok Ostmitteleuropa (externe Datei, > 11.000 Einträge; könnte jederzeit vom Projekt selbst bereitgestellt werden, da PND dort vorhanden)
  11. MusicBrainz, externe Beacon-Datei als Aufbereitung eines Mapping der DINI AG KIM (ca. 31.350 Einträge aus maschinellem Abgleich)
  12. Plattdeutsche Bibliographie und Biographie (PBuB) (externe Datei, Kontakt, > 400 Einträge, im Aufbau)
  13. RI-OPAC (Onlinekatalog der Regesta Imperii) und RI-Thesaurus (> 15.200 Einträge)
  14. Werkverzeichnisse von Komponistinnen und Komponisten als Kompilation diverser im Internet gefundener Linklisten und Sammlungen (nur Werkverzeichnisse mit Anspruch auf Vollständigkeit). Beacon-Datei zu einem SeeAlso-Service mit 270 Einträgen (im Aufbau)
  15. HeiBIB, Universitätsbibliographie Heidelberg (> 3.000 Personen, im Aufbau)
  16. Jahresberichte für deutsche Geschichte (> 4.000 Personen, im Aufbau)
  17. Eintrag in der Liste der im Nationalsozialismus verbotenen Publikationen und Autoren (> 4.400 Personen)
  18. Index theologicus (Zeitschrifteninhaltsdienst Theologie Index theologicus) (> 77.000 Einträge; ca. 51.400 Personen, ca. 11.400 Sachschlagwort, ca. 10.000 Geographica/Körperschaft, ca. 4.200 Werktitel)
  19. Bibliografie deutsch-jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen (> 500 Einträge, im Aufbau)

Biographien und biographische Lexika[Bearbeiten]

Direkt (durch die Betreiber der jeweiligen Angebote bereitgestellte, „offizielle“ BEACON-Dateien)[Bearbeiten]

  1. Allgemeine Deutsche Biographie auf Wikisource (27.200 Einträge zu Personen mit Artikeln oder Registerverweisungen)
  2. Allgemeine Deutsche Biographie (ca. 25.700 der insgesamt ca. 26.500 ADB-Artikel)
  3. Neue Deutsche Biographie (ca. 20.900 NDB-Artikel)
  4. ADB/NDB-Register (ca. 120.000 Register-Einträge, über die man auch zu allen ADB- und NDB-Artikeln gelangt)
  5. Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik, Kurzbiographien (> 4.000 Einträge, Beispiel: Harry Graf Keßler)
  6. Einträge der Architekturdatenbank archINFORM (ca. 9.000 Einträge, Beispiel: Hermann Fehling, verwendet auch GKD- und SWD-Nummern)
  7. Personendatenbank der Landesbibliographie Baden-Württemberg (> 40.000 Personen, z.B. Friedrich Schiller, und Verweis auf ~ 340.000 Titelnachweise)
  8. Bayerisches Musiker-Lexikon Online (BMLO) (> 22.500 Einträge, Beispiel: Wolfgang Jacobi)
  9. Biographia Cisterciensis (125 Einträge)
  10. Digitales Personenregister der Germania Sacra (> 24.000 Personen)
  11. Hessische Biografie im Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS) (> 9.000 Einträge, z. B. Konrad Duden)
  12. Historisches Lexikon der Schweiz (HLS) (> 9.600 Einträge, leider noch im Format ohne Linkresolver)
  13. Biografische Sammelwerke der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg (In LEO-BW enthaltene Teile)
  14. MUGI Musik und Gender im Internet (Hochschule für Musik und Theater Hamburg, ca. 300 Einträge)
  15. Notendatenbank.net, biographische Informationen zu Komponisten mit Informationen zu ihren Werken (> 1.200 Einträge, z. B. Claude Debussy)
  16. Österreichisches Biographisches Lexikon 1815-1950, (> 5900 Einträge)
  17. Biographisches Lexikon des Kaiserthums Österreich (BLKÖ) von Constantin von Wurzbach auf Wikisource (das Wikisource-Projekt ist langfristig im Aufbau und enthält erst einige Bände des Lexikons) (> 3.800 Einträge)
  18. Datenbank der deutschen Parlamentsabgeordneten 1867-1938, (5211 Einträge, Beispiel: Hugo Hinze)
  19. Rheinland-Pfälzische Personendatenbank (> 10.000 Einträge)
  20. Sächsische Biografie (>1200 Einträge, z. B. Heinrich von Abendroth; Ansprechpartner: Benutzer:Das Robert)
  21. Internet-Portal „Westfälische Geschichte“ (> 2.300 Einträge)
  22. Wikipedia-Artikel (> 275.000 Einträge)
  23. Personendaten-Repositorium der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (> 3.300 Einträge, Beispiel "Chodowiecki")
  24. Psychoanalytikerinnen. Biografisches Lexikon (derzeit etwa 262 GND-Zuordnungen der aktuell 407 Kurzbiografien)
  25. Leipziger Biographie (>750 GND zu >1.000 Einträgen, z.B. Gottlieb Gaudlitz)
  26. CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag (Die Bundestagsabgeordneten von CDU und CSU, die eine GND haben)
  27. Portraitgalerie der ehemaligen MGH-Mitarbeiter (80 Einträge, 19./20. Jh., Kontakt)

Extern (durch Dritte erstellte BEACON-Dateien zu den jeweiligen Angeboten)[Bearbeiten]

  1. Académie française, externe BEACON-Datei (652 Einträge, Kontakt)
  2. Architektenlexikon Wien 1770-1945, externe BEACON-Datei (> 260 Einträge, Kontakt)
  3. Austria-Forum, externe BEACON-Datei (> 800 Einträge, Kontakt)
  4. Autorenlexikon des Thüringer Literaturrats, externe BEACON-Datei (erst wenige Einträge, in Arbeit, Kontakt)
  5. Badische Biographien, digitalisiert durch die Badische Landesbibliothek (ca. 1300 Einträge)
  6. Baltisches Biographisches Lexikon digital, BEACON-Datei der Historischen Kommission der Bayer. Akademie der Wissenschaften (> 800 Einträge)
  7. Berner Schriftstellerinen und Schrifsteller Verein, externe BEACON-Datei (138 Einträge, Kontakt)
  8. Bio- en bibliografisch lexicon van de neerlandistiek, externe BEACON-Datei (69 Einträge, Kontakt)
  9. Biographien der Dokumentation Verfolgung und Auswanderung deutschsprachiger Sprachforscher 1933-1945
  10. Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL), externe BEACON-Datei (ca. 12.500 der insgesamt ca. 16.300 BBKL-Artikel, Kontakt) - war unbrauchbar nach Änderung sämtlicher URLs ohne Weiterleitung durch den Bautz-Verlag, da nichts interessantes mehr angezeigt wird, wird die BEACON-Datei vom Ersteller auch nicht mehr aktualisiert; inzwischen umgestellt auf Internet-Archive-Links
  11. Biographisches Lexikon der Oberlausitz, externe BEACON-Datei (42 Einträge, partiell, Kontakt)
  12. Catholic Encyclopedia, externe BEACON-Datei (ca. 4.100 Personenartikel Kontakt)
  13. Dictionary of Georgian Biography, externe BEACON-Datei (156 Einträge, Kontakt)
  14. Dokumentation Ärztinnen im Kaiserreich (derzeit etwa 380 PND-Zuordnungen der ca. 1000 vorhandenen Kurzbiografien, meist mit umfangreicher Quellen- und Literaturangabe.
  15. Einträge im Luxemburger Autorenlexikon / Dictionnaire des auteurs Luxembourgeois (70 Einträge, temporär bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  16. FemBiographien, externe BEACON-Datei (> 600 Einträge, Kontakt)
  17. Frauen in Bewegung 1918–1938 bei Ariadne/ÖNB, externe Datei im BEACON-Format (> 60 Einträge, Kontakt)
  18. Gedenkstätte Deutscher Widerstand, externe BEACON-Datei (> 340 Einträge, Kontakt)
  19. Hall of Fame des deutschen Sports, externe Datei im BEACON-Format (ca. 60 Einträge, Kontakt) - durch miserable Websiteprogrammierung inzwischen obsolet, keine Verlinkungsmöglichkeit auf einzelne Seiten mehr
  20. Instrumentalistinnen-Lexikon (Sophie-Drinker-Institut), externe BEACON-Datei (136 Einträge, Kontakt)
  21. 50 Klassiker der Soziologie, externe BEACON-Datei (50 Einträge, Kontakt)
  22. Klassiker der Geschichtswissenschaft bei historicum.net, externe BEACON-Datei (46 Einträge, Kontakt)
  23. Komponisten der Gegenwart (KDG), externe BEACON-Datei (850 Einträge, Kontakt)
  24. Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (KLG), externe BEACON-Datei (778 Einträge, Kontakt)
  25. Kritisches Lexikon zur fremdsprachigen Gegenwartsliteratur (KLfG), externe BEACON-Datei (690 Einträge, Kontakt)
  26. Leben in Leichenpredigten, externe BEACON-Datei (29 Einträge, Kontakt)
  27. LeMO Lebendiges virtuelles Museum Online, externe BEACON-Datei (> 800 Einträge, Kontakt)
  28. Lexikon Literatur in Tirol und Südtirol, , externe BEACON-Datei (> 550 Einträge, Kontakt)
  29. Lexikon Schweizer Schrifstellerinen und Schrifsteller der Gegenwart des Verbands AdS, externe BEACON-Datei (> 1.900 Einträge, Kontakt)
  30. LexM (Lexikon verfolgter Musiker und Musikerinnen der NS-Zeit (z.B. Paul Abraham)
  31. Literaturport Berlin-Brandenburg: Autorenlexikon, externe BEACON-Datei (bislang nur die zeitgenössischen Autoren erfasst, ca. 900 Einträge, Kontakt)
  32. Magdeburger Biographisches Lexikon, Datei der Hist. Kommission (> 500 Einträge)
  33. Max-Planck-Institut Wissenschaftsgeschichte, Datei der Hist. Kommission (> 200 Einträge)
  34. Munzinger-Archiv: Internationales Biographisches Archiv, externe BEACON-Datei (> 13.600 Einträge, Kontakt)
  35. Munzinger-Archiv: Internationales Sportarchiv, externe BEACON-Datei (> 1090 Einträge, Kontakt)
  36. Munzinger-Archiv: Pop-Archiv International, externe BEACON-Datei (> 1700 Einträge, Kontakt)
  37. Musinfo – Datenbank zur Schweizer Musik, externe BEACON-Datei (> 370 Einträge, Kontakt)
  38. Oberschwäbische Biographien (Oberschwaben-Portal), externe BEACON-Datei (90 Einträge, Kontakt)
  39. Operone, Listen von Bühnenwerken eines Komponisten, externe BEACON-Datei (> 2.800 Einträge, Kontakt)
  40. Die Oper in Italien und Deutschland zwischen 1770 und 1830 - Komponisten, Komponisten im Opernprojekt (Uni Köln, Uni Bonn, DFG), externe BEACON-Datei (> 40 Einträge, Kontakt)
  41. Die Oper in Italien und Deutschland zwischen 1770 und 1830 - Librettisten, Librettisten im Opernprojekt (Uni Köln, Uni Bonn, DFG), externe BEACON-Datei (> 500 Einträge, Kontakt)
  42. Ostdeutsche Biographie (Kulturportal West-Ost), externe BEACON-Datei (> 2.580 Einträge, Kontakt)
  43. Oesterreichisches Musiklexikon, externe BEACON-Datei (> 7.000 Einträge; enthält auch zahlreiche Organisationen und Sachbegriffe; Kontakt)
  44. Personenindex zum Oxford Dictionary of National Biography
  45. Personenlexikon Niederösterreich des Landesmuseums Niederösterreich, externe BEACON-Datei (> 880 Einträge, Kontakt)
  46. Persönlichkeiten der Weinkultur der Gesellschaft für Geschichte des Weines, externe BEACON-Datei (300 Einträge, Kontakt)
  47. Requiem: Grabmäler (Päpste und Kardinäle der frühen Neuzeit), externe BEACON-Datei (730 Einträge, Kontakt)
  48. Requiem: Prosopographien (Kardinäle der frühen Neuzeit), externe BEACON-Datei (> 230 Einträge, Kontakt)
  49. Portal Rheinische Geschichte, externe BEACON-Datei (> 300 Einträge, Kontakt)
  50. Schaffhauser Biographien (Index); externe BEACON-Datei (> 100 Einträge, Kontakt)
  51. Schwäbische Orgelromantik, externe BEACON-Datei (ca. 100 Einträge; Kontakt)
  52. SIKART, siehe Artikel SIKART, Lexikon und Datenbank zur Kunst in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, Datei der Hist. Kommission (> 3800 Einträge)
  53. Te Ara – Encyclopedia of New Zealand; externe BEACON-Datei (> 100 Einträge, von ca. 3000 Biographien, da nur wenige Neuseeländer in der GND enthalten sind; Kontakt)
  54. Theaterlexikon der Schweiz (TLS) (siehe Artikel Theaterlexikon der Schweiz), externe BEACON-Datei (> 1.500 Einträge, Kontakt)
  55. Artikel in der Vorarlberg Chronik, externe BEACON-Datei (82 Einträge, Kontakt)
  56. "Wer war wer in der DDR" und "Deutsche Kommunisten" (Bundesstiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur), externe BEACON-Datei (> 2700 Einträge, Kontakt; der Websitebetreiber änderte in der Vergangenheit nach Auflagenwechseln der zugrundeliegenden Bücher jeweils die einzelnen URL; eine offizielle BEACON-Datei wäre daher besonders wünschenswert)
  57. Personenartikel der YIVO Encyclopedia of Jews in Eastern Europe (420 Einträge, temporär bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  58. Personeneinträge bei LEO-BW aus der Landesbibliographie Baden-Württemberg
  59. The Open Library - Autorenseiten, externe BEACON-Datei (maschineller Abgleich des Autoren-dumps (31.12.2013) mit GND-Dump (01.11.2013), Einträge wurden bei Übereinstimmung von Name und Geburts-und Sterbejahr übernommen, ca. 305.000 von ca. 6.800.000 Einträgen wurden zugeordnet.)
  60. artnet.de Künstler A-Z, externe BEACON-Datei (maschineller Abgleich des Index, Sätze wurden nur bei Übereinstimmung von Name und Geburts-und Sterbejahr übernommen. Ca. 40.000 Einträge wurden zugeordnet.)
  61. The Post-Reformation Digital Library (prdl.org), externe BEACON-Datei (maschineller Abgleich des Autoren-Index, Sätze wurden nur bei Übereinstimmung von Name und Geburts-und Sterbejahr übernommen. Ca. 2900 von 4800 Einträgen wurden zugeordnet.)
  62. Wikipaintings.org, externe BEACON-Datei (maschineller Abgleich des Autoren-Index, Sätze wurden nur bei Übereinstimmung von Name und Geburts-und Sterbejahr übernommen. Ca. 600 Einträgen wurden zugeordnet)
  63. Perlentaucher.de - Buchautoren, externe BEACON-Datei (maschineller Abgleich, ca. 12.500 von 18.000 Einträgen wurden zugeordnet)

Historische Lexika und Viten[Bearbeiten]

  1. Sandrart.net, Personen in der Online-Edition von Joachim von Sandrarts „Teutscher Academie“ (> 2.900 Einträge)
  2. Melchior Adam: Vitae (1605-1610) bei der Uni Mannheim (ca. 500 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  3. Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart (6. Auflage 1913) im Internet Archive (im Aufbau, bislang nur Bd. 1, externe Datei, Kontakt)
  4. Jewish Encyclopedia: "The unedited full-text of the 1906 Jewish Encyclopedia" (673 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  5. Ludwig Eisenberg: Großes Biographisches Lexikon der Deutschen Bühne im XIX. Jahrhundert (1903) im Internet Archive (im Aufbau, externe Datei, Kontakt)
  6. Rudolf Eisler: Philosophen-Lexikon (1912) bei Zeno.org (ca. 530 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  7. J. Pagel: Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts (1901) bei Zeno.org (ca. 120 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  8. Rudolf Schmidt: Deutsche Buchhändler. Deutsche Buchdrucker (1902-1908) bei Zeno.org (ca. 20 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  9. Personen in bayrischen biographischen Lexika der BSB-Personenrecherche (ca. 3800 Einträge) umfasst Baader: Das Gelehrte Baiern (1804) und Lexicon verstorbener Bayerischer Schriftsteller (1824/25), sowie Lipowsky: Baierisches Kuenstler-Lexikon (1810) und Baierisches Musik-Lexikon (1811).
  10. Haan: Sächsisches Schriftsteller-Lexicon (1875) bei Wikisource (enthält erst wenige Einträge)
  11. Trithemius: Liber de scriptoribus ecclesiasticis, 1494, über den MGH-OPAC verlinktes Digitalisat (ca. 1000 Personenartikel Kontakt)
  12. Trithemius: Cathalogus illustrium virorum, 1495, über den MGH-OPAC verlinktes Digitalisat (ca. 300 Personenartikel Kontakt)
  13. J. A. Fabricius: Bibliotheca latina mediae et infimae latinitatis, über den MGH-OPAC verlinktes Digitalisat (ca. 7.000 Personenartikel Kontakt)

Universitätsgeschichte[Bearbeiten]

  1. Professorenkatalog der Universität Helmstedt (HAB) (245 Einträge, z. B. Hermann Conring)
  2. Catalogus Professorum Rostochiensium (> 1.600 Einträge, z. B. Peter Benedikt Christian Graumann)
  3. Professorenkatalog der Universität Leipzig (> 1.200 Einträge, z. B. Prof. Dr. phil., Dr. h. c. mult. Karl Gotthard Lamprecht (1856–1915)
  4. Dozentenverzeichnis des Projekts „Historische Vorlesungsverzeichnisse der Universität Leipzig 1814/15–1914“ (1.184 Dozenten, z. B. Riemann, Hugo (1849–1919))
  5. Rostocker Matrikelportal 1419-1945 (>3.900 Einträge, z. B. Olaus Magnus)
  6. Dozentenverzeichnis des Projekts „Historische Vorlesungsverzeichnisse der Universität Zürich 1833–1900“ (353 Dozenten, z. B. Abeljanz, Haruthiun (1849–1921))
  7. Matrikel der Akademie der Bildenden Künste München (1504 Einträge aus der dortigen Anwendung, z.B. Joseph Anton Rhomberg)

Editionsprojekte[Bearbeiten]

  1. Personen aus der Carl-Maria-von-Weber-Gesamtausgabe (>2000 Einträge, z. B. Carl Maria von Weber, Kontakt)
  2. Personen im Polytechnischen Journal (ca. 390 Einträge)
  3. Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte von Eugenio Pacelli (1917-1929) (689 Einträge, im Aufbau)
  4. Register zur digitalen Edition des lexikographischen Nachlass Franz Brümmer (ca. 100 halbautomatisch gewonnene Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  5. Register zur digitalen Edition des lexikographischen Nachlass Franz Brümmer (externe Datei, manuell gewonnen, da die GND-Verknüpfung des Projekts fehlerhaft und unzureichend ist, > 300 Einträge)
  6. Personenregister für die Gesamtausgabe der Briefe Friedrich Fröbels (ca. 400 Einträge, bereitgestellt von der Historischen Kommission München)
  7. Korrespondenzpartner bzw. alle genannten Personen in der Edition der Briefe Ferdinand Lassalles (ca. 100/170 Einträge)
  8. Personenregister der Edition der wöchentlichen Plenarsitzungsprotokolle („Registres“) der Académie Royale des Sciences et Belles-Lettres de Prusse aus den Jahren 1746 bis 1786 (Externe Beacon-Datei, ca. 480 Einträge)
  9. Personen aus der digitalen Edition "Briefe und Texte aus dem intellektuellen Berlin um 1800" (ca. 450 Einträge, im Aufbau)
  10. Personenregister für die Digitale Edition des Briefwechsels von Carl Friedrich Gauß (266 Einträge, externe BEACON-Datei erstellt von der Historischen Kommission München)
  11. Personenregister der digitalen Edition autobiographischer Texte aus Thüringer Leichenpredigten, AutoThür, der Forschungsstelle für Personalschriften, Marburg (230 Einträge)
  12. Schatullrechnungen Friedrichs des Großen: "Die online-Ausgabe der Schatullrechnungen Friedrichs des Großen kombiniert die Digitalisate der im GStA PK erhaltenen Rechnungsbücher des preußischen Königs Friedrich II. (Signatur: GStA PK, BPH, Rep. 47 Friedrich der Große, Nr. 895-935) mit einer datenbankgestützten Edition". Es wurden knapp 300 GND-Nummern ermittelt, die auch für Verlinkungen herangezogen werden (Bsp. Giovanni Battista Bastiani).

Volltextsammlungen[Bearbeiten]

  1. Bibliotheca Augustana, externe BEACON-Datei (642 Einträge, Kontakt)
  2. Latin Library, externe BEACON-Datei (247 Einträge, Kontakt)
  3. lib.ru Klassika, externe BEACON-Datei (716 Einträge, Kontakt)
  4. Liberley.it (ehemals "litlinks"), externe BEACON-Datei (> 2.300 Einträge, Kontakt)
  5. Projekt Gutenberg-DE Volltexte, externe BEACON-Datei (> 1.100 Einträge, Kontakt)
  6. Sophie Project Volltexte, externe BEACON-Datei (184 Einträge, Kontakt)
  7. Wikisource Autoren- und Themenseiten (> 5.600 Einträge)
  8. Wortblume, externe BEACON-Datei (42 Einträge, Kontakt)
  9. Zeno.org Volltexte, externe BEACON-Datei (1.000 Einträge, Kontakt)
  10. Deutsches Textarchiv - Autoren (669 Einträge)

Noten[Bearbeiten]

  1. ChoralWiki (Choral Public Domain Library), externe BEACON-Datei (> 450 Einträge, im Aufbau, Kontakt)
  2. Mutopia Project, externe BEACON-Datei (> 220 Einträge, Kontakt)
  3. Kreusch Sheet Music, externe BEACON-Datei (> 140 Einträge, Kontakt)
  4. IMSLP (International Music Score Library Project), externe BEACON-Datei (ca. 2750, maschinell überwiegend aus der englischen Wikipedia erschlossene Einträge)

Portraits, Abbildungen von Werken, Audiodateien[Bearbeiten]

  1. Wikimedia Commons (> 31.000 Einträge, z. B. Abraham Lincoln; zur Zeit nur für Personen, für die ein Artikel in de.wikipedia existiert, der mit den Commons verknüpft ist)
  2. Virtuelles Kupferstichkabinett der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel und des Herzog-Anton-Ulrich-Museums Braunschweig (ca. 5000 PND-Personen, insgesamt sind rund 40.000 Blätter digitalisiert und erschlossen)
  3. Digitaler Portraitindex druckgraphischer Bildnisse der Frühen Neuzeit, bereitgestellt vom Bildarchiv Foto Marburg (> 272.000 Blätter mit > 39.800 verschiedenen GND-referenzierten Dargestellten und Künstlern, z.B. Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel)
  4. Dargestellte in der Portraitsammlung der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (> 600 Einträge): BEACON-Datei bzw. PND/BEACON-Datei über externen Resolver.
  5. Porträtsammlung des Münchner Stadtmuseums
  6. Trierer Porträtdatenbank
  7. Künstler im Kunsthistorischen Museum Wien (KHM)
  8. Autorenbilder im Codex Manesse, externe BEACON-Datei (134 Einträge, Kontakt)
  9. BBC – Your Paintings, externe BEACON-Datei (ca. 300 Einträge, Kontakt)
  10. National Gallery of Arts (NGA), Washington D.C., teilweise bebilderter Katalog; externe Beacon-Datei (> 1900 Einträge, Kontakt)
  11. The Piano Society - Free Classical Recordings, externe BEACON-Datei (ca. 150 Einträge, Kontakt)
  12. Kostenlose Hörbücher bei Vorleser.net, externe BEACON-Datei (ca. 150 Einträge, Kontakt)
  13. Künstlerinnen und Künstler im "Bildatlas Kunst in der DDR" (> 1200 Einträge)
  14. Museumsportal Nord mit über 44000 Museumsobjekten und ca. 1300 PND-Personen
  15. Künstler in der Albertina, Wien. Sammlungen Online

Sonstiges[Bearbeiten]

  1. Pressemappe 20. Jahrhundert, Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (> 4.300 Einträge, z. B. Sven Hedin). Beacon-Datei zum regulären Angebot.
  2. International Plant Names Index (IPNI), Autoreneinträge (externe Datei, Kontakt, > 1000 Einträge, hauptsächlich Wikipedia-Extrakt)
  3. International Plant Names Index (IPNI), Liste der beschriebenen Pflanzennamen (externe Datei, Kontakt, > 1000 Einträge, hauptsächlich Wikipedia-Extrakt)
  4. Video der ORF-Sendung Willkommen Österreich (Late-Night-Show), Talkgäste (externe Datei, Kontakt, > 390 Einträge)
  5. Website zur ORF-Sendung Willkommen Österreich (Late-Night-Show), Talkgäste (externe Datei, Kontakt, > 390 Einträge)
  6. Schriften des Vereins für Geschichte des Bodensees und seiner Umgebung, Nachrufe und biographische Artikel (externe Datei, Kontakt, > 150 Einträge)
  7. Online-Ausstellungen der Photothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz Thematischer Zugriff im Sinn von Verschlagwortung (externe BEACON-Datei, ca. 30 Einträge)
  8. Umlenkungen in der GND (externe BEACON-Datei anhand des Linked Data Service der DNB, Nachweis ca. 800.000 obsoleter Nummern)
  9. Die Historische Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften hat eine eigene Übersichtsseite "Digitale Angebote", die ihre (insgesamt ca. 70) PND-Beacon-Dateien nachweist.
  10. Bei beacon.findbuch.de sind BEACON-Dateien nachgewiesen, die durch systematische Auswertung von Datenbanklinks in den verschiedensprachigen Wikipedien sowie Wikidata-Properties gewonnen werden, z.B. MdEP.

Andere Datenquellen[Bearbeiten]

Körperschaften, Orte etc. (GND)[Bearbeiten]

  1. MusicBrainz, externe Beacon-Datei als Aufbereitung eines Mapping der DINI AG KIM (ca. 14.650 Einträge aus maschinellem Abgleich)
  2. hbz-Verbundkatalog (partiell). Externe BEACON-Datei extrahiert aus den ca. 10 Millionen Titeldatensätze umfassenden Bereitstellungen als Linked Open Data (> 550.000 Einträge)
  3. Münchner Musik Lexikon (MUK), das Digitale Nachlagewerk zu den Institutionen des Münchner Musiklebens (ca. 380 Einträge)
  4. Ortslexikon des Landesarchivs Baden-Württemberg in LEO-BW
  5. Pressemappe 20. Jahrhundert von HWWA und IFW. Beispiel: Hapag-Lloyd-Aktiengesellschaft. (Externe BEACON-Datei aus der offiziellen Identnummernliste).
  6. Landesarchiv Baden-Württemberg, Online-Findmittelsystem (Beispiel: Aalen)
  7. SWB-Verbundkatalog. Externe BEACON-Datei extrahiert aus den monatlichen Bereitstellungen als Open Data (> 610.000 Einträge)
  8. Offizielle Website als Auswertung der Wikidata-Property P856 (derzeit ca. 3.000 Einträge).
  9. Reallexikon zur Deutschen Kunstgeschichte (RDK), externe BEACON-Datei (900 Einträge, Kontakt)
  10. Germania Sacra, Klöster und Stifte des Alten Reiches (ca. 150 Einträge)

Orte (GeoNames)[Bearbeiten]

  1. Thesaurus Locorum (Thelo), Datenbank mit frühneuzeitlichen Ortsnamen aus Leichenpredigten, Forschungsstelle für Personalschriften an der Philipps-Universität Marburg, 7.124 Orte mit 20.940 historischen Namensformen (Beispiel: Marburg)

Bücher (ISBN)[Bearbeiten]

  1. Die BEACON-Datei zu PaperC ordnet eISBN und ggfls. die parallele Print-ISBN der URL zum Lesen des Buchs zu (Anmeldung erforderlich, ca. 23.500 Einträge als Umformulierung der CSV-Dumps des Anbieters. Alternativ eine BEACON-Datei im einfachen Format, die über einen Resolver leitet bzw. mit der Suchfunktion von PaperC als alternativem #TARGET: http://paperc.de/search?query={ID}&commit=Suchen ausgestatten werden kann).

Mögliche künftige Datenquellen[Bearbeiten]

– bitte ergänzen –

  1. Landesbibliographie MV (Beispiel: Georg Christian Friedrich Lisch)
  2. BLO: Bayerische Landesbibliothek Online
  3. Historisches Lexikon Bayerns
  4. LibraryThing
  5. Verzeichnis der im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 18. Jahrhunderts (VD 18): Pilotprojekt. Angestrebt ist vollständige Erfassung, Erschließung und Digitalisierung
  6. Im Rahmen der Virtuellen Fachbibliotheken (ViFa) entstehen normalerweise sogenannte Guides, intellektuell bewertete Sammlungen ausgewählter Internetquellen. Bei den Literaturen und Fachgeschichten gibt es dabei dann auch personenbezogene Ressourcen, die mit PND-Nummern ausgestattet und letztendlich in manchen Fällen sogar zur Vernetzung der Guides untereinander nutzbar gemacht werden könnten. (Beispiel im MathGuide)
  7. IMDB
  8. Amazon Autorenportal
  9. Abgeordnetenwatch (Beispiel: Stanislaw Tillich)
  10. Hamburg-Bibliographie online
  11. Niedersächsische Personen
  12. Wegbereiter unserer naturwissenschaftlich-medizinischen Moderne der Uni Heidelberg mit 581 Biographien und Portraits bedeutender Naturwissenschaftler und Ärzte
  13. 115 Biographien von Augsburgern
  14. Augsburger Stadtlexikon mit vielen Biographien. Beispiel
  15. Forschungsprojekt "Predigt im Kontext", Eichstätt, vgl. Indizes zu Personennamen und Verfassern
  16. ALCUIN Infothek der Scholastik, Regensburg
  17. Artnet - wäre sinnvoll, um auch einmal wenigstens Thumbnails der Werke modernerer Künstler mit BEACON verlinken zu können
  18. Baza osób polskich i z Polską związanych - polnische Personendatenbank
  19. Personenlexikon von Lehrern des 19. Jahrhunderts (liegt leider nur in PDFs vor, wäre aber eine eminent nützliche Quelle)
  20. HelveticArchives (Archivdatenbank der Schweizerischen Nationalbibliothek), verwendet bereits PND (Beispiel), Existenz einer BEACON -Datei nicht bekannt (durch die bizarre Programmierung des Navigationsabschnitts "Archivplan-Kontext" wohl keine automatische Extrahierung aller Datensätze möglich, daher externe BEACON-Datei u. U. schwierig zu erstellen)
  21. Juden in Sachsen, z.B. Gustav Mahler
  22. Personen-Wiki der SLUB
  23. Juden in Mittelsachsen, z.B. Julius Wahle
  24. Biogramme, z.B. Nieper, Ludwig (1826-1906)
  25. aeiou, z.B. Färber, Heinrich
  26. Berliner Klassik, z.B. Arnim, Karl Otto Ludwig von
  27. Catalogus Professorum Halensis (anscheinend down)
  28. Friedrich Ebert Stiftung, z.B. Altvater, Karl (1868 - 1942)
  29. Biografien der Entomologen der Welt, (keine Permalinks gefunden)
  30. DDR Biografien, z.B. Abel, Karl (1897 - 1971) oder hier oder ## hier
  31. Biographien zur SPD-Geschichte, z.B. Günther Abendroth
  32. Leipzig-Lexikon, z.B. Aa, Karl von der
  33. Lexikon der Wehrmacht? (steht auf der Black List)
  34. Who's Who, z.B. Diego Della Valle
  35. Veterinärmediziner (Freie Universität Berlin), z.B. Aa, Rudolf von der
  36. Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, z.B. Eberhard Ackerknecht
  37. Sächsische Akademie der Künste, z.B. Werner Durth
  38. Biogramme der Mitglieder des Parlamentarischen Rats, z.B. Konrad Adenauer Beacon
  39. Stadtwiki Dresden, z.B. Paul Wallot
  40. Prestel Lexikon Kunst und Künstler im 20. Jahrhundert, z.B. Abakanowicz, Magdalena
  41. Vorsteher, Direktoren und Rektoren von der Technischen Bildungsanstalt bis zur Technischen Universität Dresden, z.B. Ludwig Binder
  42. Persönlichkeiten der Medizin, z.B. Heinrich Ernst Albers-Schönberg
  43. [2], z.B. Caspar Braun
  44. Lexikon Westfälischer Autorinnen und Autoren 1750-1950, z.B. Leonhard Adelt
  45. Deutsche Fotothek, z.B. Aa, Hillebrand van der
  46. Perlentaucher , z.B. Kim Fupz Aakeson
  47. RES (Regesta Ecclesiastica Salisburgensia), z.B. Oberwallner, Hermann (1885-1945) (benutzt bereits die GND!)
  48. Personenportale der Universitätsbibliothek Freiburg, z.B. Friedrich Stegmüller (1902-1981)
  49. Erik-Amburger-Datenbank "Ausländer im vorrevolutionären Russland", z.B. Harald Julius Bosse (insgesamt 101.825 Datensätze)
  50. Digital Bibliography & Library Project, [3], z. B. Pierre Marchal
  51. Forschungsstelle Kulturimpuls: Anthroposophie im 20. Jahrhundert, z.B. Walter Abendroth
  52. Deutsche Digitale Bibliothek DDB. In der Beta-Version gab es noch kein Anzeichen von Normdaten, jetzt sind sie eingebunden, und es gibt Permalinks, z. B. https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/119115018 Eine BEACON-Datei müsste eigentlich kein Problem mehr sein, ich hab allerdings noch keine URL dafür gefunden. --AndreasPraefcke (Diskussion) 11:01, 31. Mär. 2014 (CEST)
  53. Karl-May-Wiki, z.B. Heinrich Abel (ca. 850 Personen)
  54. Interaktive Katalog des Münzkabinetts (besitzt nach Eigenaussage für 75% seines Bestandes bereits eine GND)
  55. WorldCat Identities
  56. Sophie Pataky "Lexikon deutscher Frauen der Feder" 6.757 Artikel
  57. Pleiades - Ancient Places ca. 35.000 antike Ortsnamen
  58. Klosterdatenbank der Germania Sacra (verwendet GND (Typ k))
  59. Structurae, 9382 Personen, Zum Beispiel: Friedrich Kretzschmar (1797-1857)

Anwendungen[Bearbeiten]

Zum Einsatz kommt die BEACON-Technik bereits in folgenden Webangeboten:

Weitere Anwendungen:

Mögliche Ausweitung[Bearbeiten]

Das BEACON-Format beschränkt sich derzeit auf GND-Normdaten, die meisten Anwendungen bieten ausschließlich Verknüpfungen mittels PND.

Unproblematisch dürfte die Erweiterung des Systems auf andere Personen-Normdateien (etwa VIAF oder die Nummern der Library of Congress) sein. Auch die Umstellung des BEACON-Systems auf eine neue, zunächst aus bereits freien Daten gewonnene freie Normdatei ist denkbar. Diese Datei wäre dann nach dem Wiki-Prinzip auch flexibler wartbar als die GND, bei der für jede Korrektur oder Neuanlage ein Mitarbeiter einer GND-Redaktion benötigt wird.

Auch eine Übertragung des Systems auf weitere Normdateien, die über das Spektrum der GND (bestehend aus PND, GKD und SWD) hinausgehen (z.B. Ortsdatenbanken, Inhaltsverzeichnisse von Zeitschriften oder Sammelwerken, Rezensions- und Aufsatzdatenbanken) ist denkbar.

Ausweitungen über das begrenzte Feld von Literaturinformationen und Nachschlagewerken hinaus müssten, soweit lebende Personen betroffen sind, Aspekte des Datenschutzes einbeziehen.

Wie kann ich helfen?[Bearbeiten]

Als Anbieter von personenbezogenen Informationen[Bearbeiten]

Für Bibliotheken, Archive, Verlage, Museen, Websitebetreiber sind drei Schritte zur Teilnahme nötig:

  1. Eigene Website (Datenbank, Katalog) mit der GND-Nummer versehen, sinnvollerweise mit einem eigenem Feld in der eigenen Datenbank – das kann bei umfangreichen Datenbeständen länger dauern. Bei einem Hilferuf in der Wikipedia finden sich aber sicher Helfer, die bei der Zuordnung helfen. Falls von dritter Seite bereits eine externe BEACON-Datei erstellt wurde (siehe Liste oben), können die dort gewonnenen Daten selbstverständlich verwendet werden.
  2. Automatisiertes Erstellen einer BEACON-Datei, die in jeder Zeile eine GND-Nummer enthält.
  3. Bereitstellung eines einfachen Linkresolvers der Form http://...irgendwas.../1234567890X , der dann auf den jeweiligen Personenartikel weiterleitet.

Optional, zur Anreicherung des eigenen Webangebots:

  • Einbau einer einfachen SeeAlso-Anwendung, damit im eigenen Angebot die Verknüpfung zu anderen Angeboten sofort sichtbar wird (alternativ: Einbau eines Links zu einem SeeAlso-Service )

Das beschriebene Vorgehen hilft bei der weltweiten Verknüpfung des eigenen Angebots zu Entitäten, für die bereits ein GND-Datensatz existiert. Jede Institution kann sofort damit beginnen.

Der Königsweg ist allerdings das Ergänzen der GND-Datenbank um alle Personen, Körperschaften und Schlagwörter, zu denen bei der Institution qualitätvolle Informationen existieren, zu denen es aber noch keinen GND-Datensatz gibt (sowie die Korrektur fehlerhafter bestehender Datensätze). Dafür muss sich die Institution mit der Deutschen Nationalbibliothek in Verbindung setzen und um Aufnahme in den Kreis der GND-Teilnehmer bitten.

Als Nationalbibliothek[Bearbeiten]

  • Freigabe der GND-Dateien und vergleichbarer Dateien unter einer freien Lizenz. Hinweis: NC-Lizenzen sind nicht frei genug, um eine genügende Weiternutzung zu erreichen.
  • Publikation regelmäßiger Abzüge der Normdaten im Internformat (MAB/PICA)

Als Wikipedianer[Bearbeiten]

  • Kulturelle Einrichtungen ansprechen und bitten, BEACON-Dateien zu verwenden (oder GND-Verknüpfungen anzufangen). Unter http://ws.gbv.de/beacon/flyerbibkongress2010-a.pdf gibt es ein Faltblatt von Wikimedia Deutschland, das sich an Bibliotheken und verwandte Einrichtungen richtet, damit diese per BEACON ihre Daten freigeben.
  • Matching von „fremden“ Websites mit der GND und Erstellen eigener BEACON-Dateien für diese. Beispiele sind die oben genannten Dateien für das BBKL und das HLS sowie die anderen als „externe BEACON-Datei“ gekennzeichneten Dateien. Hilfestellung zum benötigten Format und zu möglichen Vorgehensweisen gibt gerne Benutzer:AndreasPraefcke.
  • Eintragen der GND-Normdaten in Artikeln der de.wikipedia, soweit das noch nicht geschehen ist. Dafür ist vor allem die Vorlage:Normdaten zu verwenden.

Als Programmierer[Bearbeiten]

  • Richtig toll wäre eine Art Tool, das das Fremd-Taggen von anderen Webseiten einfach möglich machen würde, ohne dass die Seite selbst GND-Nummern verwendet. Schon jetzt lassen sich per Hand solche BEACON-Dateien erstellen (siehe z. B. die oben genannte Datei für das BBKL).
  • Fehlersuchen
  • Entwicklung von Werkzeugen zur Einbindung von SeeAlso auf de.wikipedia (oder wenigstens Mockups dafür)
  • Feedback zu unterschiedlichen Implementierungen