Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:KLA
Abkürzung: WP:KLA

Lesenswerte Artikel sind Artikel, die die strengen Kriterien für die exzellenten (noch) nicht schaffen. Auf dieser Seite wird per Wahl bzw. Abwahl entschieden, ob ein Artikel lesenswert ist oder nicht. Artikel, die gleichzeitig für Exzellenz kandidieren, werden auf Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen vorschlagen.

Bevor du einen Artikel zur Wahl stellst:

  • Prüfe, ob der Artikel den Kriterien für lesenswerte Artikel entspricht.
  • Informiere die Hauptautoren, die du durch dieses Tool identifizieren kannst, ehe du einen Artikel vorschlägst. Möglicherweise möchten die Autoren vor der Kandidatur noch Mängel beseitigen.

So trägst du einen neuen Kandidaten ein:

  • Im Artikel: Füge den Baustein {{Lesenswert-Kandidat}} unten ein.
  • Auf dieser Seite: Liste den Artikel mit einer kurzen Beschreibung unten (oberhalb der Überschrift „Neubewertung“) beim aktuellen Tagesdatum auf (Unterschreiben nicht vergessen).

Vorgehen
Alle Benutzer, auch unangemeldete (IPs), sind stimmberechtigt und dürfen pro Artikel ein Votum abgeben. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung des Votums ist dringend erwünscht, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

 Lesenswert  keine Auszeichnung  Neutral  Abwartend
{{BE|l}} {{BE|k}} {{BE|n}} {{BE|a}}

Auswertung
Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 15. kann ab dem 25. ausgewertet werden). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Hat ein Artikel am Ende der Kandidatur mindestens drei Pro-Stimmen mehr als Kontra-Stimmen, wird er als lesenswert ausgezeichnet. Enthält ein Artikel einen gravierenden Fehler, ist er unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht lesenswert.

Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur nach mehr als 24 Stunden fünf Kontra-Stimmen mehr als Pro-Stimmen auf, ist sie sofort gescheitert. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt.

Das konkrete Vorgehen für die Auswertung ist hier beschrieben.

Ab- oder Wiederwahl
Einen ausgezeichneten Artikel, der deiner Meinung nach nicht (mehr) lesenswert ist, kannst du zur erneuten Wahl stellen. Bitte versuche aber zuvor, den Artikel selbst zu verbessern, Änderungen auf der Diskussionsseite anzuregen oder die Hauptautoren auf Mängel hinzuweisen.

Zur Ab- oder Wiederwahl füge bitte zusätzlich zum {{Lesenswert}}-Baustein unten im Artikel den {{Lesenswert-Abwahl}} bzw. {{Lesenswert-Wiederwahl}}-Baustein ein und trage den Artikel dann ganz unten auf dieser Seite im Abschnitt „Neubewertung“ ein. Der Wahlmodus ist derselbe wie bei einer Neukandidatur.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Gleisanlagen des Bahnhof Altenglan im Jahr 1908

Der Bahnhof Altenglan ist der Bahnhof der rheinland-pfälzischen Gemeinde Altenglan. Er gehört der Bahnhofskategorie 6 an und verfügt über zwei Bahnsteiggleise. Der Bahnhof liegt im Verbundgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) und gehört zu den Tarifzonen 768 und 770. Er wurde am 22. September 1868 als Durchgangsbahnhof der Bahnstrecke Landstuhl–Kusel eröffnet. Mit Eröffnung der aus strategischen Gründen erbauten Glantalbahn Homburg – Bad Münster wurde er am 1. Mai 1904 zum Keilbahnhof. Diese Funktion verlor er wieder, als deren Abschnitt zwischen Altenglan und Lauterecken-Grumbach stillgelegt wurde. Seit 2000 ist er zudem südlicher Ausgangspunkt des als Draisinenstrecke fungierenden Abschnitts Altenglan–Staudernheim der Glantalbahn.

13. Dezember[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 23. Dezember.

St. Michaelis (Oberkleen)‎[Bearbeiten]

Die evangelisch-lutherische Kirche St. Michaelis in Oberkleen, einem Ortsteil von Langgöns im Landkreis Gießen (Hessen), ist eine barocke Saalkirche, die im Jahr 1769 fertiggestellt wurde. Aus dem 15. Jahrhundert ist der Westturm, ein spätgotischer Wehrturm erhalten, dessen Spitzhelm von vier Wichhäuschen flankiert wird. Die Kirche prägt das Ortsbild und ist hessisches Kulturdenkmal.

Eine weitere, wie ich meine, interessante Kirche in Oberhessen. Gruß, --Wikiwal (Diskussion) 14:10, 13. Dez. 2014 (CET)

Beim Kapitel Innenausstattung lässt die Detailgenauigkeit noch sehr zu wünschen übrig, daher  Abwartend. --Temenos 12 (Diskussion) 15:10, 13. Dez. 2014 (CET)

Butter bei dir Fische? --Wikiwal (Diskussion) 15:17, 13. Dez. 2014 (CET)
Sie besteht aus dem Treppenaufgang, einem kleinen Kanzelkorb mit den Evangelistensymbolen in den Feldern zwischen Säulen. In den Feldern zwischen den Säulen gibt es keine Evangelistensymbole. --Temenos 12 (Diskussion) 15:20, 13. Dez. 2014 (CET)
Alles klar! Habe korrigiert und ergänzt. --Wikiwal (Diskussion) 16:00, 13. Dez. 2014 (CET)

Das bunte Bleiglasfenster neben der Kanzel wurde nach dem Ersten Weltkrieg gestiftet und stellt Christus dar. Die Art der Christusdarstellung bitte genauer definieren. Das ovalförmige Deckengemälde in bäuerlicher Malerei stellt Christi Himmelfahrt dar. In welche Zeit wird das Bild datiert? --Temenos 12 (Diskussion) 16:14, 13. Dez. 2014 (CET)

Habe etwas ergänzt, --Wikiwal (Diskussion) 16:39, 13. Dez. 2014 (CET)
  • Hallo Wikiwal, erstmal ein reisen Lob für die vielen guten Kirchenartikel! Was ich mir wünschen würde wäre eine etwas längere Einleitung (beim letzten war diese schon sehr kurz) und warum nicht auch etwas zur Innnenausstattung in dieser Erwähnen? MfG--Krib (Diskussion) 16:28, 13. Dez. 2014 (CET)
Dir Dank für die letzte Auswertung! Die Einleitung ist nun etwas ausgebaut. Merci für alle Anregungen! --Wikiwal (Diskussion) 16:39, 13. Dez. 2014 (CET)
Danke für die Ergänzung, eine Formalie ist mir noch aufgefallen: Bei den Internetbelegen sollte am besten einheitlich "abgerufen am" verwendet werden (momentan gibt es "gesehen", "gesehen am" und "abgerufen am"). MfG--Krib (Diskussion) 10:38, 15. Dez. 2014 (CET)
erledigt Erledigt, --Wikiwal (Diskussion) 12:01, 15. Dez. 2014 (CET)
Danke, so vom mir ein Laien- Lesenswert. MfG--Krib (Diskussion) 13:13, 15. Dez. 2014 (CET)

Daneben wurde im Zuge der Kirchturmsanierung im Jahr 2003 der Bibelvers Ps 121,8 LUT bemalt. Satz bitte umformulieren. --Temenos 12 (Diskussion) 16:38, 13. Dez. 2014 (CET)

In die Querbalken, die vielleicht aus der abgerissenen Pfarrkirche übernommen wurden, ist der Bibelvers Mi 6,8 LUT eingeritzt. Beim Vergleich des Bibelverses mit dem Foto ergeben sich Abweichungen. Daher ist es zuerst notwendig den eingeritzten Vers zu zitieren. Das betrifft vielleicht auch die anderen Bibelverse. --Temenos 12 (Diskussion) 16:55, 13. Dez. 2014 (CET)

Ich kann außer der alten Orthografie keine Abweichungen entdecken. Auch die anderen Verse halten sich an die Vorlage, sowohl bei Hiob 19 als auch bei Psalm 121. Ich habe den Vers aus Micha 6 von den Querbalken jetzt zitiert, halte es aber nicht für "notwendig". --Wikiwal (Diskussion) 21:28, 13. Dez. 2014 (CET)

Absatz Geschichte: „Die bleiverglasten sechseckigen Fenster wurden durch rechteckige in leichter Brauntönung ersetzt.“ Ich vermute mal, dass die Einzelscheiben vorher hexagonal waren und nicht die gesamten Fenster, die ja eher nach Rundbogenfenster aussehen. Auf den Fotos sind aber die offenbar neueren Fenster (es gibt ja auch mindestens ein richtig buntes) mit mehreren Farbtönen zu sehen, auch bläulich usw. Täuscht das? Absatz Architektur: „Von den beiden Portalen an den Langseiten ist gegenwärtig nur das nördliche geöffnet; das Südportal mit Segmentbogen wurde später zugemauert.“ Später als wann? Die letzte Zeitangabe vorher war „gegenwärtig“. Weiß man, seit wann der Bundschuh in die Tür eingeritzt ist, zumindest ganz grob? Das würde insofern helfen, als der Satz direkt hinter dem 2003 aufgemalten Bibelvers steht und ich da Hilfe gebrauchen könnte, um mich aus der jüngsten Vergangenheit gedanklich zu lösen. Die Ölgemälde könnte man für diejenigen, die zu faul sind, dem Link zum Maler zu folgen, auch hier im Artikel dem Rokoko zuordnen (falls es denn passt, habe diese Fotos noch nicht angesehen). Beim Buntglasfenster fehlt mir eine explizite Erwähnung, dass es zum Gedenken an die Gefallenen des WKI gestiftet wurde, so zumindest laut Inschrift auf dem Foto. Und was mir noch am meisten fehlt: Habe ich es vielleicht überlesen oder steht das nirgends, zu welcher Landeskirche die Gemeinde gehört (und ggf. zu welcher Propstei/welchem Dekanat oder wie das dort heißt)? --stuby (?!?) 22:06, 13. Dez. 2014 (CET)

@stuby, vielen Dank für die konstruktiven Anregungen, die ich alle hoffe umgesetzt zu haben. --Wikiwal (Diskussion) 00:57, 14. Dez. 2014 (CET)

Antwort für Wikiwal zum Bibelvers: Da bin ich nicht Deiner Meinung. Die Abweichungen sind erheblich, es betrifft nicht nur die alte Orthografie, etwa die Hälfte des Bibelverses ist ja nach Deinen neuen Angaben gar nicht vorhanden. Daher wüsste ich gerne auch bei den anderen Versen, welche Wörter tatsächlich in der Kirche geschrieben sind. --Temenos 12 (Diskussion) 22:18, 13. Dez. 2014 (CET)

Wie Du auf dem Balken siehst, bietet er nicht den vollständigen Vers, da er womöglich abgesägt wurde. Aber was erhalten ist und das sind etwa 2/3, hält sich konsequent an die biblische Vorlage. Wo erkennst Du eine Abweichung? Die Links auf die anderen Bibelstellen habe ich Dir angegeben. Wenn es außer der Orthografie keine Abweichung gibt, ist es aus meiner Sicht nicht erforderlich alle (fragmentarischen) Inschriften anzuführen. --Wikiwal (Diskussion) 22:42, 13. Dez. 2014 (CET)
Hm, da haben wir wohl divergierende Ansichten über die Art der Beschreibung der Innenausstattung. Ich lege Wert auf getreue Wiedergabe dessen, was in der Kirche zu sehen ist. Zur nächsten Angabe: An der Brüstung sind 25 Ölgemälde von Daniel Hisgen mit biblischen Darstellungen angebracht, die Themen von der Schöpfung bis zur Ausgießung des Heiligen Geistes zum Gegenstand haben: 25 Themen werden in nur einem Satz behandelt, 23 Themen bleiben unerwähnt, das reicht nicht aus, um sich einen Eindruck von der Ausstattung zu bilden. --Temenos 12 (Diskussion) 23:25, 13. Dez. 2014 (CET)
Ich habe jetzt ergänzt, dass die Inschrift unvollständig erhalten ist. Zu den 25 Bildern ist nun mehr gesagt. --Wikiwal (Diskussion) 00:57, 14. Dez. 2014 (CET)

Die einzelnen Kapitel sind unausgewogen. Auf der einen Seite sind seit der Reformationszeit alle Pfarrer lückenlos aufgelistet und die Glockeninschriften vollständig zitiert, obwohl man nach obigem Vorbild argumentieren könnte, dass ein Hinweis auf Jeremia 22,29 oder Römer 12,12 reichen würde, auf der anderen Seite ist da das sehr pauschal gehandhabte Kapitel über die Innenausstattung, in dem die Themen der Gemälde, die für das Erscheinungsbild der Kirche sicher nicht weniger wichtig sind als die Glockeninschriften, nicht genannt werden. --Temenos 12 (Diskussion) 10:39, 14. Dez. 2014 (CET)

Das ist sicher Geschmackssache. Bei den Glocken hat man ohnehin die entsprechenden Tabellen, die mittlerweile Standard sind, bei den Orgeln die Orgeldispositionen entsprechend der Formatvorlage. Auch am Niederschlag in der Sekundärliteratur sieht man, dass Oberkleener Glocken samt Inschriften vielfach behandelt werden. Niemand wird dies bei 25 Brüstungsbildern erwarten. Im Übrigen wäre das Theoriefindung, da es keine Besprechung der Emporenbilder in der Sekundärliteratur gibt. Gruß, --Wikiwal (Diskussion) 13:38, 14. Dez. 2014 (CET)

 Lesenswert Sicher kann man noch daran arbeiten, aber ich finde es jetzt eigentlich schon lesenswert. Auch die Innenausstattung finde ich nicht zu unausgewogen, es fallen eigentlich nur die Orgel und die Glocken raus. Wenn das in der Sekundärliteratur ebenso ist, dann muss sich das hier widerspiegeln. Ich hätte dagegen lieber noch ein paar Angaben zur Empore und Sitzanordnung. Zumindest in meiner Region ist es ungewöhnlich, dass geostete und eindeutig längsorientierte Kirchen im Osten hinter dem Altar noch Sitzbänke aufweisen (seitlich im Chor oft, aber richtig entlang der Chorwand ist selten). Sind die für den Kirchenvorstand oder die Patronatsfamilie, oder sind das gar keine Sitzbänke? Eine seitliche Bank ist ja anscheinend auch extra abgetrennt und hervorgehoben. Auch die Anordnung der Orgel im Osten kenne ich nur von wenigen Kirchen. Eine dreiseitige Empore ist sonst normalerweise im Osten (bzw. auf der Altarseite) offen, nicht an einer Seite. Ansonsten empfinde ich eher den Architekturabsatz (Außenbau) als weniger ausführlich gegenüber den anderen Teilen: Z.B. Anzahl der Geschosse im Turm, Dachdeckung, Glockenstube, Dachgauben, Umfriedung (anscheinend ältere Mauer?) und Turmhöhe bis zum Helmansatz könnte man ergänzen, wenn man dazu etwas findet. Für mich sind aber die Kernaspekte dargestellt und die Aussagen belegt, die Bebilderung ist aussagekräftig, ich habe den Artikel gerne angesehen und gerne gelesen und dabei Lust bekommen, das Bauwerk zu besichtigen. Für mich deshalb lesenswert. --stuby (?!?) 19:42, 14. Dez. 2014 (CET)

Vielen Dank für das Votum und die weiteren Anregungen. Habe einen Absatz zur Sitzordnung und einen Satz zur Stellung der Orgel auf der Ostempore ergänzt und auch das Kapitel Architektur erweitert. Zur Höhe des Turmschaftes und Umfriedung habe ich (bisher) nichts finden können. Nachtrag zu oben: Der bläuliche erscheinende Ton der braunen Glasscheiben wird nur durch den Lichteinfall bewirkt. --Wikiwal (Diskussion) 23:32, 14. Dez. 2014 (CET)

Angesichts der Tatsache das zahlreiche Innenaufnahmen vorhanden sind und im Abschnitt Innenausstattung noch Raum ist, würde ich die Gelegenheit nutzen. Mein Vorschlag: File:St. Michaelis Oberkleen Kirchenhalle Decke 01.JPG (oder gibts Vorbehalte gegen bäuerliche Kunst?). -- Gerold (Diskussion) 01:48, 15. Dez. 2014 (CET)

Habe das Bild eingefügt und eine Beschreibung ergänzt. M.E. handelt es sich wie bei den Brüstungsbildern um Daniel Hisgen, was aber aus der Literatur nicht belegbar ist. --Wikiwal (Diskussion) 08:48, 15. Dez. 2014 (CET)
 Lesenswert Ist ja mehr ein Turm mit angehängter Kirche ;-) Hierzu fehlt mir nur noch ein Link auf Evangelische Kirche (Ebersgöns) und evtl Niederkleen im Abschnitt Kirchengemeinde. --HelgeRieder (Diskussion) 11:17, 15. Dez. 2014 (CET)
erledigt Erledigt und merci, --Wikiwal (Diskussion) 12:01, 15. Dez. 2014 (CET)

16. Dezember[Bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 26. Dezember.

Heidenmauer (Wiesbaden)[Bearbeiten]

Die Heidenmauer ist das bekannteste römische Denkmal in der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, dem römischen Aquae Mattiacorum. Sie wurde nach bisheriger Ansicht um 370 n. Chr. unter Kaiser Valentinian I. errichtet und ist damit das älteste erhaltene Bauwerk der Stadt aus der Römerzeit.

In der wilhelminischen Zeit wurde die Heidenmauer zum Bau der Coulinstraße durchbrochen und im Stil der Zeit mit dem sogenannten Römertor ergänzt. Während von der Mauer nur wenige Abschnitte oberirdisch sichtbar sind, ist das später eingefügte Tor als sichtbares Monument in die städtebaulichen Strukturen des 19. Jahrhunderts im Quellenviertel eingebunden. Es ist ein Kulturdenkmal aus künstlerischen, städtebaulichen und ortsgeschichtlichen, die Heidenmauer aus stadtgeschichtlichen Gründen.

Ich fand den Artikel 2009 in dieser bedauernswerten Form vor. Er war von einem (mittlerweile infinit gesperrten [1]) Theoriefinder gekapert worden. Dieser hatte eines der bedeutendsten oberirdisch sichtbaren Denkmäler der Römerzeit in Hessen anhand einer nicht anerkannten Außenseiterthese zum Aquädukt umgedichtet. Bezeichnenderweise wurde die Fachliteratur damals gar nicht berücksichtigt. Ich will gar keinen Hehl daraus machen, dass der Artikel wiederholt aufgrund der Angriffe dieser Glaubenskrieger umkämpft war. Doch ich finde, er hat dabei erheblich an Qualität gewonnen, dass er mühselig auf den Stand in der Fachliteratur zurückgesetzt wurde. Diese bezeichnet die Mauer seit Generationen als Verteidigungsbauwerk und wendet sich in jüngster Zeit auch explizit gegen die unwissenschaftliche Deutung. Eine endgültige Deutung habe ich nicht vorgenommen, sondern die verschiedenen Meinungen aus der anerkannten Fachliteratur dargelegt. Letztlich bleibt es aber hier wie dort offen. Ich rechne auch hier fest mit den üblichen gehaltslosen Schwafelangriffen von Socken, IPs und verdächtigen Neuaccounts, die nur das Ziel haben, die These Lauths zu unterstützen. Wikipedia ist eben anfällig für Esoteriker, gerade in abgelegenen Artikelbereichen. Deshalb bitte ich besonders um fachkundige Meinungen von artikelschreibenden WP-Kollegen und solchen, die in der römischen oder regionalen Geschichte bewandert sind. Der Artikel beschreibt zusätzlich das später in die Mauer integrierte Römertor, beide sind kaum voneinander zu trennen, ohne inhaltliche Redundanzen zu schaffen. Auch auf Wunsch der Autoren wird dies also gemeinsam behandelt. Der Artikel hat zuvor noch ein Review durchlaufen. Als Hauptautor  Neutral. --Lumpeseggl (Diskussion) 06:26, 16. Dez. 2014 (CET)

 Lesenswert Von einem Provinzialrömer sehr gut überarbeiteter Artikel. Sehr schön die klare Distanzierug von wiederlegten Thesen. --Korrekturen (Diskussion) 17:14, 17. Dez. 2014 (CET)
 Lesenswert Geschichte gut und angenehm knapp dargestellt, ist jetzt sehr übersichtlich aufgebaut und äußerst informativ geschrieben. Auch ist alle grundlegende Literatur eingearbeitet. --Ziegelbrenner (Diskussion) 17:50, 17. Dez. 2014 (CET)

Neubewertung[Bearbeiten]

Bevor du einen Artikel hier zur Neubewertung vorschlägst, solltest du die Mängel auf der Diskussionsseite oder bei fehlender Betreuung in einem Fachportal ansprechen, sodass eine Chance zur Nachbesserung besteht. Sinnvoll kann auch ein Review sein, sofern es Hauptautoren gibt, die sich verantwortlich fühlen. Eigene Überarbeitungen des Antragstellers auf dem Niveau, das von lesenswerten Artikeln erwartet wird, sind dagegen nicht unbedingt voraussetzbar. Um den Artikel hier zur Abstimmung vorzuschlagen, trage bitte zusätzlich zum {{Lesenswert}}-Baustein den {{Lesenswert-Wiederwahl}}- oder {{Lesenswert-Abwahl}}-Baustein im Artikel ein.

Wie bei den normalen Kandidaten wird auch bei der Wiederwahl wie folgt abgestimmt:

  • Symbol support vote.svg Pro{{Pro}} oder  Lesenswert{{BE|l}} = für Wiederwahl, lesenswert
  • Symbol neutral vote.svg Neutral{{Neutral}} = neutrale Haltung
  •  Abwartend{{BE|a}} = abwartende Haltung
  • Symbol oppose vote.svg Kontra{{Kontra}} oder  keine Auszeichnung{{BE|k}} = gegen Wiederwahl, nicht lesenswert