Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abkürzung: WP:KLA
< Autorenportal < Bewertungsprozess < Kandidaten für lesenswerte Artikel

Lesenswerte Artikel sind Artikel, die die strengen Kriterien für die exzellenten (noch) nicht schaffen. Auf dieser Seite wird per Wahl bzw. Abwahl entschieden, ob ein Artikel lesenswert ist oder nicht. Artikel, die gleichzeitig für Exzellenz kandidieren, werden auf Wikipedia:Kandidaturen von Artikeln, Listen und Portalen vorgeschlagen.

Bevor du einen Artikel zur Wahl stellst:

  • Prüfe, ob der Artikel den Kriterien für lesenswerte Artikel entspricht.
  • Informiere die Hauptautoren, die du durch dieses Tool identifizieren kannst, ehe du einen Artikel vorschlägst. Möglicherweise möchten die Autoren vor der Kandidatur noch Mängel beseitigen.

So trägst du einen neuen Kandidaten ein:

  • Im Artikel: Füge den Baustein {{Lesenswert-Kandidat}} unten ein.
  • Auf dieser Seite: Liste den Artikel mit einer kurzen Beschreibung unten beim aktuellen Tagesdatum auf (Unterschreiben nicht vergessen).

Vorgehen

Alle Benutzer, auch unangemeldete (IPs), sind stimmberechtigt und dürfen pro Artikel ein Votum abgeben. Man stimmt ab, indem man seinen Diskussionsbeitrag auf dieser Seite mit einer der Bewertungen „keine Auszeichnung“, „lesenswert“ kennzeichnet. Die Kennzeichnungen „abwartend“ und „neutral“ sind auch möglich. Die Begründung des Votums ist dringend erwünscht, damit der Auswerter die Entscheidungen nachvollziehen und der Autor die Kritikpunkte aufgreifen kann. Es existieren folgende unverbindliche Vorlagen zur Stimmabgabe:

 Lesenswert
{{BE|l}}
 keine Auszeichnung
{{BE|k}}
 Neutral
{{BE|n}}
 Abwartend
{{BE|a}}

Auswertung

Die Kandidatur wird frühestens am 10. Tag nach dem Einstellungsdatum ab 0:00 Uhr ausgewertet (d. h. bei einer Nominierung am 15. kann ab dem 25. ausgewertet werden). Abgegebene Stimmen zählen bis zum Zeitpunkt der Auswertung. Hat ein Artikel am Ende der Kandidatur mindestens drei Pro-Stimmen mehr als Kontra-Stimmen, wird er als lesenswert ausgezeichnet. Enthält ein Artikel einen gravierenden Fehler, ist er unabhängig vom Abstimmungsergebnis nicht lesenswert.

Offensichtliche Unsinnskandidaten können sofort entfernt werden. Weist eine Kandidatur nach mehr als 24 Stunden fünf Kontra-Stimmen mehr als Pro-Stimmen auf, ist sie sofort gescheitert. Wahlen mit geringer Beteiligung oder uneindeutigem Votum werden als „ergebnislos“ gewertet, so dass der Status vor der Kandidatur bestehen bleibt.

Das konkrete Vorgehen für die Auswertung ist hier beschrieben.

Ab- oder Wiederwahl

Einen ausgezeichneten Artikel, der deiner Meinung nach nicht (mehr) lesenswert ist, kannst du zur erneuten Wahl stellen. Die Voraussetzungen für einen solchen Antrag richten sich nach dem auf WP:KALP gültigen Verfahren.

Zur Ab- oder Wiederwahl füge bitte unten im Artikel den Baustein {{Lesenswert-Abwahl}} oder {{Lesenswert-Wiederwahl}} ein. Der Wahlmodus ist derselbe wie bei einer Neukandidatur.

Review des Tages

Kandidaturen sind erfolgreicher, wenn die Artikel vorher ein Review durchlaufen. Dieses bedarf aber der Mitarbeit von Wikipedianern, die sich Zeit dafür nehmen. Beteilige dich zum Beispiel am Review des Tages:


Emil Scaria - porträtiert von August Weger

Emil Scaria (18. September 1840 in Graz – 22. Juli 1886 in Blasewitz bei Dresden) war ein österreichischer Opernsänger in der Stimmlage Bass. Er sang an zahlreichen Bühnen in ganz Deutschland und war ab 1873 Ensemblemitglied der Wiener k.u.k. Hofoper. In den 1880er Jahren gastierte er in London, Paris, Rom, St. Petersburg und in den Vereinigten Staaten.

Scaria war der erste Escamillo außerhalb Frankreichs, der erste Wotan in Wien, Berlin und London und er sang 1882 den Gurnemanz in der Uraufführung von Richard Wagners Parsifal bei den Bayreuther Festspielen. Er starb in Umnachtung.

16. Februar[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 26. Februar.

Iffeldorf[Quelltext bearbeiten]

Iffeldorf ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Seeshaupt. Das Dorf wurde erstmals im Jahr 1080 erwähnt und war vom 14. Jahrhundert bis 1653 im Besitz der Edlen von Höhenkirchen. Anschließend war Iffeldorf bis zur Säkularisation im Besitz des Klosters Wessobrunn. Von etwa 1860 bis 1961 war der Ort stark durch den Gutsbetrieb Staltach der Familie Maffei geprägt. In heutiger Zeit hat Iffeldorf 2572 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2015) und ist insbesondere für die Eiszerfallslandschaft der Osterseen bekannt.

Nach Review jetzt Kandidatur zum lesenswerten Artikel --HerrAdams 08:32, 16. Feb. 2017 (CET)

 Lesenswert Erfüllt die Kriterien --194.15.69.3 09:31, 17. Feb. 2017 (CET)
Hallo, mir sind zwei abschnitte aufgefallen, die einer Genauer beschreiben bedürfen.
  • Im Zweiten Weltkrieg starben 46 Iffeldorfer Männer. Der Krieg verlief für Iffeldorf bis auf das Kriegsende relativ ruhig: Am Bahnhof Staltach hielt am 30. April 1945 wegen eines Stromausfalls ein Zug aus Allach mit etwa 2400 KZ-Häftlingen in 45 Viehwaggons aus dem KZ Dachau und wurde von US-amerikanischen Truppen befreit. Ungefähr 1500 bis 1700 von ihnen verbrachten die darauffolgenden acht Wochen in den Häusern und Höfen des damals ca. 1000 Einwohner zählenden Dorfes Iffeldorf. Daraufhin kamen sie ins DP-Lager Feldafing.
Wo staeben sie?? An der Front oder im Zusammenhang mit dem haltenden Zug?
Was hat der Stromauffallen mit dem Halten des Zuges zu tuen?
Ist eine einfache Übergabe des Ortes an die Amerikaner geschehen?
Kriegsende relativ ruhig?? Was ist Releativ? Fehlerhafter Bombenabwürfe? Notladung von Flugzeugen ?? oder oder oder?
  • Bis in die 1860er-Jahre stagnierte die Einwohnerzahl um 400, ....
Ist ein doofer Halbsatz. In welcher zeit stagnierte die Einwohnerzahl. oder heißt es auf 400 Einwohner? wobei alles interessant ist!!
--Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Diskussion) 09:44, 17. Feb. 2017 (CET)
Ich habe den ersten angesprochenen Abschnitt ein bisschen umformuliert und ergänzt. Zu den Fragen:
Was hat der Stromauffallen mit dem Halten des Zuges zu tuen? – Der Zug hält wegen dem Stromausfall (elektrifizierte Bahnstrecke) -
Der zweite ist meiner Meinung nach klar formuliert:
In welcher zeit stagnierte die Einwohnerzahl. – „Bis in die 1860er-Jahre“
soll heißen bis ca. 1860 lebten in Iffeldorf immer ca. 400 Personen. Danke für deine Hinweise --HerrAdams 20:50, 17. Feb. 2017 (CET)
das schon die Stecke 1945 elektrifiziert war und auch so benutzt wurde, ist, so denke ich, eine Besonderheit und sollte auch reingeschrieben werden (auch ab wann), so weit ich weiss, waren überweigend "Bergbahnen" elektrifiziert --Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Diskussion) 04:41, 18. Feb. 2017 (CET)
die Strecke ist bereits seit 1925 elektrifiziert, würde es darum in diesem Kontext nicht extra erwähnen. Ich habe einen Link auf Kochelseebahn hinzugefügt, wen’s interessiert, der kann es ja dort nachlesen --HerrAdams 10:37, 18. Feb. 2017 (CET)
 Lesenswert --Vielen Dank und Grüße Woelle ffm (Diskussion) 00:50, 19. Feb. 2017 (CET)
 Lesenswert Der Artikel ist mir vor längerer Zeit schon mal positiv aufgefallen. Ich finde er hat das lesenswert Bapperl verdient. Besonders gut gefällt mir auch das Foto vom Leonhardiritt.--Thmsfrst (Diskussion) 06:57, 19. Feb. 2017 (CET)

Ersteinmal ein paar Punkte, bei denen man ggf. noch ein bisschen Nachschliefen kann:

  • Unter Klima fehlt mir eine Erläuterung der Daten
  • Es gibt ein paar Auflistungen im Fließtext, die den Lesefluss ein wenig stören (Etymologie, Kunst, Musik und Theater)
  • Welche Schule ist denn im Abschnitt Ende des 14. Jahrhunderts bis 1803 gemeint?
  • Von 1986 bis 1992 baute die Technische Universität München in Iffeldorf drei Anwesen zu einer Limnologischem Station um. Im Jahre 1988 wurde das Gemeindezentrum mit Rathaus, Gemeindebücherei, Geschäftsräumen, Hotel, Landgasthof und Mehrzweckhalle eingeweiht. Am 2. Oktober 2016 erhielt die Gemeinde Iffeldorf vom Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“ die Auszeichnung als Fair-Trade-Kommune.[15] Im Oktober 2016 zog das Rathaus vom Gemeindezentrum in das Deichstetterhaus. - Hier wird mir ziemlich viel aufgezählt und es wird zu häufig "im" am Satzanfang verwendet. Baute die TU wircklich über so viele Jahre die Station oder nutzte sie von 1988 bis 1992 die Station?
  • Bevölkerung und Etymologie ist nicht Teil des Geschichtsabschnitts und solllten mMn getrennt werden. Eisatzabschnitte (auch Zwei-Satz-Abschnitte) sollten vermieden werden. Der Abschnitt Eingemeindung und Bevölkerungsentwicklung benötigen keine eigene Übschrift und können in Geschichte bzw. Bevölkerung untergebracht werden.
  • Die Belege der Einwohnerentwicklung kann an die entsprechenden Stellen des Fließtexts zusätzlich eingebaut werden.
  • in den letzten Jahren, sind zuletzt ungefähr, Zurzeit wird die Innenverdichtung - genauer definieren. Ort- und Zeitbezüge zum Autoren/Zeitpunkt des Schreibens sollten in der Wikipedia vermieden werden. Du musst dir bewusst sein, dass es in mehreren Jahren schwer nachvollziehbar sein wird, wer wann was geschrieben hat.
  • Statt des Jahresangaben im Abschnitt Geschichte würde ich eine Überschrift, die auf den Ereignissen in dieser Zeit beruhen und daher die entsprechende Gliederung rechtfertigen, bevorzugen.
  • letzten zehn Jahre - habe ich bereits ausgebessert.
  • Auch der Abschnitt Altersstruktur kann noch einen Fließtext vertragen.
  • Brauchen Banner, Siegel und Wappen eigene Kapitel oder kann man sie auch zusammenfassen? Hier sind nämlich viele Ein-Satz-Abschnitte.
  • Wenn die Medaille im Abschnitt Partnergemeinden links wäre, könnte man auch mit weniger "Freiraum" zwischen den Abschitten auskommen und damit das Layout verbessern.
  • Imho ist Baugeschichte eher Teil des Abschnitts Geschichte.
  • Wieso gibt es im Abschnitt Busverkher eine Liste der Busse, bei den Zügen aber nicht eine Liste der anfahrenden Züge?

Viele Punkte bilden lediglich meine Meinung dar und fließen nicht in die Bewertung ein. Insgesamt finde ich zwar, dass im Artikel zu viel aufgezählt wird, kann aber bei einem lesenswerten Artikel damit leben. Positiv finde ich jedoch die akribische Recherchearbeit, die Bebilderung und ich fühle mich vollständig informiert. Damit erachte ich den Artikel zwar für lesenswert, verbleibe jedoch solange die Präzisierungen an manchen Stellen nicht durchgeführt wurden (besonders solange die Zeitangabe "zurzeit" verwendet wird) mit  Abwartend. Auch eine Ausformulierung der Kernaussagen der Grafiken/Tabellen finde ich in den entsprechenden Abschnitten wünschenswert. --Wikiolo (D) 17:12, 19. Feb. 2017 (CET)

Habe einige Punkte überarbeitet. Außerdem:
Welche Schule ist denn im Abschnitt Ende des 14. Jahrhunderts bis 1803 gemeint? — Es gibt in Iffeldorf nur eine Schule, die Grundschule
Baute die TU wircklich über so viele Jahre die Station oder nutzte sie von 1988 bis 1992 die Station? — Ja, gemeint ist die Bauzeit, genutzt wird sie immer noch
Wieso gibt es im Abschnitt Busverkher eine Liste der Busse, bei den Zügen aber nicht eine Liste der anfahrenden Züge? — Es gibt nur eine Zuglinie. Den Verlauf kann man ja auf Kochelseebahn nachlesen
--HerrAdams (D) 19:47, 19. Feb. 2017 (CET)
Okay, ein Laie weiß das mit der Grundschule aber nicht sofort. Habs daher mal präzisiert. Ein Seit der letzten Neuausweisung, ansonsten aber  Lesenswert. Und danke für die rasche Umsetzung. --Wikiolo (D) 20:19, 19. Feb. 2017 (CET)

 Lesenswert--CG (Diskussion) 11:57, 20. Feb. 2017 (CET)

19. Februar[Quelltext bearbeiten]

Diese Kandidaturen laufen mindestens bis zum 1. März.

Streetlife Festival[Quelltext bearbeiten]

Diesen Artikel habe ich gemeinsam mit Reisen8 für den letzten SW überarbeitet. Nachdem ich (nun endlich) die Anmerkungen der Jury abgearbeitet habe, stelle ich den Artikel nun zur Kandidatur. Der Artikel zudem vom Veranstalter Green City reviewed; ihre Anmerkungen wurden überprüft und geklärt (an zwei Punkten hat es wegen der Aktualität geharpert). Ich erachte den Artikel in diesem Zustand für lesenswert. --Wikiolo (D) 12:15, 19. Feb. 2017 (CET)

Ich bin mal drübergeflogen:

1) Aus diesem Anlass wurde erstmals das Streetlife Festival als längstes Straßenfest der Stadt veranstaltet. Allerdings wurde die Veranstaltung, organisiert von Green City, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, dem Bund Naturschutz in Bayern, dem Kreisjugendring und der Landeshauptstadt München am Samstag nach dem europaweiten autofreien Tag abgehalten, damit der Berufsverkehr nicht unnötig beeinträchtigt wurde.[1][2] Das Festival wurde zwischen 13 und 21 Uhr vom Königsplatz bis zum Odeonsplatz veranstaltet. Drei Sätze, viermal "wurde". Und das geht so weiter... erledigt Erledigt
2) den urbanen Raum wieder sinnlich erfahrbar zu machen Schlechter Geruch, Graffiti und Lärm sind nicht sinnlich erfahrbar?
Das ist eine Aussage vom Veranstalter bzgl. ihren Festivalzielen. Was damit gemeint ist, kann man nur interpretieren. --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)
3) ...dass die Einwohner nicht nur in der Stadt leben, sondern dass diese von den Einwohnern mit Leben erfüllt wird. Dieses Werbegeschwurbel ist doch sicher ein Zitat, oder?
Ein indirektes Zitat. In der Quelle steht: „Wir leben nicht nur IN der Stadt. Wir leben die Stadt.“ --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)
4) Das Festival findet heute an zwei Wochenenden im Jahr statt. Heute? erledigt Erledigt
5) Es beginnt jeweils am Samstagnachmittag, pausiert in der Nacht und am folgenden Morgen und endet am Sonntagabend. Das kann man auch einfacher formulieren.
Habs mal versucht. --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)
6) Da auf der Leopold- und der Ludwigstraße auch zahlreiche Linienbusse verkehren, gibt es zahlreiche Umleitungen im öffentlichen Nahverkehr.[29] Die Buslinien, die die Leopold- und die Ludwigstraße befahren, müssen alternative Routen wählen Echt? erledigt Erledigt
Ja. --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)
Manno, der zweite Satz ist völlig überflüssig. Knurrikowski (Diskussion) 20:29, 19. Feb. 2017 (CET)
Habe ich mir schon halb gedacht, dass das gemeint ist: Ich finde es aber erwähnenswert, dass hier eigentlich der ÖPNV verkehrt und dass dieser umgeleitet werden muss. Wenn du den Satz aber unbedingt raushaben willst, dann kann ich den auch streichen. --Wikiolo (D) 20:34, 19. Feb. 2017 (CET)
Sehe gerade, dass es an der Stelle redundant ist. --> raus. --Wikiolo (D) 22:58, 19. Feb. 2017 (CET)
7) die Vision eines nachhaltigen und lebenswerten München Was ist ein "nachhaltiges München"? So weit ich weiß, können nur Handlungen nachhaltig sein.
Habe ich mal umformuliert. --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)
8) Darüber hinaus versucht Green City, bei den Veranstaltungen im öffentlichen Raum die Umwelt kaum zu belasten. Ohne Worte erledigt Erledigt
9) Es wurden auch Bäume aufgestellt mit Liegestühlen dazwischen, was eine Liegewiese imitieren sollte. Was soll das? Spätestens hier fühle ich mich als Lexikonleser nicht länger ernstgenommen. erledigt Erledigt
Stimmt, ist so, wie es drin steht, trivial... Sollte ursprünglich als Beispiel dienen, kommt mir jetzt aber tatsächlich nicht mehr sehr sinnvoll vor. --> raus. --Wikiolo (D) 19:54, 19. Feb. 2017 (CET)

Die sprachliche Präsentation läßt doch sehr zu wünschen übrig: mangelhafter Ausdruck und unglaublich viele merkwürdige/unglückliche Formulierungen durchziehen den _gesamten_ Artikel. Die Kritiken in den Medien sind nur positiv? Die Autofahrer und Anlieger finden das also alle dufte? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Der gesamte Artikel liest sich für mich zu wenig distanziert, man spürt sofort die Begeisterung des/der Autoren für das Festival. Das ist hier aber ein Lexikon. Fazit: Momentan nicht lesenswert. Viele Grüße, Knurrikowski (Diskussion) 18:02, 19. Feb. 2017 (CET)

Hallo Knurrikowski, danke für deine Durchsicht. Ich werde die Anmerkungen nachdem ich gegessen habe umsetzen. ;) Tatsächlich konnte ich bisher noch keine grundsätzlich negative Kritik von einem Journalisten gegenüber dem Festival finden. Was ich darüber finden konnte, habe ich auch eingebaut. Und die Kritik von Charivari ist eigentlich doch eine ziemlich "heftige" Kritik. Wenn du es aber schaffen würdest, weitere eher negativ gesinnte Kritik zu finden, baue ich einen entsprechenden Abschnitt selbstverständlich gerne ein. Die Kritikpunkte am Festival aus politischer Sicht sind auch ohne an Kritik zu sparen genannt worden, sodass ich von deiner Kritik doch ziemlich verdutzt bin. Bereits im Einleitungssatz steht ja, dass das Festival in der Politik kontrovers diskutiert wird. Über die Kritikpunkte selbst wird, soweit ich etwas finden konnte, ebenfalls eingegangen. --Wikiolo (D) 19:10, 19. Feb. 2017 (CET)

23. Februar[Quelltext bearbeiten]

Meredith Monk[Quelltext bearbeiten]

Meredith Jane Monk (geb. 20. November 1942 in Queens, New York[Anm. 1]) ist eine amerikanische Sängerin, Tänzerin, Filmemacherin, Choreographin und Komponistin. Sie gilt als Pionierin der vokalen Performancekunst, einer in den 1960er und 70er Jahren in den USA maßgeblich von Frauen initiierten, neu entstandenen Kunstform. Sie schuf ein komplexes Werk multimedialer Solo- und Ensemblestücke, ausgehend von ihrer Stimme, mit der sie einen unverwechselbaren Stil prägte.

Liebe MitarbeiterInnen, nach dem Review bitte ich Euch um Eure Abstimmung und gern Hinweise zur weiteren Verbesserung. Danke.--Fiona (Diskussion) 09:42, 23. Feb. 2017 (CET)

Hallo Fiona, die Einzelnachweise sollten gemäß Hilfe Einzelnachweise kein „ebd.“ enthalten. Zwei kleine Korrekturen hab ich schon eingearbeitet.  Abwartend --HerrAdams (D) 11:15, 23. Feb. 2017 (CET)