Win Butler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Win Butler live mit Arcade Fire 2011

Edwin Farnham „Win” Butler III (* 14. April 1980 in Truckee, Kalifornien, Vereinigte Staaten) ist Sänger, Gitarrist, Pianist, Bassist und Songwriter der kanadischen Indie-Rock-Band Arcade Fire.

Leben[Bearbeiten]

Butler wurde in Truckee, Kalifornien, Vereinigte Staaten geboren und wuchs in The Woodlands, Texas auf.[1][2] Er ist der Enkel des Jazz-Gitarristen Alvino Rey.[3] Auch seine Mutter und Großmutter waren im Musikgeschäft tätig.

Ab einem Alter von 15 Jahren ging er auf die Phillips Exeter Academy in New Hampshire, dort spielte er in mehreren Schulbands. Später studierte er Fotografie auf dem Sarah Lawrence College in New York. Das Studium brach er jedoch nach einem Jahr ab. Er besuchte anschließend die McGill University in Montreal, dort machte er einen Abschluss in Theologie. Außerdem lernte er seine zukünftige Frau und Bandkollegin Régine Chassagne kennen, die er 2003 heiratete.

Am 2. April 2011 spielten LCD Soundsystem ihr letztes Konzert, welches auf DVD festgehalten wurde. Auf dem Konzert waren Arcade Fire als Gäste vertreten. Während einer Ansprache zwischen zwei Songs von James Murphy rief Win Butler „Shut Up and Play the Hits”, dieser Zwischenruf wurde als Titel der DVD verwendet.[4]

Am 21. April 2013 kam Butlers erstes Kind, ein Sohn, zur Welt.[5]

Gitarren[Bearbeiten]

Butler spielt Fender Jaguar, Fender Telecaster Costum, sowie Gitarren der Firmen Mosrite und C. F. Martin & Co.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sean O'Hagan: Arcade Fire: 'We're not a band that's out to party until we die' | Music | The Observer, Guardian. 28. November 2010. 
  2. Win Butler acknowledges his home: Arcade Fire tells true tales of Texas inspiration in The Woodlands - 2011-May-05 - CultureMap Houston. Houston.culturemap.com. Abgerufen am 8. Dezember 2013.
  3. Anne Miller: Alvino Rey’s Musical Legacy. smithsonianmag.com. 3. Dezember 2010. Abgerufen am 8. Dezember 2013.
  4. Shut Up and Play the Hits - Film - kino.zeit.de - das Portal für Film und Kino. kino-zeit.de. Abgerufen am 6. Dezember 2013.
  5. Arcade Fire's Win Butler, Regine Chassagne Welcome Baby Boy. Rolling Stone. 26. April 2013. Abgerufen am 1. Mai 2013.