Wolgoretschensk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Wolgoretschensk
Волгореченск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Kostroma
Stadtkreis Wolgoretschensk
Bürgermeister Juri Makow
Gegründet 1964
Stadt seit 1994
Fläche 18 km²
Bevölkerung 17.104 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 950 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 110 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 49453
Postleitzahl 156901
Kfz-Kennzeichen 44
OKATO 34 406
Website www.volgorechensk.net
Geographische Lage
Koordinaten 57° 26′ N, 41° 9′ O57.43333333333341.15110Koordinaten: 57° 26′ 0″ N, 41° 9′ 0″ O
Wolgoretschensk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Wolgoretschensk (Oblast Kostroma)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Kostroma
Liste der Städte in Russland

Wolgoretschensk (russisch Волгореченск) ist eine Stadt in der Oblast Kostroma (Russland) mit 17.104 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten]

Tichon-Kirche in Wolgoretschensk

Die Stadt liegt etwa 40 km südöstlich der Oblasthauptstadt Kostroma am rechten Ufer der Wolga, bei der Einmündung ihres Nebenflusses Schatscha.

Wolgoretschensk bildet einen eigenständigen Stadtkreis.

Die Stadt ist Endpunkt einer bei Furmanow von der Strecke JaroslawlIwanowo abzweigenden 30 Kilometer langen Eisenbahnstrecke (nur Güterverkehr). Durch die Stadt führt auch die Straße Kostroma–Iwanowo.

Geschichte[Bearbeiten]

Wolgoretschensk entstand 1964 als Siedlung städtischen Typs im Zusammenhang mit der Errichtung eines Wärmekraftwerks und erhielt am 16. Juni 1994 das Stadtrecht.

Der Name bezieht sich auf die Wolga und das russische Wort reka für Fluss, bedeutet als etwa Wolgaflussstadt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1970 7.828
1979 13.253
1989 15.966
2002 18.164
2010 17.104

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft[Bearbeiten]

Stadtbildendes Unternehmen ist das der OGK-3 gehörende Kostromaer Wärmekraftwerk (russisch Костромская ГРЭС/Kostromskaja GRES) mit einer Leistung von 3600 Megawatt. Außerdem gibt es ein Röhrenwerk und Betriebe der Bauwirtschaft.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wolgoretschensk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien